Zum Hauptinhalt springen

Dreharbeiten für KurzfilmStammheim ist Krimi-Schauplatz

Ein preisgekrönter Regisseur hat in Stammheim einen Kurzfilm gedreht. Er deutet erst an, worum es bei dem Werk geht.

Regisseur Jonas Ulrich gibt Anweisungen bei den Dreharbeiten.
Regisseur Jonas Ulrich gibt Anweisungen bei den Dreharbeiten.
Foto: PD

Viel verrät er noch nicht. «Es ist ein Krimi, der sich um eine Frau dreht, die nachts in einem kleinen Dorf auf der
Flucht ist. Ein klassisches Katz-und-Maus-Spiel.» So viel sagt Regisseur Jonas Ulrich über seinen jüngsten Kurzfilm. Schauplatz des Horrors: das beschauliche Stammheim. Seine Familie stamme aus Waltalingen, sagt Ulrich, der gesamte Film wurde deshalb in der letzten Septemberwoche auf dem Gebiet der Dörfer Waltalingen und Guntalingen gedreht.

Informiert wurde darüber mit einer kurzen Mitteilung auf der Gemeinde-Website. «Die Strassenbeleuchtung in der Gemeinde Stammheim ist zwischen dem 27. September und dem 1. Oktober aufgrund von Filmdreharbeiten durchgehend eingeschaltet», hiess es dort. Denn: Die Dreharbeiten fanden vorwiegend am Abend und in der Nacht statt, «wir haben überwiegend positive Reaktionen von den Anwohnern erhalten», sagt Ulrich. Die Menschen hätten gastfreundlich und hilfsbereit auf den Filmtrupp reagiert.

In Locarno ausgezeichnet

Hinter Film und Regisseur steht die Dynamic Frame GmbH. Ulrich hat die Produktionsfirma mit Sitz in Zürich mitbegründet. Im Portfolio der Firma finden sich Werbespots und weitere Filmprojekte für die SBB, die Swisscom, Ikea und viele mehr.

Spannend wirds, wenn man bei der Website auf die Sparte «Fiction» klickt, dann kommen die Kurzfilme zum Vorschein. «Höhenwahn» und «Menschen am Samstag» finden sich dort, bei beiden hat Ulrich Regie geführt. Für Letzteren hat er die höchste Auszeichnung in der Kategorie «Pardi di domani» des Locarno Filmfestivals in diesem Jahr erhalten. Vergeben werden diese Preise laut Website des Filmfestivals an neue, unabhängige Filmemachertalente, die kurze oder mittellange Filme – alles unter 59 Minuten – produziert haben.

Den Krimi, den Ulrich in Stammheim gedreht hat, will er ebenfalls an Festivals, bei Wettbewerben und auf Onlineplattformen zeigen. Genaueres wisse er ab Frühling 2021, dann sei der Film voraussichtlich fertiggestellt. Auch wenn der Dreh in Stammheim vorüber ist, bleibt noch viel Arbeit bis zum fertigen Film.