Zum Hauptinhalt springen

Stichflamme verletzt zwei Arbeiter

Bei einem Arbeitsunfall sind am Freitag in Zollikon zwei Männer verletzt worden. Sie hatten an einer Gasleitung gearbeitet. Ein Funke löste dabei eine Stichflamme aus.

Die Feuerwehr Zollikon (Bild) stand am Freitag wegen eines Gasbrandes im Einsatz.
Die Feuerwehr Zollikon (Bild) stand am Freitag wegen eines Gasbrandes im Einsatz.
Symbolbild / Sabine Rock

Angestellte einer Versorgungsfirma führten am Freitag kurz vor 14 Uhr an einer Gasleitung in Zollikon Umbauarbeiten durch. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, entstanden dabei Funken. Das Gas entzündete sich und es gab eine Stichflamme.

Gemäss Kantonspolizei setzten die meterhohen Flammen eine Hecke in Brand. Zwei Arbeiter zogen sich Brandverletzungen zu. Sie mussten mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte der Brand durch Anwohner gelöscht und das Leck in der Gasleitung durch die Mitarbeiter geschlossen werden.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Zollikon, ein Rettungsteam von Schutz & Rettung sowie eine vereinte Patrouille der Kommunalpolizeien Zollikon und Küsnacht im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch