Zum Hauptinhalt springen

St. Gallens Rodriguez nach Italien

Trotz eines bis Juni 2016 gültigen Vertrags verlässt Roberto Rodriguez (24) den FC St. Gallen vorzeitig. Der Mittelfeldspieler schliesst sich dem Serie-B-Klub Novara an.

Dies berichtet das "St. Galler Tagblatt" und beruft sich dabei auf "gut unterrichtete Quellen". Rodriguez hatte vor zwei Jahren von Bellinzona in die Ostschweiz gewechselt und absolvierte seither für den FCSG 75 Pflichtspiele (17 Tore). Zuletzt kam der ältere Bruder des Schweizer Internationalen Ricardo Rodriguez jedoch nicht über die Rolle des Einwechselspielers hinaus. Bei Novara wird Rodriguez mit David Da Costa, dem ehemaligen Stammgoalie des FC Zürich, zusammenspielen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch