Stichwort:: Marc Leutenegger

News

Der Stadtpolizei fehlt Personal

Winterthur Die Stadtpolizei hat im letzten Jahr 14 Polizistinnen und Polizisten weniger beschäftigt, als der Stellenplan vorsieht. Es fehlte ihr das ausgebildete Personal. Jetzt will die Führung mehr Nachwuchs fördern. Mehr...

VPOD überreicht Künzle eine Wunschliste

Winterthur Keine Sanierungsbeiträge für die Mitarbeitenden mehr und eine rasche Ausfinanzierung der Pensionskasse: Der VPOD stellt erneut Maximalforderungen. Mehr...

Ein städtischer Hof verschwindet

Gotzenwil Vierzig Jahre lang führten Werner und Madeleine Hess den Felsenhof oberhalb von Oberseen. Im kommenden November hören sie auf. Damit endet auch die Zeit des städtischen Bauernhofs. Mehr...

Die Wülflinger sind fast am Ziel

Landsgemeinde Seit Jahren drängen die Wülflinger auf eine Verkehrsberuhigung in ihrem Zentrum und einen attraktiven Dorfplatz. Jetzt tut sich etwas, wie an der Landsgemeinde deutlich wurde. Mehr...

Gemeinderat versenkt Pensionskassenvorlage

Winterthur Mit einer Stimme Unterschied hat das Parlament die Pensionskassenvorlage zurückgewiesen. Fast kam es zum Tumult. Mehr...

Hintergrund

Urbanität ist da, wo nicht alles fertig gebaut ist

Winterthur Das Sulzer-Areal bietet jene «Urbanität», auf die Städter so viel geben ­­– ein glücklicher Zufall, findet eine junge Winterthurer Soziologin in einem kürzlich erschienenen Buch. Mehr...

Jährlich 250'000 Franken mehr – wie es dazu kommt

Winterthur Wird die Theaterauslagerung umgesetzt, produziert das im Minimum 250'000 Franken Mehrkosten pro Jahr. Die Gründe kurz erklärt. Mehr...

Ein Plädoyer für das Rahmenabkommen

Winterthur Der Präsident des Industrieverbandes Swissmem ist einer der letzten Befürworter des Rahmenabkommens mit der EU. Am Neujahrsapéro der FDP erklärte er, warum. Mehr...

Jetzt darf auch Töss auf einen Autobahndeckel hoffen

Lärmschutz Der noch bis im April öffentlich aufgelegte Vorschlag für die Teilrevision des kantonalen Richtplans enthält erstmals eine Halbüberdeckung der Autobahn A1 im Schlosstal. In Töss herrscht Freude, aber es gibt weitere Begehrlichkeiten. Mehr...

Bürgerliche Mehrheit kürzt dem Stadtpersonal die Lohnerhöhung

Budgetdebatte Die städtischen Angestellten erhalten im nächsten Jahr mehr Lohn, aber nicht in dem Umfang, wie es der Stadtrat wollte. SVP, FDP, CVP und GLP haben den Betrag für Lohnerhöhungen von 1,5 Millionen auf 500 000 Franken korrigiert. Mehr...

Meinung

Beutler gefährdet linksgrüne Mehrheit

Kommentar Yvonne Beutler hat am Mittwoch überraschend ihren Rücktritt aus dem Winterthurer Stadtrat bekanntgegeben. Ein Kommentar von Marc Leutenegger, Leiter Ressort Stadt. Mehr...

Jahrelanger Rechtsstreit unter Nachbarn

Bundesgericht Fast drei Jahre lang wehrten sich Villenbesitzer juristisch gegen eine integrative Kindertagesstätte mit gesunden und behinderten Kindern im Hof hinter der Villa Sträuli. Jetzt hat das Bundesgericht den Streit entschieden. Mehr...

Wir leben im Zeitalter des Crowdfundings – aber wollen wir das auch?

Pro und Contra Im Internet sind immer mehr Geldsammler unterwegs. Gut so, findet unsere Autorin. Eine Seuche, findet unser Autor. Mehr...

Überall wird hausiert

Stadtverbesserer Mehr...

Der Playboy und Schloss Eugensberg

Aufgefallen Wer sich für die zum Verkauf stehende Villa interessiert, ist streng geheim. Ein achtzigjähriger, selbsternannter Playboy hat jetzt aber gewisse Absichten ausgeplaudert. Mehr...

Interview

«Wir haben uns absolut wieder gefunden»

Beutler über Künzle Waren es atmosphärische Störungen mit dem Stadtpräsidenten, die Yvonne Beutler (SP) zum Rücktritt bewegt haben? Die Finanzvorsteherin bestreitet dies vehement. Das Verhältnis sei nach einer schwierigen Phase wieder gut. Mehr...

Plötzlich wollen die Freikirchen eine Debatte

Winterthur Die Evangelische Allianz, Dachorganisation vieler Freikirchen, startet heute in eine Podiumsreihe mit Andersdenkenden. Erstes Thema ist die Entstehung der Welt. Was ist von dieser Debatte zu erwarten? Ein Gespräch mit Allianz-Sprecher Andreas Kleeli. Mehr...

«Wir sind an einem Punkt, an dem wir wieder eine Rakete zünden müssen»

Theatervorlage Das Theater Winterthur überlebt nur, wenn es nach den Sparrunden der letzten Jahre wieder mehr Geld bekommt, davon sind der Theaterdirektor René Munz und sein künstlerischer Leiter Thomas Guglielmetti überzeugt. Mehr...

«Ich habe immer ehrliche Politik gemacht»

Winterthur Erst liess sie sich ins lukrative Schulpräsidium wählen, dann wechselte sie die Partei. SP-Kreise werfen Chantal Galladé Opportunismus vor. Diese wehrt sich, spricht politische Differenzen an und sagt, bei der GLP fühle sie sich frei. Mehr...

«Ein Austritt vor der Wahl wäre ehrlicher gewesen»

Winterthur Die lokale SP-Co-Präsidentin und Nationalrätin Mattea Meyer wirft Chantal Galladé Irreführung der Wähler vor. Die SP verzichtet aber auf Rücktrittsforderungen. Mehr...


Der Stadtpolizei fehlt Personal

Winterthur Die Stadtpolizei hat im letzten Jahr 14 Polizistinnen und Polizisten weniger beschäftigt, als der Stellenplan vorsieht. Es fehlte ihr das ausgebildete Personal. Jetzt will die Führung mehr Nachwuchs fördern. Mehr...

VPOD überreicht Künzle eine Wunschliste

Winterthur Keine Sanierungsbeiträge für die Mitarbeitenden mehr und eine rasche Ausfinanzierung der Pensionskasse: Der VPOD stellt erneut Maximalforderungen. Mehr...

Ein städtischer Hof verschwindet

Gotzenwil Vierzig Jahre lang führten Werner und Madeleine Hess den Felsenhof oberhalb von Oberseen. Im kommenden November hören sie auf. Damit endet auch die Zeit des städtischen Bauernhofs. Mehr...

Die Wülflinger sind fast am Ziel

Landsgemeinde Seit Jahren drängen die Wülflinger auf eine Verkehrsberuhigung in ihrem Zentrum und einen attraktiven Dorfplatz. Jetzt tut sich etwas, wie an der Landsgemeinde deutlich wurde. Mehr...

Gemeinderat versenkt Pensionskassenvorlage

Winterthur Mit einer Stimme Unterschied hat das Parlament die Pensionskassenvorlage zurückgewiesen. Fast kam es zum Tumult. Mehr...

«Wenn man sich Ihre Taten anschaut, muss man den Kopf schütteln»

Bezirksgericht 99 km/h wurde ein gebürtiger Kosovare auf der Wülflingerstrasse geblitzt, wenige Tage danach verursachte er einen Unfall auf der A1. Am Montag wurde er verurteilt: zu neun Monaten bedingt. Mehr...

Gewerkschaft VPOD wettertgegen die Theatervorlage

Abstimmung Kurz vor der Abstimmung über die Verselbstständigung des Theaters Winterthur übt die Gewerkschaft VPOD Kritik an der Vorlage, die für das Personal zu viele Nachteile und zu wenig Garantien biete. Mehr...

Und noch mehr Bauarbeiten auf der A1

Winterthur In diesen Tagen beginnt das Astra mit Ausbauarbeiten am Autobahnabschnitt zwischen Ohringen und Oberwinterthur. Ziel ist es, den Verkehr auf dem belasteten Teilstück zu verflüssigen. Zuerst aber ist auf der A1 mit noch mehr Behinderungen zu rechnen. Mehr...

Galladé sagt sich von der SP los

Winterthur Die Sozialdemokraten seien ihr zu ideologisch geworden, sagt Chantal Galladé. Die langjährige Nationalrätin und heutige Kreisschulpflegepräsidentin wechselt zur GLP. Mehr...

Die Aktien für die Theater AG sind schon in Vorbereitung

Winterthur An einer Pressekonferenz haben der Stadtpräsident und seine Führungskräfte gestern eine lange Liste von Argumenten für die Verselbstständigung des Theaters präsentiert. Mehr...

Der Pensionkassenvorlage droht der Abschuss

Winterthur Die Pläne zur Sanierung der Pensionskasse der Stadt stehen kurz vor dem Aus. Eine bürgerliche Koalition mit knapper Mehrheit will vorerst keine 144 Millionen Franken in die marode Kasse einschiessen. Mehr...

Wenn das Theater den FCW konkurrenziert

Abstimmung Wenn das Stadttheater verselbstständigt wird, soll es jährlich 400000 Franken Sponsorengelder eintreiben, sonst geht die Rechnung nicht auf. Lokale Sport- und Kulturbetriebe erwarten Konsequenzen. Mehr...

Städtische Pensionskasse verdient zu wenig

Winterthur Seit der Verselbstständigung per 2014 hat die Pensionskasse der Stadt mit ihren Anlagen klar unterdurchschnittliche Renditen eingefahren. Das zeigt ein Vergleich mit den wichtigsten der Performance-Barometern der Branche. Mehr...

Video

Was «Hündeler» über das Hundegesetz denken

Winterthur Am nächsten Wochenende stimmt der Kanton Zürich über die Abschaffung der obligatorischen Hundekurse ab. Tierschutz- und Fachorganisationen empfehlen ein Nein. Was aber denkt die Basis? Wir haben uns an der Hundemesse umgehört. Mehr...

Wie sich Tankstellenshops vor Überfällen schützen

Kriminalität Drei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen in Winterthur und Weisslingen in zwei Wochen lassen aufhorchen. Sind die Shops mit ihren langen Öffnungszeiten leichte Beute? Im Gegenteil.  Mehr...

Urbanität ist da, wo nicht alles fertig gebaut ist

Winterthur Das Sulzer-Areal bietet jene «Urbanität», auf die Städter so viel geben ­­– ein glücklicher Zufall, findet eine junge Winterthurer Soziologin in einem kürzlich erschienenen Buch. Mehr...

Jährlich 250'000 Franken mehr – wie es dazu kommt

Winterthur Wird die Theaterauslagerung umgesetzt, produziert das im Minimum 250'000 Franken Mehrkosten pro Jahr. Die Gründe kurz erklärt. Mehr...

Ein Plädoyer für das Rahmenabkommen

Winterthur Der Präsident des Industrieverbandes Swissmem ist einer der letzten Befürworter des Rahmenabkommens mit der EU. Am Neujahrsapéro der FDP erklärte er, warum. Mehr...

Jetzt darf auch Töss auf einen Autobahndeckel hoffen

Lärmschutz Der noch bis im April öffentlich aufgelegte Vorschlag für die Teilrevision des kantonalen Richtplans enthält erstmals eine Halbüberdeckung der Autobahn A1 im Schlosstal. In Töss herrscht Freude, aber es gibt weitere Begehrlichkeiten. Mehr...

Bürgerliche Mehrheit kürzt dem Stadtpersonal die Lohnerhöhung

Budgetdebatte Die städtischen Angestellten erhalten im nächsten Jahr mehr Lohn, aber nicht in dem Umfang, wie es der Stadtrat wollte. SVP, FDP, CVP und GLP haben den Betrag für Lohnerhöhungen von 1,5 Millionen auf 500 000 Franken korrigiert. Mehr...

«Privat bin ich unspektakulär»

Persönlich Seit Sommer leitet Olaf Pfeifer die STFW. Sein Weg hat den 46-Jährigen quer durch die lokale Industrie geführt, dann tauschte er die Karriere in der Wirtschaft gegen den Direktoren-Posten. Mehr...

«Die letzte Gelegenheit, wo man mir zuhört»

Journalismustag Sie war zwölf Jahre lang die Strahlefrau der Schweizer Politik. Wenige Tage noch, dann tritt Bundesrätin Doris Leuthard (CVP) von der Bühne ab. Am Journalismustag in Winterthur gab sie einen Vorgeschmack auf ihren Abschied. Mehr...

Der FCW verstärkt sich mit einem «Gamer»

FCW Rico Hölzel heisst der überraschendste Neuzugang des FCW in dieser Saison. Der 27-Jährige stellt ein ganzes Fussballteam. Er vertritt den FCW im E-Sport, sprich auf dem digitalen Fussballrasen. Mehr...

«Ich habe schon etwas Mitleid mit Mike Künzle»

Battle Am Thurgauer Herbstmarkt kommt es zwischen Stadtpräsident Michael Künlze und seinem Frauenfelder Amtskollegen zu einem nicht ganz ernst gemeinten Rededuell. Der Thurgauer gibt sich siegesgewiss. Mehr...

Sie wollen keine «Quotenfrauen» sein

Quote Dass sich der Stadtrat für eine Frauenquote im Kader ausspricht, weckt Diskussionen. Auf bürgerlicher Seite lehnen auch Frauen die Quote ab. Wir haben drei von ihnen nach den Gründen gefragt. Mehr...

Das Best-of der Fragestunde

Gemeinderat Was tut der Stadtrat für die Vermietung leer stehender Rathausräume, was gegen den Gestank auf dem Merkurplatz? Am Montag wurde im Gemeinderat un­verblümt gefragt und ebenso geantwortet. Unser Best-of. Mehr...

Städtische Pensionskasse behält kritisches Gutachten ein

Winterthur Der externe Experten der Pensionskasse der Stadt Winterthur hatte in einem Gutachten zwingend sofortige Sanierungs-massnahmen gefordert. Der Stiftungsrat ist ihm nicht gefolgt und hält das Dokument unter Verschluss. Mehr...

Kulturunterricht ohne Kontrolle

Winterthur Missbraucht die Türkei den von ihr finanzierten Unterricht in heimatlicher Sprache und Kultur zu Propaganda-Zwecken? Laut dem Stadtrat gibt es dafür in Winterthur keine Anzeichen. Allerdings wird der Unterricht nicht kontrolliert. Mehr...

«Das Kunstblut muss ja wieder weg»

Winterthur Annina Hess lässt in der Altstadt Freunde in hautfarbener Unterwäsche auflaufen, zum Teil mit Kunstblut verschmiert. Die Performance, die einen kritischen Blick auf den Fleischkonsum wirft, ist Teil ihrer Maturarbeit am Gymnasium Rychenberg. Mehr...

«Dann kamen sechs Polizisten und ein Wauwau der Polizei ins Juhu»

Winterthurer Jugendhaus Was passiert tagtäglich im Jugendhaus ander Steinberggasse. Was läuft gut und was läuft schief? Der kürzlich erschienene Jahresbericht lässt tief blicken. Mehr...

Beutler gefährdet linksgrüne Mehrheit

Kommentar Yvonne Beutler hat am Mittwoch überraschend ihren Rücktritt aus dem Winterthurer Stadtrat bekanntgegeben. Ein Kommentar von Marc Leutenegger, Leiter Ressort Stadt. Mehr...

Jahrelanger Rechtsstreit unter Nachbarn

Bundesgericht Fast drei Jahre lang wehrten sich Villenbesitzer juristisch gegen eine integrative Kindertagesstätte mit gesunden und behinderten Kindern im Hof hinter der Villa Sträuli. Jetzt hat das Bundesgericht den Streit entschieden. Mehr...

Wir leben im Zeitalter des Crowdfundings – aber wollen wir das auch?

Pro und Contra Im Internet sind immer mehr Geldsammler unterwegs. Gut so, findet unsere Autorin. Eine Seuche, findet unser Autor. Mehr...

Überall wird hausiert

Stadtverbesserer Mehr...

Der Playboy und Schloss Eugensberg

Aufgefallen Wer sich für die zum Verkauf stehende Villa interessiert, ist streng geheim. Ein achtzigjähriger, selbsternannter Playboy hat jetzt aber gewisse Absichten ausgeplaudert. Mehr...

Höchste Zeit für eine Einigung

Kommentar Marc Leutenegger kommentiert die überarbeitete Winterthurer Parkplatzverordnung. Mehr...

Das Amt, aber nicht die Macht

Kommentar Der Leiter des Stadtressorts des Landboten kommentiert den Ausgang der Präsidentschaftswahlen in Winterthur. Mehr...

Sprossen lügen nicht

Angerichtet Kolumne Mehr...

Eine Rochade mit Beigeschmack

Kommentar Mehr...

Der verrückte, mögliche Wahlausgang

Wahlen Bei den Wahlen ums Stadtpräsidium schwingt ein absurdes Szenario mit. Michael Künzle könnte zu einem zweiten Wahlgang gezwungen sein, zu dem er ganz allein antritt. Mehr...

Diese Wahlen lassen auf nichts Gutes hoffen

Leitartikel Ein Wandel in der Winterthurer Politik zeichnet sich am 4. März nicht ab. Damit drohen vier Jahre, in denen sich Regierung und Parlament blockieren. Mehr...

Die SVP im Rausch der Stille

Winterthur Wenig Themen, wenig Programm, wenig Präsenz: Die lokale SVP betreibt einen Wahlkampf auf Sparflamme. Die Aufmerksamkeitserzeugung wird auf die nationale Ebene delegiert. Und die Mobilisierung steht am 4. März mit No Billag ohnehin ausser Frage. Mehr...

Beutlers Verzicht schwächt den Angriff von links

Winterthur Kommentar Nach bald vier Jahren bürgerlicher Politik trachtet die SP mit einer Dreierkandidatur nach der Rückeroberung einer links-grünen Mehrheit im Stadtrat. Dass Finanzvorsteherin Yvonne Beutler nicht gleichzeitig ums Stadtpräsidium antritt, ist ein taktischer Fehler. Ein Zweikampf um den Chefposten hätte die öffentliche Wahrnehmung der Ersatzwahl als Richtungswahl gestärkt. Mehr...

«Wir haben uns absolut wieder gefunden»

Beutler über Künzle Waren es atmosphärische Störungen mit dem Stadtpräsidenten, die Yvonne Beutler (SP) zum Rücktritt bewegt haben? Die Finanzvorsteherin bestreitet dies vehement. Das Verhältnis sei nach einer schwierigen Phase wieder gut. Mehr...

Plötzlich wollen die Freikirchen eine Debatte

Winterthur Die Evangelische Allianz, Dachorganisation vieler Freikirchen, startet heute in eine Podiumsreihe mit Andersdenkenden. Erstes Thema ist die Entstehung der Welt. Was ist von dieser Debatte zu erwarten? Ein Gespräch mit Allianz-Sprecher Andreas Kleeli. Mehr...

«Wir sind an einem Punkt, an dem wir wieder eine Rakete zünden müssen»

Theatervorlage Das Theater Winterthur überlebt nur, wenn es nach den Sparrunden der letzten Jahre wieder mehr Geld bekommt, davon sind der Theaterdirektor René Munz und sein künstlerischer Leiter Thomas Guglielmetti überzeugt. Mehr...

«Ich habe immer ehrliche Politik gemacht»

Winterthur Erst liess sie sich ins lukrative Schulpräsidium wählen, dann wechselte sie die Partei. SP-Kreise werfen Chantal Galladé Opportunismus vor. Diese wehrt sich, spricht politische Differenzen an und sagt, bei der GLP fühle sie sich frei. Mehr...

«Ein Austritt vor der Wahl wäre ehrlicher gewesen»

Winterthur Die lokale SP-Co-Präsidentin und Nationalrätin Mattea Meyer wirft Chantal Galladé Irreführung der Wähler vor. Die SP verzichtet aber auf Rücktrittsforderungen. Mehr...

«Wir werden alles versuchen, um eine mehrheitsfähige Lösung zu finden»

Pensionskasse Der Stadtrat lässt seine Pensionskassenvorlage nicht fallen. Stadtpräsident Michael Künzle (CVP) warnt, bei einem Nein werde die Stadt als Arbeitgeberin unattraktiv. Er will das Parlament nun noch umstimmen. Mehr...

Stadtpräsident über die Mehrkosten der Theater AG: «Das ist es wert»

Winterthur Das Stadttheater in eine AG zu überführen ist auf lange Sicht teurer als es in der Stadtverwaltung zu belassen – selbst dann, wenn viele Sponsorengelder fliessen. Der Stadtpräsident sagt, warum für ihn dennoch die Vorteile überwiegen. Mehr...

«Es ist schön, nicht die böse Abwartin zu sein»

Winterthur Hauswarte arbeiten heute eng mit Schulleitung und Lehrern zusammen, sagt Brigitte Gubler, Präsidentin des Hauswartevereins Winterthur. Ein Gespräch über veränderte Rollenbilder, die Arbeit als Ehepaar und 100 Jahre Vereinsgeschichte. Mehr...

«Ich habe früh gelernt, etwas zu unternehmen, wenn mich etwas stört»

Wahlen Sarah Akanji will in die Politik. Die Gründerin des FCW-Frauenteams und Schwester von Nati-Star Manuel Akanji kandidiert auf der Winterthurer SP-Liste für den Kantonsrat. Sie wolle ihren Tatendrang ausleben, sagt sie. Mehr...

«Die Stadt hat einen Bock geschossen»

Pensionskasse Den Gewerkschaften sind die vom Stadtrat vorgeschlagenen 144 Millionen Franken für die Sanierung der Pensionskasse der Stadt Winterthur nicht genug. Georg Munz vom VPOD erklärt, warum er 210 Millionen Franken fordert. Mehr...

Ein Schock, den niemand vergessen kann

Tanzdemo Vor fünf Jahren, am Abend des 21. September 2013, eskalierte die Tanzdemonstration «Standortfucktor» beim Bahnhof Winterthur. Polizeivorsteherin Barbara Günthard (FDP) sagt, der Groove bei den Behörden habe sich seither verändert. Mehr...

«Die Entscheide sind zu 99 Prozent richtig»

Schiedsrichter Bekim Zogaj ist einer der wenigen Schweizer Linienrichter auf internationaler Bühne. Ein Gespräch über das Leben als Unparteiischer, Saläre und den Videobeweis. Mehr...

«Eine Niederlage gegen einen Spitzenclub ist keine»

Winterthur Gäbe es keine Maggi-Würfel, würde der FC Phönix Seen heute wohl anders heissen. Ein Rückblick auf 100 Jahre Vereinsgeschichte mit Ehrenpräsident Urs Gehrig. Mehr...

«Ich muss betonen, wir sind kein Esoterik-Verein»

Frieden Elf Stunden wird im Barockhäuschen am Sonntag für den Frieden meditiert – was das soll, erklärt Mitorganisatorin Beatrice Wiesli. Mehr...

«Ich habe mir gesagt: Dann will ich den Winterthurern unsere Kompetenz zeigen»

Winterthur Immobilieninvestor Isaac Schapira meidet öffentliche Auftritte und betreibt seine Geschäfte über ein internationales Netz von Gesellschaften. In Winterthur, wo er von der Stadt Land kaufen und ein Demenzheim bauen will, bricht er seine Diskretion. Mehr...

Stichworte

Autoren