Zum Hauptinhalt springen

FCSG gewinnt gegen Zürich St. Galler Poker gegen FCZ geht auf

Nach einer ersten Halbzeit mit viel Körpereinsatz, Emotion und einem leichten Chancenplus für den FCZ übernimmt der FCSG in der zweiten Hälfte das Spieldiktat. Die Joker im Sturm der Ostschweizer stechen. St. Gallen gewinnt gegen Zürich 3:1.
Nach einer ersten Halbzeit mit viel Körpereinsatz, Emotion und einem leichten Chancenplus für den FCZ übernimmt der FCSG in der zweiten Hälfte das Spieldiktat. Die Joker im Sturm der Ostschweizer stechen. St. Gallen gewinnt gegen Zürich 3:1.
Foto: Freshfocus
Die St. Galler legen gegen Zürich einen Blitzstart hin. Die Ostschweizer stürmen gleich zu Beginn schnell nach vorne. Im Strafraum wird Guillemenot von Nathan unsanft gestoppt. Nach 40 Sekunden gibt es Penalty für die St. Galler. Quintilla trifft.
Die St. Galler legen gegen Zürich einen Blitzstart hin. Die Ostschweizer stürmen gleich zu Beginn schnell nach vorne. Im Strafraum wird Guillemenot von Nathan unsanft gestoppt. Nach 40 Sekunden gibt es Penalty für die St. Galler. Quintilla trifft.
Foto: Freshfocus
Die Zürcher sind nun fast ausschliesslich mit Verteidigen beschäftigt, können nur vereinzelt offensiv agieren. Guillemenot lässt erst eine hochkarrätige Chance aus, trifft aber schliesslich zum 3:1.
Die Zürcher sind nun fast ausschliesslich mit Verteidigen beschäftigt, können nur vereinzelt offensiv agieren. Guillemenot lässt erst eine hochkarrätige Chance aus, trifft aber schliesslich zum 3:1.
Foto: Freshfocus
1 / 9