Zum Hauptinhalt springen

Wechsel von Inzaghi zu Mihajlovic offizialisiert

Seit zwei Wochen steht fest, dass sich Milan vom früheren Stürmer und Trainer Filippo Inzaghi (41) trennt und Sinisa Mihajlovic (46) der Nachfolger wird. Am Dienstag wurde der Wechsel bestätigt.

Der Nachfolger des Klub-Idols Inzaghi, der Serbe Sinisa Mihajlovic, erhielt einen Zweijahresvertrag. Filippo Inzaghi hatte den Trainerposten in Mailand erst vor der Saison von Clarence Seedorf übernommen. Der einstige Stürmer, der zehn Jahre lang die Fans im San Siro entzückt hatte, vermochte das Steuer nicht herumzureissen. Wie in den Vorjahren prägten wieder Krisen, falsche Hoffnungen, Verletzungen und Neuverpflichtungen, die nicht einschlugen, das Bild. Fernando Torres kam und ging wieder (mit einem erzielten Tor). Und die Stürmer Alessio Cerci und Mattia Destro, die auf die Rückrunde geholt worden waren, schafften es zusammen auf vier Tor. Innerhalb von anderthalb Jahren entliess Milan dreimal den Trainer (Massimiliano Allegri, Seedorf, Inzaghi). Zum zweiten Mal in Folge qualifizierte sich der Traditionsklub für keinen europäischen Wettbewerb. Mit Mihajlovic und dem Geld des thailändischen Investors Bee Taechaubol, dessen Einstieg kurz bevor steht, will der 18-fache italienische Meister in der neuen Saison wieder angreifen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch