Zum Hauptinhalt springen

Henin und Safin in "Hall of Fame" aufgenommen

Die ehemaligen Weltranglistenersten Justine Henin und Marat Safin sind am Samstag in Newport, Rhode Island, in die Tennis Hall of Fame aufgenommen worden.

Die mittlerweile 34-jährige Belgierin Justine Henin hat in ihrer Karriere sieben Grand-Slam-Titel gewonnen und führte 117 Wochen lang die Weltranglisten an.

Der 36-jährige Russe Marat Safin stand im November 2000 erstmals an der Spitze der Weltrangliste und gewann zwei Major-Titel (US Open 2000 und Australian Open 2005).

Bei der Zeremonie ebenfalls dabei war die bereits 2015 geehrte Amelie Mauresmo, die nach der Geburt ihres Sohnes im Vorjahr nicht kommen konnte.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch