Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Flutkatastrophe im AhrtalStaatsanwaltschaft prüft Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

 Das Hochwasser der Ahr hat in Insul grosse Schäden hinterlassen. (22. Juli 2021)
1 / 1
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Einsatzleiter verteidigt Rettungsaktion

AFP/sep

9 Kommentare
Sortieren nach:
    Harald Oswald

    Als ich die Bilder der Katastrophe und anschliessend diejenige der helfenden Kräfte sah, kam mir spontan der Satz in den Sinn: "Deutschland scheint von Katastrophen- und Zivilschutz her, ein 3. Weltland zu sein". Ich konnte kaum glauben, was da erklärt wurde: Militär konnte kein schweres Gerät aufbieten ? Dörfer abgeschnitten (Stichwort:Hubschrauber) ? das THW ein Verein alt gedienter Helfer im Ruhestand? das Parlament überlegt sich im Laufe der nächsten Woche (endlich) Unterstützungsgelder, wie Soforthilfe? die meisten Häuser sind nicht (gebäude-)versichert ? es scheint kein Gefahrenkataster zu geben ?