Handball

Saisonende für Nationalspieler Pascal Vernier

Nationalspieler Pascal Vernier hat sich am Samstag im Spiel gegen den TSV St.Otmar St.Gallen schwer verletzt. Pfadi muss die restliche Saison auf den Nationalspieler verzichten.

Pfadis Pascal Vernier hat sich am vergangenen Samstag im Spitzenkampf gegen den TSV St.Otmar St.Gallen schwer verletzt.

Pfadis Pascal Vernier hat sich am vergangenen Samstag im Spitzenkampf gegen den TSV St.Otmar St.Gallen schwer verletzt. Bild: Martin Deuring

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach Stefan Freivogel und Michal Svajlen fällt ein weiterer Spieler verletzungsbedingt bei Pfadi Winterthur aus: Rückraum-Linkshänder Pascal Vernier hat im Spiel gegen den TSV St.Otmar St.Gallen einen Kreuzbandriss erlitten. Der Handballer wird am Mittwoch operiert, teilt Pfadi Winterthur mit. Damit fehlen nach dem Wegzug von Roman Sidorowicz auf einen Schlag zwei wichtige Spieler, heisst es in der Mitteilung weiter.

Für den knapp 23-jährigen Stäfner bedeutet dies das Saisonende, nachdem er bereits in den letzten Jahren mehrere schwerere Verletzungen mit teilweise langen Spielpausen überstehen musste.

Weil am vergangenen Samstag auch Roman Sidorowicz sein letztes Spiel mit Pfadi absolvierte suche die Teamleitung nach praktikablen Lösungen, den Personalengpass zu überbrücken. Überstürzt werden solle allerdings nichts, die Pfadi Winterthur hat sich am Samstag vorzeitig für die im Februar beginnende Finalrunde qualifiziert. (far)

Erstellt: 04.12.2018, 13:30 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben