Zum Hauptinhalt springen

Pfadi lässt den Meister gewähren und verliert

Im NLA-Startspiel bezieht Pfadi bei Meister Wacker Thun eine 33:34-Niederlage. Die hohe Zahl an Toren beschreibt das Problem.

Nicolas Raemy (hier gegen Pfadis Pascal Vernier) erzielte das Siegtor für Wacker Thun.
Nicolas Raemy (hier gegen Pfadis Pascal Vernier) erzielte das Siegtor für Wacker Thun.
Patric Spahni

Drei der vier Spiele des Playoff-Finals 2018 zwischen Pfadi und Wacker waren nach Siegtreffern in den Schlusssekunden mit je einem Tor Differenz ausgegangen. Gleiches geschah nun am Samstag bei der Fortsetzung in der Meisterschaft: Aufbau-Linkshänder Nicolas Raemy entwischte und versenkte zehn Sekunden vor Abpfiff vom Flügel aus das 34:33 für Thun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.