Zum Hauptinhalt springen

Wenn das Vergnügen Vorrang hat

Am Eidgenössischen Turnfest lebten die Vereine das Miteinander und die Freude am Turnen. In der höchsten Leistungsklasse wird der TV Dinhard 33. und damit bester Verein aus der Region.

Der DTV Seuzach landete auf dem undankbaren 4. Rang.
Der DTV Seuzach landete auf dem undankbaren 4. Rang.
Harald von Mengden

Die 76. Austragung des Eidgenössischen Turnfestes (ETF) ging am Sonntag mit einer farbenfrohen Schlussfeier zu Ende. Der Präsident von Swiss Olympic, Jürg Stahl aus Brütten, erklärte in seiner Rede: «Ich bin so stolz, ein Teil von euch zu sein! Der Zusammenhalt, das Durchmischen der Generationen, die Lebensfreude, das ist einzigartig. Wenn etwas fast zweihundert Jahre besteht, haben viele vor uns was richtig gemacht. Heute noch wird in so vielen Hallen und auf Sportplätzen geübt, trainiert und bewegt. Ich danke stellvertretend meinem Oberturner Urs Altorfer für dieses Engagement.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.