Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Bahn-Vierer verbleibt im Kampf um EM-Gold

Der Auftakt an der Bahn-EM in Grenchen ist geglückt. In der Qualifikation der Mannschaftsverfolgung klassiert sich der Schweizer Vierer mit der hervorragenden Zeit von 3:59,026 im 2. Rang.

Nur die Briten waren schneller als die Schweizer
Nur die Briten waren schneller als die Schweizer
Keystone

Dank der starken Qualifikation kämpfen Stefan Küng, Silvan Dillier, Frank Pasche und Thèry Schir am Donnerstag um den Einzug in den Final. In der 1. Hauptrunde treffen die Schweizer auf Frankreich. Mit einem Sieg erreichen sie den Final, bei einer Niederlage könnten sie sich via Zeit noch für das Rennen um Platz 3 qualifizieren. Die beste Zeit in der Qualifikation erreichte wie erwartet Olympiasieger und Weltrekord-Halter Grossbritannien. Die Briten, die vom Tour-de-France-Gewinner Sir Bradley Wiggins angeführt werden, fuhren 1,749 Sekunden schneller als die Schweizer und treffen in ihrem "Halbfinal" auf Russland.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch