Zum Hauptinhalt springen

Warriors verlieren unerwartet knapp

Stark ersatzgeschwächt verloren die Winterthur Warriors bei Leader Geneva Seahawks 6:17. Knapper als befürchtet.

Durchsetzen konnten sich die Winterthur Warriors in Genf nicht, aber sie schlugen sich achtbar.
Durchsetzen konnten sich die Winterthur Warriors in Genf nicht, aber sie schlugen sich achtbar.
Michael Walch

Die Ausgangslage war schwierig: Die Warriors haben mit dem Ausfall mehrerer verletzter Quarterbacks zu kämpfen und hatten in Genf überhaupt nur ein Rumpfteam beisammen. Headcoach Daruich nominierte einmal mehr den Receiver Jonas Pflüger für die Quarterback-Position. Und der machte seinen Job wie vor wenigen Tagen gegen die Calanda Broncos gut. Natürlich fehlte aber die Abstimmung und das Timing, so dass die Angriffe oft nach zwei First Downs gestoppt wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.