Zum Hauptinhalt springen

Dangers muss gehen – Pfadi will den Vertrag auflösen

Markus Dangers wird nicht mehr für Pfadi Winterthur spielen. Der Kreisläufer wurde aus «disziplinarischen Gründen» aus dem Kader gestrichen. Nun äussert er sich.

Markus Dangers wird das Pfadidress nicht mehr tragen, sein Vertrag wurde aufgelöst.
Markus Dangers wird das Pfadidress nicht mehr tragen, sein Vertrag wurde aufgelöst.
Martin Deuring

Der Abgang hatte sich schon länger abgezeichnet. Das letzte Spiel bestritt Markus Dangers im Dezember gegen die Kadetten Schaffhausen. Der Landbote titelte damals: Ein schöner Auftritt zum Abschied. Seit jenem Spiel ist er als verletzt gemeldet oder wie im Testspiel gegen die MT Melsungen gar nicht mehr aufgelistet. Nun ist sein Name von der Website verschwunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.