Faustball

Jetzt wartet das Duell mit Österreich

Die Schweizer erledigen ihre Pflichtaufgabe gegen Argentinien souverän und siegen 3:0. Am Donnerstag im WM-Viertelfinal treffen sie nun auf Österreich, ein Team aus den Top 4 der Welt.

Dank des 3:0-Sieges gegen Argentinien stehen die Schweizer an der Heim-WM auf der Schützenwiese im Viertelfinal.

Dank des 3:0-Sieges gegen Argentinien stehen die Schweizer an der Heim-WM auf der Schützenwiese im Viertelfinal. Bild: Fabio Baranzini

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Trainingseinheit am Morgen in Seuzach hatten die Schweizer konzentriert gearbeitet. Am Nachmittag nahmen sich die Jungs von Nationaltrainer Oliver Lang auf der Schützenwiese ausgiebig Zeit, um am Kids Day die Autogrammwünsche zu erfüllen. Und gegen Abend traten sie zum Double-Eliminations-Match gegen Argentinien an, in dem es um den Einzug in den Viertelfinal ging.

Für die Schweiz liefen auf dem Center Court Christian Lässer und Ueli Rebsamen im Angriff, Malik Müller und Kenneth Schoch in der Abwehr sowie David Berger am Zuspiel auf. Die Gastgeber starteten konzentriert und konnten sich schon bald einen komfortablen Vorsprung erspielen. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. «Wir hatten im zweiten Satz Mühe mit dem Service der Argentinier, da dieser eine sehr gute Länge aufwies», sagte Rebsamen, der sein 75. Länderspiel bestritt. Bis zum 9:9 konnten die Südamerikaner das Spielgeschehen ausgeglichen gestalten, ehe die Schweizer die letzten zwei Punkte verbuchten.

Für den dritten Durchgang wechselte Lang gleich auf vier Positionen. Die Schweizer liessen nichts anbrennen und konnten schnell 7:0 in Führung gehen. Am Ende gewannen sie 11:5.

«Einige gute Ballwechsel»

«Wir haben den Pflichtsieg ins Trockene gebracht, einige gute Ballwechsel gezeigt und waren insbesondere in den Sätzen eins und drei souverän. Einzig im zweiten Satz haben wir uns von den Argentiniern etwas einschläfern lassen, statt unser Spiel konsequent durchzuziehen», bilanzierte Co-Nationaltrainer Hans- peter Brigger.

Dank dieses ungefährdeten Sieges gegen Argentinien stehen die Schweizer im Viertelfinal. Dort wartet mit Österreich ein wesentlich härterer Brocken. Die Österreicher gehören genauso wie die Schweizer zu den Titelkandidaten. Entsprechend wird heute Donnerstag im letzten Spiel des Tages um 20.15 Uhr ein hochklassiges Duell erwartet.

Erstellt: 14.08.2019, 22:41 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!