Zum Hauptinhalt springen

Winterthurer Triumph auf der ganzen Linie

Zum zweiten Mal nach 2017 hat der Winterthurer Samir Leuppi das Zürcher Kantonale für sich entschieden. In Fehraltorf bezwang er im Schlussgang den Kollbrunner Christian Lanter, seinen Clubkollegen.

Samir Leuppi lässt sich von Christian Lanter (links) und seinem Bruder Karim vor 4800 Zuschauern feiern.
Samir Leuppi lässt sich von Christian Lanter (links) und seinem Bruder Karim vor 4800 Zuschauern feiern.
Sven Thomann (freshfocus)

Die 4800 Zuschauer in Fehraltorf erlebten spannende Kämpfe und auch einige Überraschungen. Topfavorit Samuel Giger hatte sich abgemeldet, weil er sich schonen möchte. Ein anderer Mitfavorit, Arnold Forrer, gab nach drei gestellten Gängen auf.

Der Schwingklub Winterthur schickte 15 Athleten ins Sägemehl. Sie enttäuschten nicht und holten fünf Kränze. Das letzte Mal war das dem Verein im Jahr 2000 an einem Zürcher Kantonalen gelungen. Darüber hinaus konnte der Schwingklub Winterthur in Fehraltorf gleich beide Schlussgangteilnehmer stellen: Samir Leuppi, einer der Favoriten, und Christian Lanter, die grosse Überraschung dieses Schwingfestes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.