Heinz Frei setzt Stundenmarke mit dem Handbike

Heinz Frei, der erfolgreichste Schweizer Behindertensportler aller Zeiten, legt im Velodrome von Grenchen im Alter von 59 Jahren mit dem Handbike 40,821 Kilometer zurück uns setzt eine neue Marke.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Freis Versuch auf der Oval von Grenchen bedeutete eine Weltpremiere. Erstmals überhaupt nahm ein Athlet mit einem speziell für die Bahn angefertigten Handbike ohne Bremsen den Kampf gegen die Stoppuhr auf. Der 15-fache Paralympics-Sieger und 14-fache Weltmeister legte in einer Stunde eine Distanz von 40,821 km zurück.

Der Rad-Weltverband UCI führte bisher keine Stundenweltrekorde mit dem Handbike. Frei und Swiss Cycling hoffen nun, dass sich dies ändert. "Wir haben ein Reglement erarbeitet und bei der UCI eingereicht", sagte Thomas Peter, der Leistungssportchef des Verbandes. "Wir hoffen, dass die UCI die Bestleistung anerkennt." Geht es nach dem Willen von Heinz Frei, hat dieser in Grenchen einer neuen Disziplin den Weg geebnet.

(sda)

Erstellt: 16.03.2017, 21:38 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!