Zum Hauptinhalt springen

Pfadi Winterthur stoppt den Aufsteiger

Pfadi Winterthur kommt in einem vorgezogenen Spiel der 9. NLA-Runde gegen Aufsteiger Suhr Aarau nach starkem Beginn zu einem knappen 22:21-Sieg und setzt sich an die Tabellenspitze.

Mit zuletzt vier Siegen in Folge und total elf Punkten aus den ersten acht Saisonspielen war Suhr Aarau ein beachtlicher Saisonstart gelungen. Auch gegen die ebenfalls formstarken Winterthurer, die nach den beiden Niederlagen zum Auftakt gegen den BSV Bern Muri und Titelverteidiger Kadetten Schaffhausen nur noch gewonnen haben, lag für das Überraschungsteam der Liga ein Punktgewinn drin.

Zwar gerieten die von Misha Kaufmann trainierten Aargauer bis zur 37. Minute scheinbar vorentscheidend 10:16 ins Hintertreffen, kämpften sich aber zurück. Acht Minuten vor Schluss kamen sie bis auf ein Tor (17:18) heran. Zum Ausgleich reichte es dem Aufsteiger aber nicht mehr. Pfadi rettete den Minimalvorspung über die Zeit und feierte den siebten Sieg hintereinander.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch