Stichwort:: Marc Leutenegger

News

«Kosten und Nutzen stehen in keinem Verhältnis»

Winterthur Die Werbetour des House of Winterthur nach San Francisco sei eine Geldverschwendung, finden SP und Grüne. Der Stadtpräsident sieht jedoch eine willkommene Gelegenheit, Winterthur in ein internationales Schaufenster zu stellen. Mehr...

Umstrittene Stapi-Reise

Winterthur Offene Kritik von Links, verhaltener Zuspruch von Rechts – die geplante Werbereise des Stadtpräsidenten und des House of Winterthur nach San Francisco spaltet die Politik. Mehr...

Stadtpräsident plant Werbereise nach San Francisco

Winterthur Der Stadtpräsident wird im Oktober mit einer Delegation des «House of Winterthur» nach San Francisco reisen, um Winterthur als Berufsbildungsstadt zu vermarkten. Die Kosten lägen im üblichen Rahmen. Mehr...

Das Al Giardino gibt ein Comeback

Winterthur Nach dem Wirtewechsel im Januar schafft das Al Giardino den Sprung zurück in den Gastroführer «Gault Millau». Auch sonst konnte die Gastronomie in der Stadt und Region etwas zulegen. Was (noch) fehlt, ist ein Ausnahmetalent. Mehr...

Künzle zum Wechsel des Experten der PK der Stadt: «Das ist eine Unterstellung»

Winterthur Nach dem Artikel über den Ersatz des externen Experten der Pensionskasse der Stadt Winterthur, meldet sich Stadtpräsident Michael Künzle zu Wort: Es sei alles mit ordentlichen Dingen zugegangen. Mehr...

Hintergrund

Sie wollen keine «Quotenfrauen» sein

Quote Dass sich der Stadtrat für eine Frauenquote im Kader ausspricht, weckt Diskussionen. Auf bürgerlicher Seite lehnen auch Frauen die Quote ab. Wir haben drei von ihnen nach den Gründen gefragt. Mehr...

Das Best-of der Fragestunde

Gemeinderat Was tut der Stadtrat für die Vermietung leer stehender Rathausräume, was gegen den Gestank auf dem Merkurplatz? Am Montag wurde im Gemeinderat un­verblümt gefragt und ebenso geantwortet. Unser Best-of. Mehr...

Städtische Pensionskasse behält kritisches Gutachten ein

Winterthur Der externe Experten der Pensionskasse der Stadt Winterthur hatte in einem Gutachten zwingend sofortige Sanierungs-massnahmen gefordert. Der Stiftungsrat ist ihm nicht gefolgt und hält das Dokument unter Verschluss. Mehr...

Kulturunterricht ohne Kontrolle

Winterthur Missbraucht die Türkei den von ihr finanzierten Unterricht in heimatlicher Sprache und Kultur zu Propaganda-Zwecken? Laut dem Stadtrat gibt es dafür in Winterthur keine Anzeichen. Allerdings wird der Unterricht nicht kontrolliert. Mehr...

«Das Kunstblut muss ja wieder weg»

Winterthur Annina Hess lässt in der Altstadt Freunde in hautfarbener Unterwäsche auflaufen, zum Teil mit Kunstblut verschmiert. Die Performance, die einen kritischen Blick auf den Fleischkonsum wirft, ist Teil ihrer Maturarbeit am Gymnasium Rychenberg. Mehr...

Meinung

Höchste Zeit für eine Einigung

Kommentar Marc Leutenegger kommentiert die überarbeitete Winterthurer Parkplatzverordnung. Mehr...

Das Amt, aber nicht die Macht

Kommentar Der Leiter des Stadtressorts des Landboten kommentiert den Ausgang der Präsidentschaftswahlen in Winterthur. Mehr...

Sprossen lügen nicht

Angerichtet Kolumne Mehr...

Eine Rochade mit Beigeschmack

Kommentar Mehr...

Der verrückte, mögliche Wahlausgang

Wahlen Bei den Wahlen ums Stadtpräsidium schwingt ein absurdes Szenario mit. Michael Künzle könnte zu einem zweiten Wahlgang gezwungen sein, zu dem er ganz allein antritt. Mehr...

Interview

«Die Stadt hat einen Bock geschossen»

Pensionskasse Den Gewerkschaften sind die vom Stadtrat vorgeschlagenen 144 Millionen Franken für die Sanierung der Pensionskasse der Stadt Winterthur nicht genug. Georg Munz vom VPOD erklärt, warum er 210 Millionen Franken fordert. Mehr...

Ein Schock, den niemand vergessen kann

Tanzdemo Vor fünf Jahren, am Abend des 21. September 2013, eskalierte die Tanzdemonstration «Standortfucktor» beim Bahnhof Winterthur. Polizeivorsteherin Barbara Günthard (FDP) sagt, der Groove bei den Behörden habe sich seither verändert. Mehr...

«Die Entscheide sind zu 99 Prozent richtig»

Schiedsrichter Bekim Zogaj ist einer der wenigen Schweizer Linienrichter auf internationaler Bühne. Ein Gespräch über das Leben als Unparteiischer, Saläre und den Videobeweis. Mehr...

«Eine Niederlage gegen einen Spitzenclub ist keine»

Winterthur Gäbe es keine Maggi-Würfel, würde der FC Phönix Seen heute wohl anders heissen. Ein Rückblick auf 100 Jahre Vereinsgeschichte mit Ehrenpräsident Urs Gehrig. Mehr...

«Ich muss betonen, wir sind kein Esoterik-Verein»

Frieden Elf Stunden wird im Barockhäuschen am Sonntag für den Frieden meditiert – was das soll, erklärt Mitorganisatorin Beatrice Wiesli. Mehr...


«Kosten und Nutzen stehen in keinem Verhältnis»

Winterthur Die Werbetour des House of Winterthur nach San Francisco sei eine Geldverschwendung, finden SP und Grüne. Der Stadtpräsident sieht jedoch eine willkommene Gelegenheit, Winterthur in ein internationales Schaufenster zu stellen. Mehr...

Umstrittene Stapi-Reise

Winterthur Offene Kritik von Links, verhaltener Zuspruch von Rechts – die geplante Werbereise des Stadtpräsidenten und des House of Winterthur nach San Francisco spaltet die Politik. Mehr...

Stadtpräsident plant Werbereise nach San Francisco

Winterthur Der Stadtpräsident wird im Oktober mit einer Delegation des «House of Winterthur» nach San Francisco reisen, um Winterthur als Berufsbildungsstadt zu vermarkten. Die Kosten lägen im üblichen Rahmen. Mehr...

Das Al Giardino gibt ein Comeback

Winterthur Nach dem Wirtewechsel im Januar schafft das Al Giardino den Sprung zurück in den Gastroführer «Gault Millau». Auch sonst konnte die Gastronomie in der Stadt und Region etwas zulegen. Was (noch) fehlt, ist ein Ausnahmetalent. Mehr...

Künzle zum Wechsel des Experten der PK der Stadt: «Das ist eine Unterstellung»

Winterthur Nach dem Artikel über den Ersatz des externen Experten der Pensionskasse der Stadt Winterthur, meldet sich Stadtpräsident Michael Künzle zu Wort: Es sei alles mit ordentlichen Dingen zugegangen. Mehr...

Teure Dienste eines Bundesamtes

Statistik Seit Anfang Jahr bezieht die Stadt genauere Beschäftigungszahlen. Die 38 000 Franken, die sie dafür jährlich ausgibt, setzt aufdie Dauer einen Gemeinderatsbeschluss voraus. Mehr...

«Meine Erfahrung ist: Es geht alles wahnsinnig langsam»

Winterthur Nach 100 Tagen im Amt hat Stadträtin Christa Meier (SP) heute eine erste Bilanz gezogen und über Verkehrspolitik, ihren Berufseinstieg, Gipfeli und Minigolf geplaudert. Sie erklärte auch die lange Sendepause des Stadtrats. Mehr...

Sie rätselte mit ihrer Mutter

Sommerwettbewerb Lisa de Coppi heisst die Gewinnerin unseres Sommerwettbewerbs. Haben Sie auch alles gewusst? Wir zeigen nochmals alle Bilder, die richtigen Lösungen und die 30 Gewinner. Mehr...

Lokale Massnahmen können das Kostenwachstum nicht verhindern

Sozialhilfe Die Ausgaben in der Sozialhilfe sind auch im Jahr 2017 weiter gestiegen. Das Sozialamt will mit zwei Massnahmen Gegensteuer geben. Das allein, sagt Stadtrat Nicolas Galladé (SP), werde aber langfristig nicht reichen. Mehr...

Polizei eskortierte Unternehmer Jan Schoch zur Kirche

Polizei Unternehmer Jan Schoch wurde auf der Fahrt zu seiner Hochzeit von einer Polizeieskorte begleitet. Bewilligt hat den Einsatz öffentlicher Mittel der Polizeikommandant, der selbst Gast an der Hochzeit war, wie auch die Polizeivorsteherin. Mehr...

Valora-Gruppe experimentiert in Winterthur

Wirtschaft Die Valora-Gruppe will im Foodbereich im In-und Ausland weiter wachsen und hat darum die Marke Backwerk weiterentwickelt. Der Shop in Winterthur öffnet heute mit neuem Konzept. Mehr...

Feucht und auchein bisschen fröhlich

Seen Zum zweiten Mal in Folge meinte es der Himmel nicht gut mit der Dorfet in Seen. Die vielen Freiwilligen und auch einige Gäste trotzten dem Regen, so gut es ging. Mehr...

Zum Stadtalk-Geburtstag die Jacquelin Badran-Show

Winterthur Eine illustre Runde hat im Jubiläums-Stadtalk am Donnerstag über die Macht von Google und Facebook und über Terrorismus diskutiert – mit einer aufgedrehten SP-Nationalrätin Jacqueline Badran. Mehr...

Video

Marketingschlacht zum Fahrplanwechsel

Winterthur Der Fahrplanwechsel am 9. Dezember bringt nicht nur Verbesserungen im öffentlichen Verkehr, sondern auch einen beispiellosen Werbeaufwand. Man wolle Autofahrer zum Umsteigen motivieren, erklärt der zuständige Stadtrat. Mehr...

Ein Holzbau und ein 50-Meter-Turm

Winterthur Die letzte umzunutzende Fläche auf dem früheren Sulzer-Areal Stadtmitte nimmt weiter Gestalt an. Am Montag hat die Baufirma Implenia die Siegerprojekte aus zwei parallel geführten Architekturwettbewerben vorgestellt. Mehr...

Sie wollen keine «Quotenfrauen» sein

Quote Dass sich der Stadtrat für eine Frauenquote im Kader ausspricht, weckt Diskussionen. Auf bürgerlicher Seite lehnen auch Frauen die Quote ab. Wir haben drei von ihnen nach den Gründen gefragt. Mehr...

Das Best-of der Fragestunde

Gemeinderat Was tut der Stadtrat für die Vermietung leer stehender Rathausräume, was gegen den Gestank auf dem Merkurplatz? Am Montag wurde im Gemeinderat un­verblümt gefragt und ebenso geantwortet. Unser Best-of. Mehr...

Städtische Pensionskasse behält kritisches Gutachten ein

Winterthur Der externe Experten der Pensionskasse der Stadt Winterthur hatte in einem Gutachten zwingend sofortige Sanierungs-massnahmen gefordert. Der Stiftungsrat ist ihm nicht gefolgt und hält das Dokument unter Verschluss. Mehr...

Kulturunterricht ohne Kontrolle

Winterthur Missbraucht die Türkei den von ihr finanzierten Unterricht in heimatlicher Sprache und Kultur zu Propaganda-Zwecken? Laut dem Stadtrat gibt es dafür in Winterthur keine Anzeichen. Allerdings wird der Unterricht nicht kontrolliert. Mehr...

«Das Kunstblut muss ja wieder weg»

Winterthur Annina Hess lässt in der Altstadt Freunde in hautfarbener Unterwäsche auflaufen, zum Teil mit Kunstblut verschmiert. Die Performance, die einen kritischen Blick auf den Fleischkonsum wirft, ist Teil ihrer Maturarbeit am Gymnasium Rychenberg. Mehr...

«Dann kamen sechs Polizisten und ein Wauwau der Polizei ins Juhu»

Winterthurer Jugendhaus Was passiert tagtäglich im Jugendhaus ander Steinberggasse. Was läuft gut und was läuft schief? Der kürzlich erschienene Jahresbericht lässt tief blicken. Mehr...

Video

Die zehn wichtigsten Neuerungen, die das Schuljahr 2018/2019 bringt

Winterthur Robotik-Unterricht, Morgenbetreuung und eine neue Förderschule für Sport- und Musiktalente: Das Schuljahr 2018/2019, das nächste Woche beginnt, bringt in Winterthur eine Vielzahl von Neuerungen. Die Wichtigsten in der Übersicht. Mehr...

Wohin mit dem 1. August Feuerwerk?

Winterthur Wegen des Feuerverbotes am 1. August ist in vielen Haushalten Feuerwerk liegen geblieben. Was tun damit? Besser nicht in den Kehricht, sagen die Behörden und geben Tipps zur Lagerung. Mehr...

Die Pensionskasse der Stadt will ihre Anlagestrategie überdenken

Winterthur Mit einer Jahresrendite von 5,3 Prozent lag die Performance der Pensionskasse der Stadt Winterthur 2017 klar unter Branchendurchschnitt. Stiftungsratspräsident Jorge Serra will bei der Anlagestrategie über die Bücher. Mehr...

«Eine Rückkehr in die Politik ist denkbar, die SVP wäre eine Option»

Winterthur Das ungewöhnliche Leben des Winterthurers Mark Kuster nimmt eine weitere Wende. Er ist als Entwicklungshelfer in Kuba nicht mehr erwünscht. Jetzt denkt er offen über seine Rückkehr nach – vielleicht auch in die Schweizer Politik. Mehr...

«Wir haben hier alle Krankheitsbilder»

Integration Menschen, die es schwer haben im Leben, finden beim Verein VESO eine Bleibe, Betreuung und Beschäftigung. Ein Besuch vor Ort und drei Geschichten. Mehr...

Sie waren Pionierinnen des Frauensports

Jubiläum Die Damenriege des Turnvereins Pflanzschule hat ihren Geburtstag mit einer grossen Gala gefeiert. Bei ihrer Gründung vor 100 Jahren galt Frauensport als anstössig. Mehr...

«Es ist nicht irgendein Kirchgemeindehaus»

Winterthur Die reformierte Kirchgemeinde Stadt hat für das defizitäre Kirchgemeindehaus an der Liebestrasse einen idealen Käufer gefunden. Ob es zum Verkauf kommt, ist dennoch offen, wie Kirchenpflegepräsident Andreas Schraft sagt. Erst brauche es eine Debatte, was das Haus der lokalen Kirche bedeute. Mehr...

Eine Schuldenbremse nach Berner Vorbild

Winterthur Mit seinem Modell für eine Schuldenbremse ist der Stadtrat im Parlament gescheitert. Eine bürgerlich-grünliberale Koalition wollte eine Variante nach dem Vorbild von Bundesbern. Mehr...

Finale für die Sparallianz

Winterthur Das Stadtparlament entscheidet am Montagabend über die Einführung einer Schuldenbremse. Diese könnte zum Vermächtnis der bürgerlichen Sparallianz nach dem Linksrutsch bei den letzten Wahlen werden – wenn auch das Volk zustimmt. Mehr...

Höchste Zeit für eine Einigung

Kommentar Marc Leutenegger kommentiert die überarbeitete Winterthurer Parkplatzverordnung. Mehr...

Das Amt, aber nicht die Macht

Kommentar Der Leiter des Stadtressorts des Landboten kommentiert den Ausgang der Präsidentschaftswahlen in Winterthur. Mehr...

Sprossen lügen nicht

Angerichtet Kolumne Mehr...

Eine Rochade mit Beigeschmack

Kommentar Mehr...

Der verrückte, mögliche Wahlausgang

Wahlen Bei den Wahlen ums Stadtpräsidium schwingt ein absurdes Szenario mit. Michael Künzle könnte zu einem zweiten Wahlgang gezwungen sein, zu dem er ganz allein antritt. Mehr...

Diese Wahlen lassen auf nichts Gutes hoffen

Leitartikel Ein Wandel in der Winterthurer Politik zeichnet sich am 4. März nicht ab. Damit drohen vier Jahre, in denen sich Regierung und Parlament blockieren. Mehr...

Die SVP im Rausch der Stille

Winterthur Wenig Themen, wenig Programm, wenig Präsenz: Die lokale SVP betreibt einen Wahlkampf auf Sparflamme. Die Aufmerksamkeitserzeugung wird auf die nationale Ebene delegiert. Und die Mobilisierung steht am 4. März mit No Billag ohnehin ausser Frage. Mehr...

Beutlers Verzicht schwächt den Angriff von links

Winterthur Kommentar Nach bald vier Jahren bürgerlicher Politik trachtet die SP mit einer Dreierkandidatur nach der Rückeroberung einer links-grünen Mehrheit im Stadtrat. Dass Finanzvorsteherin Yvonne Beutler nicht gleichzeitig ums Stadtpräsidium antritt, ist ein taktischer Fehler. Ein Zweikampf um den Chefposten hätte die öffentliche Wahrnehmung der Ersatzwahl als Richtungswahl gestärkt. Mehr...

Transparenz per B-Post

Kommentar Mehr...

Feuerstelle

Angerichtet Mehr...

Daumen hoch?

Kolumne Mehr...

«Die Stadt hat einen Bock geschossen»

Pensionskasse Den Gewerkschaften sind die vom Stadtrat vorgeschlagenen 144 Millionen Franken für die Sanierung der Pensionskasse der Stadt Winterthur nicht genug. Georg Munz vom VPOD erklärt, warum er 210 Millionen Franken fordert. Mehr...

Ein Schock, den niemand vergessen kann

Tanzdemo Vor fünf Jahren, am Abend des 21. September 2013, eskalierte die Tanzdemonstration «Standortfucktor» beim Bahnhof Winterthur. Polizeivorsteherin Barbara Günthard (FDP) sagt, der Groove bei den Behörden habe sich seither verändert. Mehr...

«Die Entscheide sind zu 99 Prozent richtig»

Schiedsrichter Bekim Zogaj ist einer der wenigen Schweizer Linienrichter auf internationaler Bühne. Ein Gespräch über das Leben als Unparteiischer, Saläre und den Videobeweis. Mehr...

«Eine Niederlage gegen einen Spitzenclub ist keine»

Winterthur Gäbe es keine Maggi-Würfel, würde der FC Phönix Seen heute wohl anders heissen. Ein Rückblick auf 100 Jahre Vereinsgeschichte mit Ehrenpräsident Urs Gehrig. Mehr...

«Ich muss betonen, wir sind kein Esoterik-Verein»

Frieden Elf Stunden wird im Barockhäuschen am Sonntag für den Frieden meditiert – was das soll, erklärt Mitorganisatorin Beatrice Wiesli. Mehr...

«Ich habe mir gesagt: Dann will ich den Winterthurern unsere Kompetenz zeigen»

Winterthur Immobilieninvestor Isaac Schapira meidet öffentliche Auftritte und betreibt seine Geschäfte über ein internationales Netz von Gesellschaften. In Winterthur, wo er von der Stadt Land kaufen und ein Demenzheim bauen will, bricht er seine Diskretion. Mehr...

«Als Stadtpräsident war ich im Vorteil»

Winterthur Es sei eine Personenwahl gewesen, sagt Michael Künzle (CVP) zu seinem Sieg über Yvonne Beutler (SP), und er erklärt, wie er als Präsident mit der linken Stadtrats­mehrheit umgehen will. Mehr...

«Ich bin froh, dass mich der Storch nicht im Südsudan runter gelassen hat»

Begegnung Interview Kaum ein Komiker hatte so lange Erfolg wiePeach Weber, und doch wurde der Aargauer immer unterschätzt. Mit 65 Jahren geht er statt in Pension wieder auf Tour, «iPeach» heisst sein neues Programm. Ein Gespräch und eine Annäherung. Mehr...

«Es müsste ein einmaliges Hotel werden für Winterthur»

Lokstadt Interview Ein Bürohaus und ein Hotel – so will Implenia nach dem Absprung der ZHAW die Dienstleistungsflächen in der Lokstadt nutzen. Entwicklungschef Adrian Wyss über die neuen Pläne und das grosse Interesse am «Krokodil». Mehr...

«Es gibt vereinzelt Kunden, die keinen Diesel wollen»

Autoshow Winterthur Die Turbulenzen in der Autoindustrie machen sich im Verkauf nur bedingt bemerkbar, sagt Daniel Schaller. Der Mitorganisator der Autoshow Winterthur, die heute beginnt, über die Stimmung in der Branche und die Zukunft des Dieselmotors. Mehr...

Die lokale SVP sortiert sich neu

Winterthur Weniger Kompromisse, mehr Kritik am Stadtrat und neue Strukturen: Die SVP will sich nach der Wahlniederlage neu aufstellen, wie ihr Präsident Simon Büchi erläutert. Mehr...

«Es ist ein Erdbeben, das hoffentlich einigen in der SVP die Augen öffnet»

Winterthurer Wahlen Daniel Oswald, Fraktionschef der SVP im Gemeinderat, zieht erste Schlüsse aus der Wahlniederlage: Seine Partei sei in den letzten vier Jahren zu wenig aktiv aufgetreten. Mehr...

«Die Katalogpreise sind eine grosse Illusion»

Winterthur Das Interesse für Briefmarken wandelt sich, sagt Alfred Bachmann, Vizepräsident des Philatelisten-Clubs Philatelia Winterthur. Dass der Nachwuchs fehlt, drückt auf die Preise – aber längst nicht auf alle. Mehr...

«Ich bin bereit für neue Rollen»

Winterthur Ex-Stadtpräsident Ernst Wohlwend tritt im neuen Film von Rolf Lyssy in einer kleinen Szene auf. Ein Gespräch über die Schauspielerei, das Altern und seinen Satz: «Schöne Auswahl!». Mehr...

«Das ist fast so, als würde man stehlen»

Winterthur Wenn Kunden mit dem Detailhandel nicht fair umgehen, ist die Altstadt in ein paar Jahren nicht wiederzuerkennen, sagt Remo Cozzio, Präsident der City-Vereinigung. Ein Gespräch über Weihnachtsgeschenke, teure Messer und eine Art von Diebstahl. Mehr...

Stichworte

Autoren