Zum Hauptinhalt springen

Pfadi erobert sich Platz 2 zurück

Die «alte Hierarchie» hinter Leader Kadetten Schaffhausen ist wieder hergestellt: Mit ihrem verdienten 24:21-Heimsieg im Verfolgerduell verdrängen die Winterthurer den HC Kriens-Luzern auf den 3. Rang.

Mit seinen zwei Toren zu Beginn der zweiten Halbzeit hielt Aleksandar Radovanovic Pfadis Schaden in Grenzen.
Mit seinen zwei Toren zu Beginn der zweiten Halbzeit hielt Aleksandar Radovanovic Pfadis Schaden in Grenzen.
Martin Deuring

Dieser Begegnung fehlte es nicht an Brisanz. Da war die Tabellenkonstellation mit dem Duell um den 2. Rang, der im Playoff Heimvorteil bis mindestens in den Halbfinal bringt. Und da war der hängige Protest von Pfadi und St. Otmar St. Gallen gegen den Punktgewinn des HC Kriens-Luzern bei dessen vermeintlichem 24:24 gegen die Kadetten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.