Zum Hauptinhalt springen

Das Comeback von Marvin Lier ist geglückt

Pfadi Winterthur schlägt den TV Endingen 32:23. Bundesligarückkehrer Marvin Lier erzielte sieben Tore.

Marvin Lier ist zurück und wie: bei seinem Comeback erzielte der Linksaussen sieben Tore und wurde als «Best Player» ausgezeichnet.
Marvin Lier ist zurück und wie: bei seinem Comeback erzielte der Linksaussen sieben Tore und wurde als «Best Player» ausgezeichnet.
Alex Wagner

Auf den Tag genau vor vier Monate machte Marvin Lier sein letztes Spiel für Pfadi Winterthur. Beim Heimspiel am 29. September gegen Kriens Luzern warf Lier nur noch die Penaltys ehe er sich von seinen Kollegen verabschiedete und nach Flensburg wechselte.

Nun ist der Linksaussen zurück. Und wie: Das erste Pfadi-Tor gegen den TV Endingen markierte der Nationalspieler mit einem schönen Heber. Insgesamt erzielte er sieben Treffer und war damit Pfadis bester Werfer, fast als ob er nie weggewesen wäre. Doch Lier brauchte etwas gar viele Chancen für seine Tore. Trotzdem war er nach dem Spiel zufrieden. «Wir haben gewonnen, das ist die Hauptsache», sagte Lier nach dem Spiel und schiebt nach: «Klar, die Chancenauswertung in der zweiten Halbzeit hätte besser sein können.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.