Zum Hauptinhalt springen

Manuel Pellegrini wird Trainer in China

Nach drei Saisons bei Manchester City wechselt Manuel Pellegrini nach China. Der 62-jährige Chilene wird Trainer von Hebei Fortune.

Bei Manchester City, mit dem er 2014 Meister geworden war, wurde Pellegrini in diesem Sommer durch Pep Guardiola ersetzt. Nun folgte der Südamerikaner dem Lockruf des Geldes. Super-League-Aufsteiger Hebei Fortune hat bereits die Spieler Gervinho (AS Roma) für 18 Millionen Euro und Ezequiel Lavezzi (Paris Saint-Germain) für 5,5 Millionen verpflichtet.

Neben Pellegrini sind mit dem Brasilianer Luiz Felipe Scolari bei Guangzhou Evergrande oder dem Schweden Sven-Göran Eriksson bei Shanghai SIPG weitere bekannte Trainer in China angestellt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch