Zum Hauptinhalt springen

Red Ants mit neuen Linien, aber alten Problemen

Die Red Ants kommen weiter nicht vom Fleck. Gegen das defensiv eingestellte Laupen setzte es eine weitere 2:5-Heimniederlage ab. Einzig Géraldine Rossier traf für die Winterthurerinnen.

Akrobatisch, aber erfolglos: Red-Ants-Stürmerin Margrit Scheidegger versucht, am Ball zu bleiben.
Akrobatisch, aber erfolglos: Red-Ants-Stürmerin Margrit Scheidegger versucht, am Ball zu bleiben.
Urs Kindhauser

Um sich tabellarisch noch Möglichkeiten offen zu halten, wäre ein Sieg gegen Laupen Pflicht gewesen. Doch schon das erste Drittel bot ein Spiegelbild der bisherigen Saison. Der erste Abschluss gehörte den Red Ants, im Gegenzug erzielte Laupen nach weniger als zwei Minuten das 0:1. Ein krasser Fehlpass Kia Lehmusvuoris wurde unmittelbar danach nicht bestraft, doch mit der dritten Möglichkeit traf Vanessa Kapp zum 0:2.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.