Zum Hauptinhalt springen

Rychenbergs Benjamin Borth erklärt seinen Rücktritt

Elf Jahre nach seinem NLA-Debüt will sich der 29-Jährige neu orientieren.

Auch menschlich wichtig für die richtige Chemie beim HCR: Benjamin Borth.
Auch menschlich wichtig für die richtige Chemie beim HCR: Benjamin Borth.
Urs Kindhauser

145 Meisterschaftsspiele hat Center Benjamin Borth für den HC Rychenberg in der Nationalliga A bestritten, davon 36 in den Playoffs, und in diesem 50 Tore erzielt sowie 58 Assists gespielt. Dass es «bloss» 145 Partien waren, dafür zeichnet das ausgeprägte Interesse des inzwischen 29-jährigen Winterthurers an fremden Kulturen und seine damit einhergehende rege Reisetätigkeit verantwortlich. Und auch dafür, dass er seine statistischen Werte künftig nicht noch ausbauen wird, sorgt das HCR-Eigengewächs selber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.