Zum Hauptinhalt springen

Eine heikle Aufgabe sauber gelöst

Trotz Absenzen lässt sich Pfadi nicht vom Weg abbringen und bezwingt den erstarkten RTV Basel sicher 30:24. Damit haben die Winterthurer den HC Kriens-Luzern wieder vom 2. Platz verdrängt.

Mit acht Toren aus neun Würfen war Fabrizio Pecoraro Pfadis Mann des Abends.
Mit acht Toren aus neun Würfen war Fabrizio Pecoraro Pfadis Mann des Abends.
Martin Deuring

Winterthurer Auftritte in der Basler Rankhofhalle sind schon spürbar umstrittener verlaufen als dieses gestern Abend. Dabei hätten die Vorzeichen auf ein ausgeglichenes Treffen hingedeutet. Denn der RTV hatte in den vorangegangen drei Spielen sein bisheriges Punktetotal der Saison verdoppelt (von drei auf sechs) und zuletzt Leader Kadetten Schaffhausen hart bedrängt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.