Starker Cologna baut Gesamtführung aus

Dario Cologna kommt dem vierten Tour-de-Ski-Sieg nach 2009, 2011 und 2012 immer näher. Der Bündner holt in Oberstdorf 27 Bonussekunden.

Klares Ziel vor Augen: Dario Cologna nähert sich seiner Bestform. (2. Januar 2018)

Klares Ziel vor Augen: Dario Cologna nähert sich seiner Bestform. (2. Januar 2018) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dario Cologna beendete das vom Norweger Emil Iversen gewonnene Massenstartrennen über 15 km im Allgäu als Vierter und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung um eine halbe Minute aus. Während der 5. Etappe zeigte sich der Münstertaler in den entscheidenden Phasen in Bestform, gewann er doch 27 von maximal 30 Bonussekunden bei Zwischensprints. Ustjugow dagegen konnte sich lediglich 4 Sekunden Bonifikation gutschreiben lassen. Zudem wurde der Russe durch einen Sturz zurückgeworfen.

Vor der Weiterreise ins Val di Fiemme, wo am Samstag und Sonntag die letzten beiden Tour-Etappen auf dem Programm stehen, beträgt Colognas Vorsprung in der Gesamtwertung auf den zweitplatzierten Ustjugow 53 Sekunden.

Als zweitbester Schweizer klassierte sich Candide Pralong im 19. Rang, womit der Romand die Olympia-Selektionskritieren von Swiss Olympic erfüllte. In Davos Mitte Dezember hatte er mit Rang 18 den ersten Teil der Vorgabe erreicht.

Von Siebenthals bestes Weltcup-Resultat

Vor der Weiterreise ins Val di Fiemme, wo am Samstag und Sonntag die letzten beiden Tour-Etappen auf dem Programm stehen, beträgt Colognas Vorsprung in der Gesamtwertung auf den zweitplatzierten Ustjugow 53 Sekunden.

Nathalie von Siebenthal klassierte sich beim Massenstartrennen über 10 km Skating in Oberstdorf im 4. Rang. Damit realisierte die Berner Oberländerin bei der 5. Etappe der Tour de Ski ihr bestes Weltcup-Ergebnis und ihren vierten Top-10-Platz in dieser Saison.

Mitte Dezember hatte Nathalie von Siebenthal als Fünfte beim Skating-Distanzrennen in Davos ein Karriere-Bestresultat herausgelaufen, im zweiten Rennen im neuen Jahr unterbot sie dieses nun um einen weiteren Rang.

Missgeschick von Weng

Von Siebenthal hatte sich zunächst im hinteren Teil der ersten Hälfte des Feldes eingereiht, arbeitete sich jedoch mit Fortdauer des schnellen Rennens nach vorne. Am Ende fehlten ihr lediglich 0,9 Sekunden auf die drittplatzierte Finnin Krista Pärmäkoski.

Allerdings profitierte die 24-jährige Bernerin im Finale auch von einem Missgeschick von Heidi Weng. Die letztjährige Gewinnerin der Tour de Ski kam wenige Meter vor dem Ziel in Führung liegend selbst verschuldet zu Fall.

Der Sieg ging an die Tour-Leaderin Ingvild Flugstad Östberg, die ihren Vorsprung in der Gesamtwertung damit weiter ausbaute. Ihr Vorsprung auf Weng beträgt nun mehr als eine Minute. Rang 2 bei der drittletzten Etappe sicherte sich die Sprint-Weltmeisterin Maiken Caspersen Falla.

Oberstdorf (GER). Langlauf. Weltcup. Tour de Ski. 5. Etappe. Männer. 15 km Skating (Massenstart/14,7 km):
1. Emil Iversen (NOR) 29:49,8. 2. Sindre Björnestad Skar (NOR) 0,4 Sekunden zurück. 3. Francesco De Fabiani (ITA) 0,9. 4. Dario Cologna (SUI) 3,7. 5. Alex Harvey (CAN) 4,0. 6. Andrew Musgrave (GBR) 4,0. 7. Finn Haagen Krogh (NOR) 4,0. 8. Martin Johnsrud Sundby (NOR) 4,2. Ferner: 19. Candide Pralong (SUI) 7,8. 26. Alexej Poltoranin (KAZ) 10,3. 28. Sergej Ustjugow (RUS) 11,1. 40. Alexander Bolschunow (RUS) 15,9. 44. Toni Livers (SUI) 17,4. 46. Jonas Baumann (SUI) 21,8.

Tour-Stand (5/7):
1. Cologna 1:42:13,1. 2. Ustjugow 53,0 zurück. 3. Sundby 1:07,6. 4. Harvey 1:23,1. 5. Bolschunow 1:26,7. 6. Poltoranin 1:35,7. Ferner: 25. Livers 3:40,9. 29. Baumann 4:06,5. 40. Pralong 5:03,2.

Weltcup-Stand (14/30):
1. Johannes Hösflot Klaebo (NOR) 752. 2. Bolschunow 513. 3. Ustjugow 507. Ferner die Schweizer: 8. Cologna 327. 27. Baumann 106. 35. Jovian Hediger 70. 48. Livers 43. 52. Roman Schaad 36. 53. Roman Furger 36. 65. Pralong 25. 96. Curdin Perl 6.

Frauen. 10 km Skating (Massenstart/10,5 km):
1. Ingvild Flugstad Östberg (NOR) 23:16,5. 2. Maiken Caspersen Falla (NOR) 1,9 zurück. 3. Krista Pärmäkoski (FIN) 3,2. 4. Nathalie von Siebenthal (SUI) 4,1. 5. Maria Nordström (SWE) 4,4. 6. Nicole Fessel (GER) 5,5. Ferner: 11. Heidi Weng (NOR) 7,2. 22. Nadine Fähndrich (SUI) 12,8. 24. Jessica Diggins (USA) 16,8. 26. Sadie Bjornsen (USA) 20,8. - Nicht gestartet u.a.: Laurien van der Graaff (SUI).

Tour-Stand (5/7):
1. Östberg 1:19:10,1. 2. Weng 57,0 zurück. 3. Diggins 1:56,7. 4. Pärmäkoski 2:09,1. 5. Kerttu Niskanen (FIN) 2:34,0. 6. Fessel 2:39,8. Ferner: 11. Von Siebenthal 3:01,6. 22. Fähndrich 4:45,6.

Weltcup-Stand (14/30):
1. Östberg 690. 2. Weng 654. 3. Charlotte Kalla (SWE) 610. Ferner: 17. Von Siebenthal 218. 28. Van der Graaff 80. 36. Fähndrich 68.

(fal/sda)

Erstellt: 04.01.2018, 12:00 Uhr

Artikel zum Thema

Cologna doppelt überlegen nach

Dario Cologna dominiert das Verfolgungsrennen über 15 Kilometer Skating in Lenzerheide und bringt sich in eine hervorragende Ausgangslage. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles