Zum Hauptinhalt springen

Wenn es ihn braucht

Von einem Comeback spricht er nicht. Dennoch spielt Goran Cvetkovic während des Playoffs auch auf dem Feld wieder eine Rolle für Pfadi.

Bereit für einen Einsatz mit Pfadi: Mittlerweile fiebert Goran Cvetkovic auch im Spielerdress mit.
Bereit für einen Einsatz mit Pfadi: Mittlerweile fiebert Goran Cvetkovic auch im Spielerdress mit.
Martin Deuring

Vor zwei Wochen in Schaffhausen, in seinem ersten NLA-Match seit bald vier Jahren, trug Goran Cvetkovic die Nummer 4 und damit das Dress von Filip Maros. Am Dienstag beim Playoffstart sass er in der Bekleidung von Pascal Vernier auf der Bank, bereit für einen Einsatz mit der Nummer 13. «Ich nehme, was gerade verfügbar ist», sagt er lachend zu seiner Tenüwahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.