Zum Hauptinhalt springen

Der HCR gibt eine gute Antwort auf das Aus im Cup

Rychenberg scheidet im Cup-Halbfinal gegen Malans mit einer 1:8-Niederlage aus, gewinnt in der NLA aber gegen Waldkirch-St. Gallen vor über 1500 Zuschauern 8:5.

Tuomas Iiskola erzielte gegen Waldkirch zwei frühe Tore für den HCR.
Tuomas Iiskola erzielte gegen Waldkirch zwei frühe Tore für den HCR.
Urs Kindhauser

Vor dem Cup-Halbfinal in Maienfeld hatte Trainer Philipp Krebs prophezeit, dass «wir eines der besten Spiele der Saison brauchen, um gewinnen zu können.» Ein solches gelang Rychenberg gegen Malans nicht, was in erster Linie daran lag, dass trotz etlicher guter Chancen einfach keine Tore gelangen. Die mangelnde Effizienz im Abschluss schlug sich in einer 1:8-Niederlage nieder. Wesentlich zielstrebiger und treffsicherer präsentierte sich Rychenberg am Sonntag in der 17. Runde der Meisterschaft. Vor 1520 Zuschauer legte er in den ersten zwei Dritteln die Basis für den verdienten 8:5-Sieg gegen den Tabellennachbarn Waldkirch-St. Gallen uns schloss damit zu den Ostschweizern auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.