Zum Hauptinhalt springen

Der verpasste Kranz

Kilian Wenger, Schwingerkönig 2010 in Frauenfeld, siegt zum vierten Mal am Bernisch-Kantonalen Schwingfest. Der Winterthurer Samir Leuppi verpasst den Kranz um einen Viertelpunkt.

Gegen Christian Stucki musste Samir Leuppi (links) untendurch.
Gegen Christian Stucki musste Samir Leuppi (links) untendurch.
Keystone

Im Schlussgang bezwang Kilian Wenger (Horboden) in Utzenstorf nach zwei Minuten Remo Käser (Aeschi SO). Der dreifache «Eidgenosse», der sein 20. Kranzfest gewann, musste nur im fünften Umgang gegen Fabian Staudenmann (Guggisberg) einen ­Gestellten akzeptieren. Käser erhielt gegenüber dem punktgleichen Christian Stucki (Lyss) den Vorzug als Schlussganggegner von Wenger.Samir Leuppi vom Schwingklub Winterthur hatte zum Auftakt die Ehre, gegen Stucki, den Unspunnen-Sieger 2017, antreten zu können. Leuppi konnte Stucki nie in Bedrängnis bringen und musste sich nach rund drei Minuten geschlagen geben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.