Zum Hauptinhalt springen

Das Gastspiel der «schlauen Füchse»

Pfadi und St. Otmar, die Nummern 1 und 2 der «ewigen» NLA-Rangliste, treffen sich am Sonntag in der Axa-Arena zu einem weiteren Derby unter Traditionsclubs aus der Ostschweiz.

St. Otmars Routiniers (hier Andrija Pendic) zu stoppen, wird am Sonntag eine von Pfadis Hauptaufgaben sein.
St. Otmars Routiniers (hier Andrija Pendic) zu stoppen, wird am Sonntag eine von Pfadis Hauptaufgaben sein.
Martin Deuring

Wenn es nach dem Willen und der Vertragsunterschrift des damaligen Sportchefs gegangen wäre, dann hätte St. Otmar St. Gallen diesen Sommer mit drei Altmeistern aus der Bundesliga seine 66. NLA-Saison begonnen. Aus den Transfers wurde – da für den Verein unbezahlbar – bekanntlich nichts, und der Sportchef nahm den Hut. Doch selbst ohne dieses Trio vereinigen die St. Galler einiges an Erfahrung, namentlich im Rückraum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.