Handball

Torhüter Schelling verlässt Pfadi

Simon Schelling wechselt im Sommer zum Ligakonkurrenten BSV Bern. Der Torhüter unterschreibt bis 2022.

Simon Schelling verlässt Pfadi Winterthur und schliesst sich dem BSV Bern an.

Simon Schelling verlässt Pfadi Winterthur und schliesst sich dem BSV Bern an.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Pfadi Winterthur verliert eine wichtige Teamstütze: Simon Schelling verlässt die Winterthurer nach nur zwei Jahren. Wie der BSV Bern am Dienstag in einer Mitteilung schreibt, habe Schelling für zwei Jahre mit einer Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben.

«Die Perspektive überzeugt und ich will gemeinsam mit dem BSV die angestrebten Ziele erreichen», lässt er sich in einer Mitteilung des BSV Bern zitieren.

Schelling kam zur Saison 2018/19 von GC Amicitia Zürich zu den Winterthurern, ausgebildet wurde der Torhüter bei den Lakers Stäfa. Insgesamt absolvierte der 25-jährige Torhüter 207 Partien in der höchsten Schweizer Liga. (gvb)

Erstellt: 07.01.2020, 17:03 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!