Stichwort:: Ines Rütten

News

Alte Platane braucht einen Schnitt

Ellikon an der Thur Nur 29 Stimmberechtigte kamen zur Gemeindeversammlung von Ellikon. Die Traktanden waren aber auch schnell erledigt. Interessanter waren die Mitteilungen. Mehr...

Gemeindeordnung angepasst

Flaach Am Mittwochabend stellte der Gemeinderat Flaach die wichtigsten Änderungen der neuen Gemeindeordnung vor. Er musste sie aufgrund des neuen Gemeindegesetzes überarbeiten. Mehr...

Er hatte das "schönste Amt der Schweiz"

Wiesendangen Wenn Kurt Roth zurückblickt, schaut er lieber auf die Erfolge als auf die Niederlagen. Nach 20 Jahren tritt er als Präsident von Wiesendangen zurück. Sich zu lösen, fällt ihm nicht immer leicht. Mehr...

Der «Freihof» braucht neue Pächter

Dinhard Der Freihof in Kirch-Dinhard wird neu verpachtet. Wirtin Judith Häusermann gibt das Restaurant nach fünf Jahren auf. Mehr...

Immer Ärger mit Tempo 30

Rickenbach Anwohner der Büelstrasse fordern in einer Petition an den Gemeinderat Tempo 30 – ohne bauliche Massnahmen. Das sei nicht so einfach, sagt die Behörde. Denn die Strasse hat einige Besonderheiten. Mehr...

Hintergrund

Gemeinden füllen die Kassen dank vorsichtiger Budgets

Finanzen Ein Blick in die Jahresrechnungen der Gemeinden zeigt, dass die Zahlen vielerorts satt schwarz statt rot sind. Einige Finanzvorstände stocken das Eigenkapital gar um Millionen auf, anstatt davon zu zehren. Mehr...

«Das alles wird mir fehlen»

Altikon Jörg Schönenberger tritt ab. Im Juni wird der Noch-Präsident von Altikon seine letzte Gemeindeversammlung leiten. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Mehr...

Es wird gebaut für Autos, Velos und Co.

Wiesendangen Der Verkehr soll rollen. Darum realisieren ­Gemeinde, Kanton und Bund in den nächsten vier Jahren etliche Verkehrsprojekte. Eine Übersicht. Mehr...

Ein Haus für die Zukunft gekauft

Dinhard Wie soll das Zentrum von Dinhard künftig aussehen? Man weiss es nicht. Aber der Gemeinderat hat nach einem Hauskauf alle Möglichkeiten, bei der Gestaltung mitzureden. Mehr...

«Andere gehen essen, wir auf Turniere»

Elgg Wer mit Elgg zu tun hat, hat es irgendwann auch mit dem Ehepaar Sandra und Hans Mäschli zu tun. Äschli, Reitverein, Fasnacht oder Schulbehörde – die beiden sind fast immer dabei, wenn in Elgg etwas los ist. Aber einige Ämtli haben sie im letzten Jahr abgegeben: «Die Kinder wachsen uns sonst davon.» Mehr...

Meinung

Ein runder Tisch für alle!

Kolumne Mehr...

Die Tücken der Apéros

Mehr...

Alles locker im Bechandra

Mehr...

Die Farben des Frühlings

Angerichtet Mehr...

Neue Schienen braucht das Land!

Landluft Mehr...

Interview

«Ich habe immer noch Spass»

Dinhard Dinhard Peter Matzinger (SVP) tritt diesen Sommer seine fünfte Amtszeit als Gemeindepräsident von Dinhard an. Seit 28 Jahren ist er in der Gemeinde politisch aktiv. Doch sein Elan für die Lokalpolitik ist noch nicht verbraucht. Mehr...

Drei wollen auf den Thron

Wiesendangen Die Wahlen vom 15. April versprechen spannend zu werden. Nach 20 Jahren als Gemeindepräsident von Wiesendangen tritt Kurt Roth zurück. Und sein Sessel ist begehrt. Doch nicht etwa langjährige Gemeinderäten streben nach dem höheren Amt, sondern drei Neue. Wie stellen Sie sich die Zukunft Wiesendangens vor? Wir haben mit allen Kandidaten gesprochen: Mehr...

«Mit der Freude steigt der Selbstwert»

Lindau Mit dem Projekt «Innovativi Puure» fördert der Strickhof neue Ideen in der Landwirtschaft. Leiter Adrian Sidler setzt bei seinen Beratungen vor allem auf das Wohlbefinden der Menschen. Mehr...

«Es ist viel passiert, bis ein Kind im Heim ist»

Heimkosten In vielen Gemeinden geben die Kosten für Kinder, die in einem Heim untergebracht sind immer wieder zu reden. Über den Sinn der Institutionen verliert kaum einer ein Wort. Werner Kuster, Gesamtleiter des Schulheims Elgg, steht Red und Antwort zu den Ausgaben. Mehr...

«Wir sind ein Geschäft wie jedes andere»

Aadorf Die Raiffeisenbank Aadorf feiert ihr 100-jähriges Bestehen und ist erfolgreich wie nie. Direktor Peter Bühler prägt die Bank seit über 20 Jahren. Im Interview spricht er über Jeans in der Kirche und Abzocker in der Bankenwelt. Mehr...


Alte Platane braucht einen Schnitt

Ellikon an der Thur Nur 29 Stimmberechtigte kamen zur Gemeindeversammlung von Ellikon. Die Traktanden waren aber auch schnell erledigt. Interessanter waren die Mitteilungen. Mehr...

Gemeindeordnung angepasst

Flaach Am Mittwochabend stellte der Gemeinderat Flaach die wichtigsten Änderungen der neuen Gemeindeordnung vor. Er musste sie aufgrund des neuen Gemeindegesetzes überarbeiten. Mehr...

Er hatte das "schönste Amt der Schweiz"

Wiesendangen Wenn Kurt Roth zurückblickt, schaut er lieber auf die Erfolge als auf die Niederlagen. Nach 20 Jahren tritt er als Präsident von Wiesendangen zurück. Sich zu lösen, fällt ihm nicht immer leicht. Mehr...

Der «Freihof» braucht neue Pächter

Dinhard Der Freihof in Kirch-Dinhard wird neu verpachtet. Wirtin Judith Häusermann gibt das Restaurant nach fünf Jahren auf. Mehr...

Immer Ärger mit Tempo 30

Rickenbach Anwohner der Büelstrasse fordern in einer Petition an den Gemeinderat Tempo 30 – ohne bauliche Massnahmen. Das sei nicht so einfach, sagt die Behörde. Denn die Strasse hat einige Besonderheiten. Mehr...

Ein Ort zum Feste feiern und Hörnli kochen

Rheinau Auf der Klosterinsel in Rheinau kehrt Leben ein. Die zweite Bau-Etappe zur neuen Nutzung der Insel ist fast abgeschlossen. Seit Januar absolvieren Schüler die «Husi» in der neuen Schulküche und der Mühlesaal ist für Feste bereit. Mehr...

Motocross-Rennen trotz Einigung unsicher

Gachnang Für künftige Motocross-Rennen auf der Strecke «Schweizer Zucker» müssen die Veranstalter eine Baubewilligung beantragen. Darauf haben sich Kanton und Umweltverbände geeinigt. Trotzdem wird es einen Gerichtsentscheid geben. Mehr...

Kanton bewilligt Motocross-Rennen

Gachnang Der Kampf um das Motocross-WM-Rennen, das in Gachnang stattfinden soll, geht in die nächste Runde. Der Kanton hat den Anlass mit Auflagen bewilligt. Doch die Gegner haben schon angekündigt, diese Bewilligung anzufechten. Mehr...

Tempo 30 ist umstritten

Gachnang Die geplanten Tempo-30-Zonen in Kefikon sind nicht bei allen beliebt. 14 Einwendungen sind beim Tiefbauamt des Kantons Thurgau eingegangen. Mehr...

Landi-Fusion könnte Volgladen retten

Volgläden Der Volg in Thalheim ist in Gefahr. Denn der Umsatz ist zu gering. Doch das ist nicht das einzige Problem der Landi-Genossenschaft Dägerlen und Umgebung. Sie schreibt rote Zahlen und möchte darum fusionieren. Mehr...

Messungen zeigen: Wiesendangen hat viel Durchgangsverkehr

Wiesendangen 40 Prozent des Verkehrs in Wiesendangen ist Transitverkehr. Zu den Spitzenzeiten am Morgen und Abend sind es sogar 50 Prozent. Das haben spezielle Messungen an den Orts-Ein- und Ausgängen ergeben. Mehr...

Die Bauberger AG ist verkauft

Elgg Um seine Nachfolge zu regeln, hat Ruedi Bauberger sein Unternehmen mit Sitz in Elgg an die aargauer Knecht Holding AG verkauft. Alle Mitarbeitenden wurden übernommen und auch am Standort hält man fest. Mehr...

Ein Abriss von Erinnerungen

Wiesendangen Am Mittwochabend fand der Spatenstich für das neue Schulhaus Dorf II in Wiesendangen statt. Schulpfleger Stefan Peter schwelgte dabei noch kurz in Erinnerungen an die alte Turnhalle, die ab nächster Woche abgerissen wird. Mehr...

Geänderte Deponiepläne liegen wieder auf

Wiesendangen Nach etlichen Einwendungen wurde der kantonale Gestaltungsplan für die Deponie Ruchegg überarbeitet und festgesetzt. Wiesendangen und Rickenbach haben einige ihrer Anliegen zusätzlich in einem privatrechtlichen Vertrag mit den Deponiebetreibern abgesichert. Mehr...

Noch klappert die Mühle im Heitertal

Schlatt Seit über 650 Jahren wird im Heitertal zwischen Kollbrunn und Waltenstein Korn gemahlen. Noch heute läuft die Mühle rein mechanisch und wird noch immer zu einem Teil mit Wasser angetrieben. Doch die Zukunft sieht nicht rosig aus. Mehr...

Gemeinden füllen die Kassen dank vorsichtiger Budgets

Finanzen Ein Blick in die Jahresrechnungen der Gemeinden zeigt, dass die Zahlen vielerorts satt schwarz statt rot sind. Einige Finanzvorstände stocken das Eigenkapital gar um Millionen auf, anstatt davon zu zehren. Mehr...

«Das alles wird mir fehlen»

Altikon Jörg Schönenberger tritt ab. Im Juni wird der Noch-Präsident von Altikon seine letzte Gemeindeversammlung leiten. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Mehr...

Es wird gebaut für Autos, Velos und Co.

Wiesendangen Der Verkehr soll rollen. Darum realisieren ­Gemeinde, Kanton und Bund in den nächsten vier Jahren etliche Verkehrsprojekte. Eine Übersicht. Mehr...

Ein Haus für die Zukunft gekauft

Dinhard Wie soll das Zentrum von Dinhard künftig aussehen? Man weiss es nicht. Aber der Gemeinderat hat nach einem Hauskauf alle Möglichkeiten, bei der Gestaltung mitzureden. Mehr...

«Andere gehen essen, wir auf Turniere»

Elgg Wer mit Elgg zu tun hat, hat es irgendwann auch mit dem Ehepaar Sandra und Hans Mäschli zu tun. Äschli, Reitverein, Fasnacht oder Schulbehörde – die beiden sind fast immer dabei, wenn in Elgg etwas los ist. Aber einige Ämtli haben sie im letzten Jahr abgegeben: «Die Kinder wachsen uns sonst davon.» Mehr...

Mit Chilis und Zebus gegen den Preiszerfall

Elgg Sie wollten etwas Neues wagen und sind dabei bei den Exoten fündig geworden. Die Landwirte Daniel Wälchli und Marcel Aebi züchten Chilis und Zeburinder. Für die Vermarktung haben sie das Label Cultum Helveticum gegründet. Mehr...

Der Kollege als Kontrolleur

Wiesendangen Landwirt Edmund Kupper ist neu Leiter der Wiesendanger Ackerbaustelle. Dieses Amt Amt gibt es in jeder Gemeinde, doch dessen Aufgaben kennt ausserhalb der Landwirtschaft kaum einer. Dabei hat er eine wichtige Kontrollfunktion. Mehr...

Video

Er stellt die News mit seinem Körper dar

Hofstetten Seit zehn Jahren gibt es die Tagesschau auch in Gebärdensprache. Renato Pesavento ist einer der Dolmetscher, der die News für Gehörlose übersetzt. Er erzählt, warum ihn Redewendungen ins Schwitzen bringen und weshalb er Nachrichten über die FIFA mühsam findet. Mehr...

Reste des Konsums landen auf der Deponie

Abfall Zwischen Wiesendangen und Rickenbach entsteht bald eine neue Inertstoffdeponie. In Pfungen und Weiach betreibt die Firma Eberhard bereits solche Deponien. Ein Augenschein. Mehr...

Detektive und Piraten gesucht

Pfadi Am Samstag laden Pfadigruppen in der ganzen Schweiz zum Schnuppertag. Auch in Winterthur und Region haben sich die Pfadis etwas Besonderes für junge Gäste einfallen lassen. Mehr...

Die Passion ist noch nicht erloschen

Wiesendangen Er spricht von seinen Aufgaben noch immer in der Gegenwart. Dennoch sind die Tage von Hans-Peter Höhener im Wiesendanger Gemeindehaus gezählt. Heute verabschiedet sich der Gemeindeschreiber nach fast 28 Jahren aus dem Amt. Mehr...

Lieber Gespräche statt Rekurse

Wiesendangen Gegen den Gestaltungsplan der geplanten Deponie Ruchegg sind keine Rekurse eingegangen. Die Anwohner und Gegner möchten lieber mit den Betreibern direkt das Gespräch suchen. Mehr...

«Wir haben bewusst provoziert»

Aadorf Am 25. Februar möchte der Aadorfer Gemeinderat «seinem Volk» den Puls fühlen. An einer Zukunftswerkstatt können alle ihre Meinung äussern. Der Anlass sei extra locker gestaltet worden, sagt Gemeindepräsident Matthias Küng. Mehr...

«Jeder hat so seinen Tick»

Rickenbach Ob in der Frauenriege, im Elternrat, im Naturschutz oder im Geschäft des Mannes: Cyrilla Schnell ist engagiert. In ihrem Garten pflegt sie ­zudem seltene Beerensorten, aus denen sie leidenschaftlich gerne Konfitüre kocht. Mehr...

«Je mehr Gäste, desto lieber koche ich»

Rickenbach In den Festwirtschaften der Region schwingt Helene Hofmann aus Rickenbach oft und gerne den Kochlöffel. Als Zweitälteste von 17 Geschwistern hat sie schon früh gelernt, in den ganz grossen Töpfen zu kochen. Mehr...

Ein runder Tisch für alle!

Kolumne Mehr...

Die Tücken der Apéros

Mehr...

Alles locker im Bechandra

Mehr...

Die Farben des Frühlings

Angerichtet Mehr...

Neue Schienen braucht das Land!

Landluft Mehr...

Solidarität trotz schlechter News

Kommentar Mehr...

Märchenhaft dinieren

Angerichtet Im Restaurant Schloss Schenke in Elgg fühlt man sich, wie wenn man zum Hofstaat gehörte. Mehr...

Millionen für die Mehrzweckhalle

Wiesendangen Insgesamt 5,5 Millionen Franken will die Gemeinde in die Sanierung der Wisenthalle und die Erweiterung der Bibliothek investieren. Mehr...

«Ich habe immer noch Spass»

Dinhard Dinhard Peter Matzinger (SVP) tritt diesen Sommer seine fünfte Amtszeit als Gemeindepräsident von Dinhard an. Seit 28 Jahren ist er in der Gemeinde politisch aktiv. Doch sein Elan für die Lokalpolitik ist noch nicht verbraucht. Mehr...

Drei wollen auf den Thron

Wiesendangen Die Wahlen vom 15. April versprechen spannend zu werden. Nach 20 Jahren als Gemeindepräsident von Wiesendangen tritt Kurt Roth zurück. Und sein Sessel ist begehrt. Doch nicht etwa langjährige Gemeinderäten streben nach dem höheren Amt, sondern drei Neue. Wie stellen Sie sich die Zukunft Wiesendangens vor? Wir haben mit allen Kandidaten gesprochen: Mehr...

«Mit der Freude steigt der Selbstwert»

Lindau Mit dem Projekt «Innovativi Puure» fördert der Strickhof neue Ideen in der Landwirtschaft. Leiter Adrian Sidler setzt bei seinen Beratungen vor allem auf das Wohlbefinden der Menschen. Mehr...

«Es ist viel passiert, bis ein Kind im Heim ist»

Heimkosten In vielen Gemeinden geben die Kosten für Kinder, die in einem Heim untergebracht sind immer wieder zu reden. Über den Sinn der Institutionen verliert kaum einer ein Wort. Werner Kuster, Gesamtleiter des Schulheims Elgg, steht Red und Antwort zu den Ausgaben. Mehr...

«Wir sind ein Geschäft wie jedes andere»

Aadorf Die Raiffeisenbank Aadorf feiert ihr 100-jähriges Bestehen und ist erfolgreich wie nie. Direktor Peter Bühler prägt die Bank seit über 20 Jahren. Im Interview spricht er über Jeans in der Kirche und Abzocker in der Bankenwelt. Mehr...

Stichworte

Autoren