Stichwort:: Markus Brupbacher

News

Endlager: Disput über mögliche Rohstoffe im Untergrund

Endlager Unter allen drei verbliebenen Schweizer Standortregionen für den Bau des Atomendlagers könnte es Erdöl, Erdgas oder Kohle geben. Einige Fachleute sind sich nicht einig darüber, ob solche Rohstoffe unterhalb des Endlagers ein Sicherheitsrisiko darstellen. Mehr...

«Am Anfang darf man nicht klein beigeben»

Feuerthalen Das mögliche Endlager im Weinland beschäftigt auch die beiden Regierungsräte Mario Fehr (SP) und Ernst Stocker (SVP). Stocker ist «sehr kritisch», und Fehr rät den Weinländern, sich zu wehren – «das ist total legitim». Mehr...

Kaputte Strassen bereiten Kopfzerbrechen

Truttikon Gesetze sollten allgemeingültig und eindeutig sein. Doch zur Frage, ob die Ausgaben für eine Strassensanierung als gebunden gelten oder nicht, gibt es viel Interpretationsspielraum. Das zeigt ein Beispiel aus der Weinländer Gemeinde Truttikon. Mehr...

SVP heizt Debatte über Grossfusion an

Andelfingen Mit einer professionell verfassten Medienmitteilung schiesst die SVP Andelfingen gegen das Fusionsprojekt. Dahinter steht die Agentur des umstrittenen Politwerbers Alexander Segert.  Mehr...

SVP Andelfingen schiesst schon jetzt gegen Grossfusion

Andelfingen Die lokale SVP nutzt das Informationsvakuum zur Grossfusion, um ihre kritische Sicht der Dinge darzulegen. Mehr...

Hintergrund

Gewerbezone fast unter Dach und Fach

Kleinandelfingen Das Ja zum regionalen Gewerbegebiet in Kleinandelfingen erfolgte einstimmig. Damit die Einzonung rechtskräftig wird, muss der Kanton bis am 30. April noch seinen Segen dazu geben. Mehr...

Weinländer Bürgerliche haben an ihrer Bevölkerung vorbeipolitisiert

Weinland Sogar im ländlich-bürgerlichen Bezirk Andelfingen wurden Hunde- und Wassergesetz versenkt. Mehr...

Frauen bleiben eine klare ­Minderheit in Gemeinderäten

Exekutiven Frauenanteil Die Hälfte der Bevölkerung ist weiblich. Trotzdem sind Frauen in den Exekutiven der Region stark untervertreten. Auch bei den Ressorts gibt es eine Auffälligkeit. Mehr...

Er zog nach Marthalen wegen der Liebe – zu Reben

Marthalen Hobbywinzer und Radio- und TV-Mann Martin Eggenschwyler schwärmt von Marthalen – und vom selbst angelegten Weinberg. Mehr...

Gefühlte Betroffenheit reicht nicht

Endlager Drei Tage nach dem Bundesratsentscheid startete am Samstag die Weinländer Endlager-Regionalkonferenz in die heisse Phase. Und wieder wurde über Betroffenheit diskutiert. Mehr...

Meinung

Zuckersüsse Zukunft

Landluft Mehr...

Wie soll es weitergehen in Rheinau?

Pro und Contra Soll der Versuch mit dem bedingungslosen Grundeinkommen in Rheinau nach der gescheiterten Geldsammelaktion trotzdem weitergeführt werden? Mehr...

Das wissenschaftliche Konzept ist keinen Rappen wert

Kommentar Markus Brupbacher kommentiert die Tatsache, dass die wissenschaftliche Begleitung des Rheinauer Experiments zum Grundeinkommen noch völlig offen ist. Mehr...

Interview

«Der Schritt zur Fusion ist sehr klein»

Waltalingen Martin Zuber, SVP-Gemeindepräsident von Waltalingen, ist der einzige Präsident im Stammertal, der eine Gemeindefusion offen befürwortet. Im Gespräch sagt er, weshalb alle Stammertaler Ja sagen sollten zur Fusion. Mehr...

«Bei der Endlagersuche wird den Menschen Sand in die Augen gestreut»

Endlagersuche Dass sich das Zürcher Weinland am besten für ein Endlager eignen würde, das sei schon sei Jahrzehnten bekannt, sagt Geologe Marcos Buser. Doch politische Motive hätten die gründliche Untersuchung der Region bisher verzögert. Mehr...

«Die haben den Plausch daran, wir machen das zusammen»

Oberstammheim Für Fritz Wehrli ist der Erhalt historischer Häuser eine Leidenschaft – und die Denkmalpflege somit kein Schreckgespenst. Ein «Ballenberg» sei sein Projekt aber nicht. Mehr...


Videos


Fremder Nager
Die Bisamratte teilt sich zwar den Lebensraum ...

Endlager: Disput über mögliche Rohstoffe im Untergrund

Endlager Unter allen drei verbliebenen Schweizer Standortregionen für den Bau des Atomendlagers könnte es Erdöl, Erdgas oder Kohle geben. Einige Fachleute sind sich nicht einig darüber, ob solche Rohstoffe unterhalb des Endlagers ein Sicherheitsrisiko darstellen. Mehr...

«Am Anfang darf man nicht klein beigeben»

Feuerthalen Das mögliche Endlager im Weinland beschäftigt auch die beiden Regierungsräte Mario Fehr (SP) und Ernst Stocker (SVP). Stocker ist «sehr kritisch», und Fehr rät den Weinländern, sich zu wehren – «das ist total legitim». Mehr...

Kaputte Strassen bereiten Kopfzerbrechen

Truttikon Gesetze sollten allgemeingültig und eindeutig sein. Doch zur Frage, ob die Ausgaben für eine Strassensanierung als gebunden gelten oder nicht, gibt es viel Interpretationsspielraum. Das zeigt ein Beispiel aus der Weinländer Gemeinde Truttikon. Mehr...

SVP heizt Debatte über Grossfusion an

Andelfingen Mit einer professionell verfassten Medienmitteilung schiesst die SVP Andelfingen gegen das Fusionsprojekt. Dahinter steht die Agentur des umstrittenen Politwerbers Alexander Segert.  Mehr...

SVP Andelfingen schiesst schon jetzt gegen Grossfusion

Andelfingen Die lokale SVP nutzt das Informationsvakuum zur Grossfusion, um ihre kritische Sicht der Dinge darzulegen. Mehr...

Ein Gemeinschaftswerk aus Käferholz

Kleinandelfingen Die Genossenschafter der Landi Andelfingen bauen in Kleinandelfingen ein Mehrfamilienhaus, das fast ausschliesslich aus Käferholz bestehen wird. Solches Holz gibt es derzeit zuhauf.  Mehr...

Der Ascheberg wird weiter wachsen

Weinland Um Wärme zu gewinnen, wird im Weinland immer mehr Holz verbrannt. Damit muss auch zusätzliche Asche entsorgt werden. Mehr...

Der verschwundene Billettautomat

Henggart Am Henggarter Bahnhof ist ein Ticketautomat entfernt worden. Kein Einzelfall – die SBB verringert die Anzahl systematisch. Mit Verweis auf digitale Verkaufskanäle. Mehr...

Gericht verurteilt Vater, der Baby schüttelte

Andelfingen Ein Mann schüttelte sein Baby so heftig, dass es lebensbedrohliche Verletzungen erlitt. Dieser Auffassung sind die Staatsanwaltschaft und das Bezirksgericht Andelfingen. Mehr...

Poststelle nur noch für zwei Jahre garantiert

Andelfingen Obschon Andelfingen Bezirkshauptort ist, könnte die Poststelle auch dort eines Tages schliessen. Eine Garantie gibt es bloss bis 2020. Mehr...

Unzufriedenheit wegen vier Minuten längerer Zugfahrt

Stammheim Neu ist das Stammertal im Halbstundentakt mit Winterthur verbunden. Die Fahrt dauert aber vier Minuten länger. Für manche ist das ein Ärgernis. Mehr...

Andelfinger Ara auf Ausflug

Kleinandelfingen An der Thur gibt es ja so manche bunte Vögel. Aber manchmal wähnt man sich auch in einem tropischen Regenwald. Mehr...

Eine Kanadagans ganz allein in Rheinau

Rheinau Artgenossen sind weit und breit keine zu sehen.Bei der Klosterinsel Rheinau lebt seit knapp einem Jahr eine einzelne Kanadagans. Die Jagdverwaltung hat ein Auge auf sie. Mehr...

Die Ablehnung bröckelt weiter

Endlager Der Widerstand gegen ein Endlager nimmt weiter ab. Der Bund sieht sein Beteiligungsverfahren als möglichen Grund. Die Abnahme könnte aber eine andere Ursache haben. Mehr...

Goldregen statt Endzeitstimmung

Unterstammheim Keine Untergangsstimmung herrschte an der letzten Gemeindeversammlung in Unterstammheim. Es wurden Goldvreneli verteilt – und Erklärungen geliefert. Mehr...

Gewerbezone fast unter Dach und Fach

Kleinandelfingen Das Ja zum regionalen Gewerbegebiet in Kleinandelfingen erfolgte einstimmig. Damit die Einzonung rechtskräftig wird, muss der Kanton bis am 30. April noch seinen Segen dazu geben. Mehr...

Weinländer Bürgerliche haben an ihrer Bevölkerung vorbeipolitisiert

Weinland Sogar im ländlich-bürgerlichen Bezirk Andelfingen wurden Hunde- und Wassergesetz versenkt. Mehr...

Frauen bleiben eine klare ­Minderheit in Gemeinderäten

Exekutiven Frauenanteil Die Hälfte der Bevölkerung ist weiblich. Trotzdem sind Frauen in den Exekutiven der Region stark untervertreten. Auch bei den Ressorts gibt es eine Auffälligkeit. Mehr...

Er zog nach Marthalen wegen der Liebe – zu Reben

Marthalen Hobbywinzer und Radio- und TV-Mann Martin Eggenschwyler schwärmt von Marthalen – und vom selbst angelegten Weinberg. Mehr...

Gefühlte Betroffenheit reicht nicht

Endlager Drei Tage nach dem Bundesratsentscheid startete am Samstag die Weinländer Endlager-Regionalkonferenz in die heisse Phase. Und wieder wurde über Betroffenheit diskutiert. Mehr...

Frauen an der Spitze der neuen Gemeinde

Stammheim Weiblich und parteilos gewinnen, männlich und SVP verlieren: In der Gemeinde Stammheim sind die Frauen gut vertreten. Mehr...

Warnhinweis für gefährliche Zäune

Wildtiere Weidezaunnetze können für Wildtiere zu tödlichen Fallen werden. Jetzt kündigt die Landi an, auf die Gefährlichkeit der netzartigen Zäune in Zukunft hinweisen zu wollen. Mehr...

Trompete beim Rank soll geweitet werden

Andelfingen Der Kanton legt der Andelfinger Bevölkerung sein Bauprojekt für die Strasseneinmündung beim Rank vor. Die Sicherheit für Schüler und Fussgänger soll dort erhöht werden. Mehr...

Zuerst das Geld, dann die Forschung

Rheinau Für das Rheinauer Experiment zum bedingungslosen Grundeinkommen haben sich genug Leute angemeldet. Wie der Versuch wissenschaftlich begleitet werden soll, ist allerdings noch weitgehend offen – und von den Finanzen abhängig. Mehr...

Das Tor zum Endlager wackelt

Endlager Soll der Standort für das Tor zum Endlager wegen des Grundwassers verlegt werden? Ja, findet eine Fachgruppe der Weinländer Regionalkonferenz. Mehr...

Ein zweiter Frühling im September

Wetter Wind, Regen und ein Temperatursturz – der Herbst ist da. Doch bis letzte Woche war der September zu warm und zu trocken. Bei Pflanzen kam es zu einem eigenartigen Phänomen. Mehr...

Stein des Anstosses auf Atom-Acker

Endlager An ihrer 26.Vollversammlung feierte sich die Regionalkonferenz selber. Und Regierungsrat Markus Kägi sprach über den Rhein. Mehr...

Immer noch kein Plan fürs Dorfzentrum

Andelfingen In einem Bericht blickt der Gemeinderat Andelfingen zurück auf die letzten vier Jahre. Die Neugestaltung des zentralen Marktplatzes harrt nach wie vor einer Lösung. Mehr...

Bauern kritisieren ihren Verband

Rheinau Wegen des drohenden Endlagers befürchten Weinländer Bauern Imageschäden für ihre Produkte. Sie werfen dem Zürcher Bauernverband vor, sie zu wenig zu unterstützen. Mehr...

Biber als Sündenbock in der Dürre

Gewässer Tragen Biber und Revitalisierungen eine Mitschuld daran, dass Bäche bei Dürre schneller austrocknen und sich das Wasser stärker erwärmt? Der Kanton antwortet differenziert. Mehr...

Zuckersüsse Zukunft

Landluft Mehr...

Wie soll es weitergehen in Rheinau?

Pro und Contra Soll der Versuch mit dem bedingungslosen Grundeinkommen in Rheinau nach der gescheiterten Geldsammelaktion trotzdem weitergeführt werden? Mehr...

Das wissenschaftliche Konzept ist keinen Rappen wert

Kommentar Markus Brupbacher kommentiert die Tatsache, dass die wissenschaftliche Begleitung des Rheinauer Experiments zum Grundeinkommen noch völlig offen ist. Mehr...

Nächtlicher Glockenschlag – Schöne Tradition oder lästiger Schlafkiller?

Pro und Contra Sollen die Kirchen nach dem Bundesgerichtsurteil die Glocken nachts wieder häufiger schlagen lassen? Die Meinungen gehen auseinander. Mehr...

Soll sich eine Regierungsrätin in die Fusionsdebatte im Stammertal einklinken?

Pro/Contra Fusion Mehr...

Böses Erwachen bei den sechs Gemeinden

Marthaler Pflegeheim Die Delegierten des Marthaler Pflegeheims haben der Heimkommission einen Denkzettel verpasst. Sie lehnten die Jahresrechnung 2016 ab und übten teils massive Kritik. Mehr...

Soll der Kreis der Gemeinden, die bei der weiteren Endlagersuche mitreden können, eingeschränkt werden?

Endlager Mehr...

«Der Schritt zur Fusion ist sehr klein»

Waltalingen Martin Zuber, SVP-Gemeindepräsident von Waltalingen, ist der einzige Präsident im Stammertal, der eine Gemeindefusion offen befürwortet. Im Gespräch sagt er, weshalb alle Stammertaler Ja sagen sollten zur Fusion. Mehr...

«Bei der Endlagersuche wird den Menschen Sand in die Augen gestreut»

Endlagersuche Dass sich das Zürcher Weinland am besten für ein Endlager eignen würde, das sei schon sei Jahrzehnten bekannt, sagt Geologe Marcos Buser. Doch politische Motive hätten die gründliche Untersuchung der Region bisher verzögert. Mehr...

«Die haben den Plausch daran, wir machen das zusammen»

Oberstammheim Für Fritz Wehrli ist der Erhalt historischer Häuser eine Leidenschaft – und die Denkmalpflege somit kein Schreckgespenst. Ein «Ballenberg» sei sein Projekt aber nicht. Mehr...

Fremder Nager
Die Bisamratte teilt sich zwar den Lebensraum ...

Stichworte

Autoren