Zum Hauptinhalt springen

Tom Lüthi in Argentinien in erster Startreihe

Tom Lüthi ist im Qualifying zum GP von Argentinien als Dritter der mit Abstand schnellste Schweizer. Der Berner verlor nur rund drei Zehntel auf die Bestzeit des Franzosen Johann Zarco.

Keystone

Am Freitag war auf der Rennstrecke in Termas de Rio Hondo, wo erst vor Jahresfrist erstmals ein Grand Prix stattgefunden hatte, kein Schweizer Fahrer in den Top 10 klassiert gewesen. Doch Lüthi und seiner Mechaniker-Crew gelangen am zweiten Trainingstag grosse Fortschritte. "Es gibt immer noch etwas zu tun. Doch die Basis-Abstimmung des Motorrads ist nun gut und ich freue mich aufs Rennen", sagte der 28-jährige Berner, der erstmals seit Mitte Oktober wieder in der ersten Startreihe steht. Ein gutes Omen? Vor sechs Monaten in Motegi (Jap) war Lüthi von Position 2 zum Sieg gebraust. Wie Routinier Lüthi war am Samstag auch bei Randy Krummenacher eine deutliche Steigerung ersichtlich. Der Zürcher sicherte sich mit knapp einer Sekunde Rückstand Position 11 - noch weiter vorne durfte er zuletzt Mitte September in Misano (It) starten. Dominique Aegerter hingegen verpasste es im Qualifying, sich eine zufriedenstellende Ausgangslage für das Moto2-Rennen von Sonntagabend (Start 19.20 Uhr Schweizer Zeit) zu verschaffen. Der Berner, der im dritten freien Training am Morgen noch schneller als Lüthi unterwegs gewesen war, musste sich mit Position 17 begnügen (1,175 Sekunden zurück). Dennoch liegt für Aegerter, der sich im Rennen oft steigern kann, eine gute Platzierung immer noch in Reichweite. Dies gilt unter normalen Umständen nicht für Robin Mulhauser und Jesko Raffin. Der Freiburger lag im Qualifying als 24. über zwei und der Zürcher als 29. sogar über drei Sekunden hinter Zarco zurück. Termas de Rio Hondo. Grand Prix von Argentinien. Startaufstellungen. MotoGP: 1 Marc Marquez (Sp), Honda, 1:37,802 (176,9 km/h). 2 Aleix Espargaro (Sp), Suzuki, 0,514. 3 Andrea Iannone (It), Ducati, 0,665. Ferner: 5 Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,683. 8 Valentino Rossi (It), Yamaha, 1,088. - 25 Fahrer im Training. Moto2: 1 Johann Zarco (Fr), Kalex, 1:42,809 (168,2 km/h). 2 Tito Rabat (Sp), Kalex, 0,293. 3 Tom Lüthi (Sz), Kalex, 0,356. Ferner: 11 Randy Krummenacher (Sz), Kalex, 0,946. 17 Dominique Aegerter (Sz), Kalex, 1,175. 24 Robin Mulhauser (Sz), Kalex, 2,014. 29 Jesko Raffin (Sz), Kalex, 3,073. - 30 Fahrer im Training. Moto3: 1 Miguel Oliveira (Por), KTM, 1:48,461 (159,5 km/h). 2 Danny Kent (Gb), Honda, 0,050. 3 Niccolo Antonelli (It), Honda, 0,204. - 34 Fahrer im Training.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch