Zum Hauptinhalt springen

Waibel-Brüder erreichen Weltcup-Final

Mit einem dritten Rang am letzten Weltcup-Qualifikationsturnier im vorarlbergischen Höchst sicherte sich der RMV Pfungen einen Platz am Final-Event im Januar in Möhlin.

Die Pfungemer Benjamin (links) und Severin Waibel präsentieren sich derzeit in guter Form.
Die Pfungemer Benjamin (links) und Severin Waibel präsentieren sich derzeit in guter Form.
Urs Kindhauser/Archiv

Nach dem Gewinn des ersten Schweizermeistertitels waren die Hallenradsport-Fans gespannt auf den Auftritt der Gebrüder Severin und Benjamin Waibel am des letzten Weltcupturnier in diesem Jahr. Der Wettkampf im vorarlbergischen Höchst war die letzte Chance, sich für den Weltcup-Final der besten acht Mannschaften vom 18. Januar in Möhlinb zu qualifizieren. Entsprechend stark war das Teilnehmerfeld besetzt. Sechs WM-Starter, dazu der aktuelle deutsche Meister.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.