Das ist Federers heutiger Gegner

Filip Krajinovic ist manchem Tennisfan kein Begriff. Einen Schweizer Spitzenspieler hat der Serbe aber schon geschlagen.

Er fordert in der zweiten Runde Roger Federer: Filip Krajinovic. (Bild: Getty Images)

Er fordert in der zweiten Runde Roger Federer: Filip Krajinovic. (Bild: Getty Images)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Während Roger Federer am Montag die Startrunde am Australian Open gegen Steve Johnson mit minimalem Energieverlust hinter sich brachte, musste Filip Krajinovic (ATP 41) sich über zwei Tage abmühen. Wegen des Dauerregens am Starttag, der Spiele lange nur unter geschlossenem Dach zuliess, musste seine Partie gegen Quentin Halys (ATP 215) im ersten Satz vertagt werden. Am Dienstag brauchte es dann einen Marathon, bis er den Franzosen – einst U-18-Europameister im Einzel und Doppel in Klosters – niedergerungen hatte: Mit 7:5 im fünften Satz siegte Krajinovic, nach 3:54 Stunden und trotz eines weniger gewonnenen Punktes (184:185) und einem Assverhältnis von 6:32.

Der 27-Jährige wohnt in Belgrad und wird von Janko Tipsarevic trainiert, dem vor kurzem zurückgetretenen Topspieler, der wegen seiner Vorliebe für klassische Literatur als Intellektueller unter den Tennisspielern gilt. Krajinovic hat das erfolgreichste Jahr seiner Karriere hinter sich, mit total 31 Matchgewinnen auf der Tour und Finalteilnahmen in Budapest und Stockholm. Der Fan von Roter Stern Belgrad stand bisher in drei Endspielen auf der Tour, zu einem Turniersieg reichte es aber noch nie.

3 Duelle, 3 Siege Federers

Roger Federer weiss, was ihn in der 2. Runde (Mi, ab 10.30 Uhr im Ticker) erwartet: Er gewann alle drei bisherigen Duelle, gab aber 2018 in Basel einen Satz ab. Krajinovic wird kaum zu vielen Gratispunkten mit dem Aufschlag kommen, sein schnellster Service wurde gegen Halys mit 191 Stundenkilometern gemessen. Unfreiwillig war er übrigens an einem wichtigen Spiel der Schweizer Tennisgeschichte dabei. Er debütierte 2014 in Novi Sad im Davis-Cup und unterlag an der Seite von Nenad Zimonjic im Doppel in vier Sätzen gegen Marco Chiudinelli/Michael Lammer. Im letzten Jahr in Miami besiegte er aber Stan Wawrinka.

Erstellt: 22.01.2020, 07:10 Uhr

Artikel zum Thema

Eine Milliarde für den Fortschritt

Das Australian Open hat sich vom Mauerblümchen zum führenden Grand-Slam-Turnier entwickelt. Der Turnierchef gibt sich ganz unbescheiden. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!