Zum Hauptinhalt springen

Bauarbeiten in RickenbachStationsstrasse monatelang eingeschränkt befahrbar

Am 30. März startet die Sanierung, es ist mit längeren Fahrzeiten zu rechnen.

Auf der Stationsstrasse muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.
Auf der Stationsstrasse muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.
Marc Dahinden

Die Stationsstrasse in Sulz ist in einem schlechten Zustand und muss saniert werden. Der Kanton teilt mit, dass die Instandsetzung der Strasse dazu diene, die Verkehrssicherheit für Fussgänger und Velofahrer zu erhöhen, wie dies an der letzten Informationsveranstaltung im Januar kommuniziert worden sei. Die Hauptbauarbeiten beginnen am Montag, 30. März, und dauern bis Ende 2020. Der Einbau des Deckbelags erfolgt voraussichtlich im Sommer 2021.

Brücke wird gesperrt

Von Montag, 30. März, bis Sonntag, 19. April 2020, wird der Verkehr einspurig mit Ampeln durch die beiden Baubereiche geführt. Im Morgen- und Abendverkehr ist mit längeren Reisezeiten zu rechnen. Die Postautolinie 615 verkehrt ohne Unterbrüche. Von Montag, 20. April, bis Ende Juni 2020 muss die Brücke Stationsstrasse über die Bahnlinie beim Kreisel an der Frauenfelderstrasse gesperrt werden. Während dieser Zeit wird der motorisierte Verkehr grossräumig über Islikon, Frauenfeld und Ellikon an der Thur umgeleitet.

Über die anschliessenden Bauphasen und die damit verbundene Verkehrsführung will der Kanton rechtzeitig informieren. Bauleiter Dominic Keller, Ingesa AG, Telefon 052 320 03 20, stehe bei Fragen und Anliegen zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite www.tba.zh.ch/rickenbach.