Handball

Pfadi gewinnt erstes Testspiel

Pfadi Winterthur hat das erste Testspiel gegen GC Amicitia Zürich 41:29 (19:15) für sich entschieden.

Marvin Lier wusste seine Chancen schon ziemlich gut zu nutzen.

Marvin Lier wusste seine Chancen schon ziemlich gut zu nutzen. Bild: Deuring Photography

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Pfadi trat mit Dominic Heer als zweitem Torhüter neben Simon Schelling und den neuen Feldspielern Jannic Störchli, Patrice Bührer, Aleksandar Radovanovic sowie dem lange Zeit verletzt gewesenen Dimitri Murri zur ersten Standortbestimmung an. Murri überzeugte gegen den Zürcher Rückraum – in welchem nun auch der ex-BSV-Bern-Spieler Jakub Szymanski mittut, gleich mit einigen schönen Blöcken. Die Winterthurer verteidigten in Abwesenheit von Micha Svajlen und Pascal Vernier gut genug und holten einen Vorsprung von jeweils fünf bis sechs Toren heraus.

Nach einem Time-out beim Stand von 11:6 liess Pfadi-Trainer Adi Brüngger seine Equipe in neuer Zusammensetzung spielen. Kevin Jud kam als Rückraum-Mitte für Yannick Ott, Lukas Heer für Peter Schramm, Störchli ersetzte Markus Dangers am Kreis und Luigj Qunj trat in der Defensive an. In der zweiten Halbzeit trat mit Patrice Bührer ein dritter Mann auf der Rückraum-Mitte an. Der Vorsprung wuchs auch dank viel Spielfreude kontinuierlich an. 29 Gegentore waren am Ende vielleicht etwas viel. Es gibt beim einen oder anderen Spieler noch Luft nach oben und auch in der Abstimmung der Defensive hat es noch brachliegendes Potenzial. Im Angriff dagegen lief vieles schon richtig gut und flüssig. Auffällig war die Torausbeute aus unterschiedlichsten Abschlusspositionen.

Noch nicht zum Einsatz gekommen ist Adir Cohen, der Neue aus Israel. Nachdem alle Formalitäten erledigt sind, soll er am nächsten Montag erstmals im Training erscheinen.

Erstellt: 01.08.2019, 16:43 Uhr

Testspiel

Pfadi - GC Amicitia 41:29 (19:15)

Axa-Arena. - Pfadi: Schelling (52. Dominic Heer; Qunj (3), Ott (1), Tynowski (5/1), Dangers (6), Lier (9/2), Störchli (1), Lukas Heer (6), Bührer (1), Jud (2/1), Bräm (3), Freivogel, Murri, Schramm (3). - Beste Torschützen GC Amicitia: Szymanski (6), Alili (6/1), Sartisson (5), Dannmeyer (3). - Bemerkungen: Pfadi ohne Schulz, Huber; Schönfeldt, Pecoraro, Vernier, Svajlen, Cohen. - Nächster Termin: Dienstag, 19 Uhr: TBV Stuttgart (1. Bundesliga) - Pfadi in Reutlingen.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!