Stichwort:: David Herter

News

Rickli verteilt Ärzten gratis Rezepte

Winterthur Beim Besuch der Gesundheitsdirektorin bei der Ärztegesellschaft Winterthur-Andelfingen ging es um die Plätze auf der kantonalen Spitalliste, obligatorische Masernimpfungen und ein vermeintliches Berufsverbot für alte Ärzte. Mehr...

Pirat Wäckerlin verlangt freien Strommarkt für alle

Winterthur Stadtwerk missbrauche seine Monopolstellung, sagt Gemeinderat Marc Wäckerlin (Piratenpartei). Er will die «Zwangskunden» befreien. Werksvorsteher Stefan Fritschi (FDP) sieht keinen Grund zur Aufregung. Mehr...

Massive Beschwerden nach Verzicht auf Atomstrom

Winterthur Anfang Jahr strich Stadtwerk Winterthur sein bisher günstigstes Stromangebot. Wer sich nicht meldete, rutschte gleich zwei Tarifstufen höher. Mehr...

Wildschweine hinterlassen auf dem Eschenberg eine Kraterlandschaft

Winterthur Die Jagdgesellschaft Eschenberg schiesse zu wenig Wildschweine, findet Andreas Brägger, der Pächter des Eschenberghofes. Stimmt nicht, sagt Jäger Heinz Hegner. Die Wildschweinpopulation habe zugenommen, weil zeitweise nicht gejagt werden durfte. Mehr...

Wildschweinbestand ist trotz mehr Abschüssen extrem hoch

Region Mildere Winter und viel Mais lassen die Wildschweinpopulation immer weiter wachsen. Mehr...

Hintergrund

Jubiläumssong soll Ohrwurm werden

50 Jahre Die Jugendmusikschule Winterthur und Umgebung feiert ihren Geburtstag dort, wo sie tätig ist – überall in Stadt und Region. Mehr...

«Revierübergreifende Bejagung ist zwingend»

Jagd Die Jagd auf Wildschweine sei faszinierend, bringe die Jäger aber an den Rand ihrer Kräfte, sagt der Biologe und Wildschweinexperte Hannes Geiser. Von «Staatsjägern» hält er nichts. Gefragt seien bei der Milizjagd aber neue Jagdmethoden. Mehr...

Umweltfreundlich fliegen? So könnte es gehen

ZHAW Weltweit wird nach Alternativen zum Kerosin gesucht. Zwei Luftfahrtingenieure forschten dazu und sagen, was funktioniert – und warum Passagiere noch nicht so bald in Elektroflugzeugen oder Hybridfliegen in die Ferien fliegen. Mehr...

Alt-Stadtpräsident Martin Haas ist tot

Gestorben Martin Haas war von 1981 bis 1990 Stadtrat und bis 2002 Stadtpräsident, jetzt ist er 84-jährig verstorben. Mehr...

12 Fragen und Antworten zum Hallenbad und zur Traglufthalle

Abstimmung Die Befürworter einer Traglufthalle im Geiselweid wollen mehr Platz zum Schwimmen. Die Gegner finden die Ökobilanz der Halle miserabel. «Der Landbote» beantwortet zwölf Fragen zu Kosten, Unterhalt und Energieverbrauch. Mehr...

Meinung

Vom Zebrastreifen und dem Schrecken danach

Stadtverbesserer Mehr...

Sauer-scharf – und anderes

Angerichtet Mehr...

Gross und fein im Casino

Angerichtet Mehr...

Interview

«Über Gewalt gegen Kinder wird nach wie vor nicht offen gesprochen»

Podium Bei der Erziehung mit einem Klaps nachzuhelfen, ist in der Schweiz nicht verboten – noch nicht. Mehr...

«Das sind zwei verschiedene Geschäfte»

Winterthur Ob früher oder später: Vorwürfe zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Antwort zum zweiten Hallenbad wären so oder so laut geworden, sagt Stadtrat Jürg Altwegg (Grüne). Die Stadt habe sich darum ganz genau an die vorgesehene Frist von sechs Monaten gehalten. Mehr...

«Ab 45 Jahren steigt die Sozialhilfequote an»

Winterthur Wer über 45 Jahre alt ist und in der Sozialhilfe landet, findet mit grosser Wahrscheinlichkeit bis zur Pensionierung nicht mehr hinaus. Daran lasse sich einzig mit mehr Bildung etwas ändern, sagt Winterthurs Sozialvorsteher Nicolas Galladé (SP). Mehr...

Auf ein zweites Hallenbad warten– oder eine Traglufthalle bauen?

Winterthur Markus Wenger (FDP) will Bevölkerung und Vereinen endlich ausreichend Schwimmfläche im Winter bereitstellen. Für Reto Diener (Grüne) ist es viel wichtiger, die gemeinsam beschlossenen Energiesparziele zu erreichen. Mehr...

«Ein Restaurant in einer Badi zu führen, ist immer ein 300-Prozent-Job»

Badesaison Geisi-Wirt Geduen Sakutshang weiss, wie der Sommer war. Er verdient sein Geld damit. Und mit dem Winter auch. Mehr...


Rickli verteilt Ärzten gratis Rezepte

Winterthur Beim Besuch der Gesundheitsdirektorin bei der Ärztegesellschaft Winterthur-Andelfingen ging es um die Plätze auf der kantonalen Spitalliste, obligatorische Masernimpfungen und ein vermeintliches Berufsverbot für alte Ärzte. Mehr...

Pirat Wäckerlin verlangt freien Strommarkt für alle

Winterthur Stadtwerk missbrauche seine Monopolstellung, sagt Gemeinderat Marc Wäckerlin (Piratenpartei). Er will die «Zwangskunden» befreien. Werksvorsteher Stefan Fritschi (FDP) sieht keinen Grund zur Aufregung. Mehr...

Massive Beschwerden nach Verzicht auf Atomstrom

Winterthur Anfang Jahr strich Stadtwerk Winterthur sein bisher günstigstes Stromangebot. Wer sich nicht meldete, rutschte gleich zwei Tarifstufen höher. Mehr...

Wildschweine hinterlassen auf dem Eschenberg eine Kraterlandschaft

Winterthur Die Jagdgesellschaft Eschenberg schiesse zu wenig Wildschweine, findet Andreas Brägger, der Pächter des Eschenberghofes. Stimmt nicht, sagt Jäger Heinz Hegner. Die Wildschweinpopulation habe zugenommen, weil zeitweise nicht gejagt werden durfte. Mehr...

Wildschweinbestand ist trotz mehr Abschüssen extrem hoch

Region Mildere Winter und viel Mais lassen die Wildschweinpopulation immer weiter wachsen. Mehr...

Sonntags wieder Pilzkontrolle

Kehrtwende Zwei Jahre nach der umstrittenen Schliessung öffnet die Stadt die Pilzkontrolle am Sonntag wieder. Wer die Pilze kontrollieren wird, ist noch offen. Mehr...

Das Spezialboot mit dem Rechen erhält einen zweiten Auftrag

Seerosen Nach den Walcheweihern befreit das Boot bald auch den Schützenweiher von wuchernden Pflanzen. Mehr...

Winti Rangers schaffen Mehrwert für Wald und Stadt

Freiwilligenarbeit Seit der Gründung vor fünf Jahren haben die Winti Rangers 15000 Stunden Arbeit geleistet. Nachwuchssorgen haben sie keine – im Gegenteil: Wer Junior Ranger werden will, muss Geduld haben. Mehr...

Veloweg mit offenem Ende

Winterthur Die Stadt will entlang der SBB-Geleise eine Lücke im Wegnetz für Fussgänger und Velofahrer schliessen. Beim Bahnhof ist alles fix, doch wo der Weg in die Schaffhauserstrasse münden soll, ist offen. Mehr...

Ein mobiler Dorfplatz für Neuhegi

Quartierentwicklung Winterthur erhält am Donnerstagabend die erste Quartier-App, die Stadt St.Gallen hat bald deren zwei. Auf den digitalen Plattformen sollen sich Menschen austauschen wie früher auf dem Dorfplatz. Mehr...

Sechs Stockwerke gegen die Autobahn

Ausserdorf Die Pensionskasse BVK baut in Wülflingen die Überbauung Gartenhof, mit Wohnungen, einem Pflegezentrum und einer Kinderkrippe. Weil ringsum Lärm ist, liegt der Garten mitten im Gebäude drin. Mehr...

Mehrverkehr vom Zentrum weglenken

Niederfeld Mehr Gewerbe, mehr Wohnungen: Die Stadt wächst in Wülflingen weiter in die Fläche. Damit Lastwagen und Autos direkt auf die Autobahn fahren, erhält die Wieshofstrasse eine neue Kurve. Mehr...

«Love Your Neighbour» bleibt und wird selbst Untervermieter

Winterthur Die Boutique von David Togni ist gewachsen. Der Modemacher mit dem Bibelzitat hat die Räumlichkeiten von Voice70 ganz übernommen. Und einen Coiffeursalon dazugeholt. Mehr...

Tablets für die Schule

Winterthur Die Stadt darf neue Computer kaufen. Kritisiert wurde das Ausschreibeverfahren. Mehr...

Starbucks ist weg – Familie aus Konstanz übernimmt

Winterthur Im nächsten Frühling wird im Haus «zum Reh» wieder gekocht. Mehr...

Jubiläumssong soll Ohrwurm werden

50 Jahre Die Jugendmusikschule Winterthur und Umgebung feiert ihren Geburtstag dort, wo sie tätig ist – überall in Stadt und Region. Mehr...

«Revierübergreifende Bejagung ist zwingend»

Jagd Die Jagd auf Wildschweine sei faszinierend, bringe die Jäger aber an den Rand ihrer Kräfte, sagt der Biologe und Wildschweinexperte Hannes Geiser. Von «Staatsjägern» hält er nichts. Gefragt seien bei der Milizjagd aber neue Jagdmethoden. Mehr...

Umweltfreundlich fliegen? So könnte es gehen

ZHAW Weltweit wird nach Alternativen zum Kerosin gesucht. Zwei Luftfahrtingenieure forschten dazu und sagen, was funktioniert – und warum Passagiere noch nicht so bald in Elektroflugzeugen oder Hybridfliegen in die Ferien fliegen. Mehr...

Alt-Stadtpräsident Martin Haas ist tot

Gestorben Martin Haas war von 1981 bis 1990 Stadtrat und bis 2002 Stadtpräsident, jetzt ist er 84-jährig verstorben. Mehr...

12 Fragen und Antworten zum Hallenbad und zur Traglufthalle

Abstimmung Die Befürworter einer Traglufthalle im Geiselweid wollen mehr Platz zum Schwimmen. Die Gegner finden die Ökobilanz der Halle miserabel. «Der Landbote» beantwortet zwölf Fragen zu Kosten, Unterhalt und Energieverbrauch. Mehr...

«Gmüesler» möchten Obertormarkt verlängern

Marktfahrer Ende Oktober werden zuoberst in der Altstadt letztmals Marktstände aufgebaut. Dann ist bis Frühling Schluss. Richtig so, sagen Ladenbesitzer und einige Marktfahrer auch. Die Gemüse- und Obstverkäufer aber möchten die Saison ausdehnen. Mehr...

Sie kämpfen Tür an Tür um Brillenträger

Winterthur Das Geschäft mit Kontaktlinsen, Brillenrahmen und Brillengläsern boomt. Entlang der Marktgasse zeigt sich, wie die grossen Optikfachgeschäfte ihre Kundinnen und Kunden einteilen und wie sie ihren Anteil am Milliardenmarkt erhöhen wollen. Mehr...

Mit 23 Rappen für ein Schulheft weiterhelfen

Vediyappanur Gönner aus Winterthur und Umgebung betreiben seit 20 Jahren in Südindien eine Schule für Kinder aus ärmsten Verhältnissen. Ein Kinderdorf für Mädchen musste jedoch im Februar geschlossen werden, auf staatlichen Druck hin. Mehr...

Ein Ritual wie bei den alten Römern

Winterthur Bei Neubauten Dinge zu vergraben, ist ein alter Brauch. Römer opferten bei der Gelegenheit Münzen und Essen. Zeitkapseln sind hingegen eine noch junge Mode. Aushubspezialisten zweifeln allerdings, ob der Inhalt je gefunden wird. Mehr...

Unter dem Dach des Schlossturms

Wiesendangen Ein halbes Jahrhundert ist es alt, das Ortsmuseum Wiesendangen. An der Chilbi öffnet es Keller, Kammern, Dachstock und Treppenhaus. Und erzählt, wie das Dorf Wiesendangen wurde, was es ist. Mehr...

Von der anderen Seite des Rheinfalls

Neuhausen Schaffhausen hat, was Zürich will: Den Betrieb seiner Hälfte des Rheinfalls in eine einzige Hand gelegt. Die Eigentümer der Rheinfall Betriebs AG werben für eine Zusammearbeit über den Fluss hinweg. Mehr...

Gegner der Anti-Stauvorlage sehen Tempo-30-Zonen gefährdet

Anti-Stauvorlage Ein Ja zur Anti-Stauvorlage könnte den Bau von neuen Tempo-30-Zonen auf Kantonsstrassen unmöglich machen, sagen die Gegner der Vorlage. Sie erhalten Support aus der Region. Regierung und SVP halten dagegen. Mehr...

Das Laufstall-Labor für Forscher und gläserne Kühe

Lindau Welches Futter ist das beste für die Kuh, die viel Milch und wenig Methan produzieren soll? Auf diese Frage suchen Forscher und Praktiker auf dem Gelände des Strickhofs eine Antwort. Mehr...

Wenn es bloss einer Nase stinkt

Tösstal Lenkt weder der Mieter noch der Vermieter ein, wird das Gericht entscheiden müssen, ob eine Tösstaler Wohnung stinkt oder nach Farbe riecht. Mehr...

Video

Eine Weizenernte für den Ballenberg

Wiesendangen Für das Freilichtmuseum Ballenberg zogendie Pferde Queenie und Lara in Wiesendangen eine Mähmaschine übers Feld. Mehr...

Vom Zebrastreifen und dem Schrecken danach

Stadtverbesserer Mehr...

Sauer-scharf – und anderes

Angerichtet Mehr...

Gross und fein im Casino

Angerichtet Mehr...

«Über Gewalt gegen Kinder wird nach wie vor nicht offen gesprochen»

Podium Bei der Erziehung mit einem Klaps nachzuhelfen, ist in der Schweiz nicht verboten – noch nicht. Mehr...

«Das sind zwei verschiedene Geschäfte»

Winterthur Ob früher oder später: Vorwürfe zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Antwort zum zweiten Hallenbad wären so oder so laut geworden, sagt Stadtrat Jürg Altwegg (Grüne). Die Stadt habe sich darum ganz genau an die vorgesehene Frist von sechs Monaten gehalten. Mehr...

«Ab 45 Jahren steigt die Sozialhilfequote an»

Winterthur Wer über 45 Jahre alt ist und in der Sozialhilfe landet, findet mit grosser Wahrscheinlichkeit bis zur Pensionierung nicht mehr hinaus. Daran lasse sich einzig mit mehr Bildung etwas ändern, sagt Winterthurs Sozialvorsteher Nicolas Galladé (SP). Mehr...

Auf ein zweites Hallenbad warten– oder eine Traglufthalle bauen?

Winterthur Markus Wenger (FDP) will Bevölkerung und Vereinen endlich ausreichend Schwimmfläche im Winter bereitstellen. Für Reto Diener (Grüne) ist es viel wichtiger, die gemeinsam beschlossenen Energiesparziele zu erreichen. Mehr...

«Ein Restaurant in einer Badi zu führen, ist immer ein 300-Prozent-Job»

Badesaison Geisi-Wirt Geduen Sakutshang weiss, wie der Sommer war. Er verdient sein Geld damit. Und mit dem Winter auch. Mehr...

Stichworte

Autoren