Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kriechmayr siegt – Caviezel in den Top 10

Vincent Kriechmayr heisst der letzte Sieger der Super-G-Saison. Der Österreicher startet mit Nummer fünf und ist dann nicht mehr zu verdrängen. Er gewinnt mit nur vier Hundertsteln Vorsprung auf den Italiener Christof Innerhofer.
Dieser ist mehr als zufrieden mit seinem zweiten Platz. Für ihn ist das Rennen in Are ein versöhnlicher Abschluss einer Saison, die er sich wahrscheinlich anders vorgestellt hat. Immer wieder überzeugte er in den Trainings, in den Rennen jedoch selten.
Wird es ihm langweilig in den technischen Disziplinen? Nachdem Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher schon in der Kombi-Abfahrt von Pyeongchang seine Qualitäten in Speedrennen zeigte, liefert er heute in Are mit Platz 10 ebenfalls eine starke Vorstellung. Als letzter Fahrer gestartet verdrängt er Odermatt noch um einen Hundertstel aus den Top 10.
1 / 8
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Feuz wird nur 17.

Odermatt noch besser als am Mittwoch