Zum Hauptinhalt springen

«Das Spiel hat viele Leute berührt»

Eine Gala wie zuletzt gegen die Kadetten muss es heute in der Axa-Arena nicht sein. Aber ein erneuter Heimsieg, diesmal gegen St. Otmar St. Gallen, würde Pfadis 1. Rang festigen.

Einen überragenden Auftritt lieferte Pfadi (Filip Maros) letzten Donnerstag gegen die Kadetten Schaffhausen ab.
Einen überragenden Auftritt lieferte Pfadi (Filip Maros) letzten Donnerstag gegen die Kadetten Schaffhausen ab.
Heinz Diener

Sieben Spieler auf dem Feld und Simon Schelling im Tor haben letzten Donnerstag in der Axa-Arena Aussergewöhnliches vollbracht: Pfadi, wie Trainer Adrian Brüngger sagt, personell «auf der letzten Rille» laufend, demütigte die faden Kadetten Schaffhausen 35:28 und nahm ihnen den 1. Platz in der Nationalliga A ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.