Basketball

Ein Spiel zum Vergessen für den BCW

Die Männer des BC Winterthur verloren in der NLB nach einem mässigen Auftritt gegen GC Zürich 51:87.

Der BCW (hier Nicolas Hulliger) zeigte sich nicht so zielsicherwie zuletzt.

Der BCW (hier Nicolas Hulliger) zeigte sich nicht so zielsicherwie zuletzt. Bild: Stefan Kleiser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Winterthurer bleiben unberechenbar. In der NLB unterlagen sie den GC Zürich Wildcats nach ungenügender Leistung 51:87. Der Trainer hatte es kommen sehen: «Wir haben die ganze Woche schlecht trainiert», berichtete Daniel Rasljic. Seine Aussagen lassen sich so zusammenfassen: Einige seiner Spieler glauben, dass die Erfolge von allein kommen. «Aber sie müssen arbeiten. Diese Woche haben sie nicht gearbeitet. Dann kommt es so heraus.»

Schon der Start war ein Desaster. Nach drei Minuten lag der BCW 0:12 zurück, und Rasljic war gezwungen, ein erstes Timeout zu verlangen. Sein Team vermochte den Rückstand danach zu verkürzen, aber die Effizienz bei den Würfen blieb gering und die Zahl der Ballverluste hoch. Am Ende stand eine Trefferquote von 30 Prozent bei den Versuchen aus der Nah- und Mitteldistanz. In den bisherigen 16 Matches hatte der BCW im Durchschnitt 54 Prozent seiner Zweipunktewürfe verwertet.

Das komme davon, wenn seine Basketballer im Training nur Pass-Wurf probierten, analysierte der Trainer. «Wenn das im Match gut geht, dann ist das okay. Aber wenn die Würfe nicht reingehen und man drei, vier Pässe machen muss, dann gibt es 24 Turnover.» Noch dazu fehlte Andraz Rogelja (Anriss der Achillessehne) mit seiner Energie in der Abwehr empfindlich. «Wir konnten mit unserer Verteidigung nichts bestimmen», tadelte Rasljic.

Der Gegner war besser

Und so wuchs der Abstand zum Gegner in der zweiten Halbzeit auf 19 Punkte an. Zwar kamen die Winterthurer zu Beginn des letzten Abschnittes nochmals bis auf zehn Zähler heran. «Aber GC hat uns gut studiert und uns nur eineinhalb Spielsysteme Raum gegeben», erklärte der BCW-Coach. Jeremy Robinson blieb offensiv glücklos mit nur vier von zwölf Treffern aus dem Feld. Und die letzten fünfeinhalb Minuten gingen mit 19:5 an das am Sonntag bessere GC. (skl)

Erstellt: 11.02.2019, 20:46 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!