Zum Hauptinhalt springen

LTC Winterthur holt sich den Gruppensieg

Das NLB-Team des LTC steht nach dem 9:0 über Absteiger Geneva Country Club und der überraschenden Niederlage von Leader Seeblick Zürich im NLA-Aufstiegsspiel.

LTC-Captain Roman Vögeli sieht sein Team im Aufstiegsspiel auf Augenhöhe mit Gegner Sonnenberg Zürich.
LTC-Captain Roman Vögeli sieht sein Team im Aufstiegsspiel auf Augenhöhe mit Gegner Sonnenberg Zürich.
Johanna Bossart

Eigentlich schien vor der letzten Runde alles klar: Der ungeschlagene und vermeintlich unangefochtene Leader Seeblick Zürich wird Gruppensieger und die Teams des LTC Winterthur und von Lugano 1903 machen den 2. Platz im Fernkampf unter sich aus. Doch unverhofft entwickelte sich plötzlich ein ganz anderes Szenario. Den Grundstein dafür legte der LTC auf heimischen Plätzen mit einer makellosen Erfüllung seiner Pflichtaufgabe. Die Winterthurer reihten mit Daviscup-Spieler Sandro Ehrat an der Spitze gegen den inferioren Geneva Country Club Sieg an Sieg und totalisierten das Maximum von neun Punkten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.