Stichwort:: Markus Brupbacher

News

SVP schweigt über Urheber des Wurm-Plakats

Andelfingen Drei Anfragen, keine Antwort: Die SVP sagt nicht, bei wem sie das Wurm-Plakat bestellt hat. Mehr...

Beim Weinländer ÖV-Wunschkonzert schaut jede Gemeinde für sich

Öffentlicher Verkehr Wird ein neuer Fahrplan ausgearbeitet, treffen oft unvereinbare Wünsche aufeinander – ein paar Beispiele. Mehr...

Keiner in der WG will etwas mit der Hanfanlage im Keller zu tun haben

Bezirksgericht Andelfingen In einer Weinländer Wohngemeinschaft (WG) wurde in einer aufwendigen Anlage Cannabis angebaut. Der Hauptverdächtige verweigerte vor Gericht weitgehend die Aussage. Mehr...

Ein durch die Zeit reisendes Haus, vom Zürichhorn über Zürich nach Berg am Irchel

Berg am Irchel Vor 80 Jahren stand das Landihaus an der «Landi 39» am Zürichsee. Am 1. August wurde seiner bewegten Geschichte gedacht. Mehr...

«Heisse Zelle» an Rheinufer erhitzt Gemüter

Endlager Während die Nagra ihre Tiefbohrungen durchführt, geht der Streit um die oberirdischen Bauten des Endlagers in die nächste Runde. Die eigentliche Diskussion beginnt nächstes Jahr. Mehr...

Hintergrund

Grundwasser blieb trotz Kraftwerk unbeschadet

Rheinau Anfang der 1950er-Jahre gab es wegen des Natur- und Landschaftschutzes Widerstand gegen das Kraftwerk Rheinau. Und auch wegen des grossen Grundwasservorkommens gab es Befürchtungen, sogar aus Winterthur. Doch diese Angst blieb unbegründet. Mehr...

Noch nackter Bach fliesst in seinem neuen Bett

Marthalen Seit letzter Woche nimmt der Niederwiesenbach bei Marthalen einen neuen Verlauf. Weil der Bach dem weiteren Kiesabbau im Weg war, wurde er auf einer Länge von gut einem Kilometer verlegt. Der neue Bachabschnitt wird viel natürlicher sein als der alte. Mehr...

Nagra bohrt 1360 Meter tief in den Untergrund

Trüllikon Rund drei Jahre nach Einreichung von acht Bohrgesuchen hat die Nagra am Dienstagnachmittag mit der ersten Tiefbohrung im Weinland begonnen. Damit startet die entscheidende Phase. Mehr...

Trinkwasserreserve im Weinland wird mit dem Klimawandel wichtiger

Rheinau Um trotz des Klimawandels auch für kommende Generationen genügend Trinkwasser zu haben, soll das Grundwasservorkommen bei Rheinau in Zukunft stärker genutzt werden. Dafür braucht es ein Schutzareal. Mehr...

Künstlicher Regen dank Wasser aus Flüssen

Landwirtschaft Das Zürcher Weinland ist seit jeher besonders trocken – da sind Rhein und Thur ein Segen für die Bauern. Mehr...

Meinung

Keine Perlen vor die Säue werfen

Grün & Gut Die Saubohne ist zu köstlich, um sie zu verfüttern Mehr...

Es wird geschenkt, gesponsert und eingeladen

Landluft Mehr...

Artenvielfalt im kleinen Garten

Grün & Gut Gemüse anbauen und die Artenvielfalt fördern – dies ist auch im kleinen Garten kein Widerspruch. Mehr...

Entscheide an der Urne wären besser

Kommentar Regionalredaktor Markus Brupbacher über das Nein an der Flaacher Gemeindeversammlung in der Frage, ob man die Grünabfuhr einführen will. Mehr...

Hebt den Biber auf den Wappenschild von Andelfingen!

Landluft Mehr...

Interview

«Der Schritt zur Fusion ist sehr klein»

Waltalingen Martin Zuber, SVP-Gemeindepräsident von Waltalingen, ist der einzige Präsident im Stammertal, der eine Gemeindefusion offen befürwortet. Im Gespräch sagt er, weshalb alle Stammertaler Ja sagen sollten zur Fusion. Mehr...

«Bei der Endlagersuche wird den Menschen Sand in die Augen gestreut»

Endlagersuche Dass sich das Zürcher Weinland am besten für ein Endlager eignen würde, das sei schon sei Jahrzehnten bekannt, sagt Geologe Marcos Buser. Doch politische Motive hätten die gründliche Untersuchung der Region bisher verzögert. Mehr...

«Die haben den Plausch daran, wir machen das zusammen»

Oberstammheim Für Fritz Wehrli ist der Erhalt historischer Häuser eine Leidenschaft – und die Denkmalpflege somit kein Schreckgespenst. Ein «Ballenberg» sei sein Projekt aber nicht. Mehr...


Videos


Fremder Nager
Die Bisamratte teilt sich zwar den Lebensraum ...

SVP schweigt über Urheber des Wurm-Plakats

Andelfingen Drei Anfragen, keine Antwort: Die SVP sagt nicht, bei wem sie das Wurm-Plakat bestellt hat. Mehr...

Beim Weinländer ÖV-Wunschkonzert schaut jede Gemeinde für sich

Öffentlicher Verkehr Wird ein neuer Fahrplan ausgearbeitet, treffen oft unvereinbare Wünsche aufeinander – ein paar Beispiele. Mehr...

Keiner in der WG will etwas mit der Hanfanlage im Keller zu tun haben

Bezirksgericht Andelfingen In einer Weinländer Wohngemeinschaft (WG) wurde in einer aufwendigen Anlage Cannabis angebaut. Der Hauptverdächtige verweigerte vor Gericht weitgehend die Aussage. Mehr...

Ein durch die Zeit reisendes Haus, vom Zürichhorn über Zürich nach Berg am Irchel

Berg am Irchel Vor 80 Jahren stand das Landihaus an der «Landi 39» am Zürichsee. Am 1. August wurde seiner bewegten Geschichte gedacht. Mehr...

«Heisse Zelle» an Rheinufer erhitzt Gemüter

Endlager Während die Nagra ihre Tiefbohrungen durchführt, geht der Streit um die oberirdischen Bauten des Endlagers in die nächste Runde. Die eigentliche Diskussion beginnt nächstes Jahr. Mehr...

Gut 1 Million Franken fürs Weinland

Weinland Verteilschlüssel für Subventionskuchen ist nun bekannt. Mehr...

Weinland soll zu strukturschwacher Region erklärt werden und Geld kriegen

Weinland Wie bereits das Zürcher Berggebiet gilt auch das Zürcher Weinland als strukturschwache Region. Dafür ist der Wert von Natur und Landschaft dort besonders hoch, der mit Subventionen erhalten werden soll. Mehr...

Gemeinderat hört auf Verkehrsexperten

Andelfingen Weil sie selber gegen eine Ausdehnung der Tempo-30-Zone im Andelfinger Ortskern ist, hat die SVP eine Bevölkerungsumfrage durchgeführt. Vom Resultat der Umfrage lässt sich der Gemeinderat nicht beirren. Mehr...

«Die Fischer sind auf die grosse Hitze vorbereitet»

Rhein Dieser Tage steigen die Temperaturen wieder auf über 30 Grad. Auch im Rhein wird es somit wärmer. Mehr...

Nagra sucht Lieferanten von bis zu 3,5 Millionen Liter Diesel für Bohrungen

Endlager Während der Sommerferien startet die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) mit ihrer ersten Tiefbohrung im Zürcher Weinland. Dafür sucht sie noch einen Diesellieferanten. Mehr...

Künftig weniger Schulstandorte

Flaachtal Die Schulpflege Flaachtal will nicht mehr alle Schulstandorte im Tal aufrechterhalten. Mehr...

Kleinkrieg eines Geschäftsinhabers mit der Zürcher Seepolizei auf dem Rhein ufert aus

Andelfingen/Marthalen Weil ein Inhaber eines Sportgeschäfts es versäumt hatte, für ein Rheinschwimmen eine schriftliche Bewilligung einzuholen, wurde er wegen einer Übertretung gebüsst. Doch die Busse lehnte der Mann ab – nicht zum ersten Mal. Mehr...

Bund bittet Autofahrer, keine Schleichwege zu benutzen

Adlikon/Kleinandelfingen Während der Schulsommerferien wird an der Weinlandautobahn A4 saniert. Mehr...

«Vom Böötli zum Supertanker» – oder die Herausforderungen einer kleinen Schule

Adlikon Die kleine Primarschulgemeinde Adlikon kämpft mit Problemen. Eine dauerhafte Garantie für den Schulstandort gibt es nicht. Mehr...

Zu dritt gegen «diktatorischen Plan»

Endlager Eine Nagra-freundliche und drei Endlager-kritische Organisationen stellten sich in Marthalen vor und diskutierten mit der Bevölkerung über das mögliche Tiefenlager für Atommüll im Zürcher Weinland. Mehr...

Grundwasser blieb trotz Kraftwerk unbeschadet

Rheinau Anfang der 1950er-Jahre gab es wegen des Natur- und Landschaftschutzes Widerstand gegen das Kraftwerk Rheinau. Und auch wegen des grossen Grundwasservorkommens gab es Befürchtungen, sogar aus Winterthur. Doch diese Angst blieb unbegründet. Mehr...

Noch nackter Bach fliesst in seinem neuen Bett

Marthalen Seit letzter Woche nimmt der Niederwiesenbach bei Marthalen einen neuen Verlauf. Weil der Bach dem weiteren Kiesabbau im Weg war, wurde er auf einer Länge von gut einem Kilometer verlegt. Der neue Bachabschnitt wird viel natürlicher sein als der alte. Mehr...

Nagra bohrt 1360 Meter tief in den Untergrund

Trüllikon Rund drei Jahre nach Einreichung von acht Bohrgesuchen hat die Nagra am Dienstagnachmittag mit der ersten Tiefbohrung im Weinland begonnen. Damit startet die entscheidende Phase. Mehr...

Trinkwasserreserve im Weinland wird mit dem Klimawandel wichtiger

Rheinau Um trotz des Klimawandels auch für kommende Generationen genügend Trinkwasser zu haben, soll das Grundwasservorkommen bei Rheinau in Zukunft stärker genutzt werden. Dafür braucht es ein Schutzareal. Mehr...

Künstlicher Regen dank Wasser aus Flüssen

Landwirtschaft Das Zürcher Weinland ist seit jeher besonders trocken – da sind Rhein und Thur ein Segen für die Bauern. Mehr...

Deponie taucht aus Versenkung auf

Henggart Das Ziel des Henggarter Gemeinderates ist in seinen Legislaturzielen klar festgeschrieben: Er will die Deponie im Gebiet Egg verhindern, nötigenfalls mit juristischen Mitteln. Der Deponiestandort ist seit rund zehn Jahren im kantonalen Richtplan eingetragen. Mehr...

Den Deutschen mitten in die schöne Aussicht

Endlager Die Nagra hat für das Tor zum Endlager einen alten Standortvorschlag wieder ins Spiel gebracht.Von Marthalen aus ist dieser Standort zwar nicht zu sehen, dafür umso besser aus der deutschen Gemeinde Lottstetten. Mehr...

Der wohl schönste Vogel lebt in Afrika – und fliegt immer öfter auch in die Schweiz

Vogelkunde Kürzlich flogen rund 15 Bienenfresser durchs Stammertal. Der seltene Vogel profitiert von der Klimaerwärmung. Mehr...

Der «sterbende Schwan» – oder noch eine Chance fürs Rheinauer Hallenbad

Rheinau Dem Rheinauer Hallenbad droht zwar nicht mehr die unmittelbare Schliessung, doch die Betreiberin ist nach wie vor auf Geldsuche. Nun hat die Gemeindeversammlung ein Signal ausgesandt – und wartet ab. Mehr...

Gute Gründe, auf eine Ausnahme zu hoffen

Andelfingen Der Bund will eigentlich keine Zebrastreifen in Tempo-30-Zonen. Gleichzeitig lässt er aber Interpretations- und Spielraum für Ausnahmen offen. Daher hofft der Andelfinger Gemeinderat zu Recht, nicht alle Fussgängerstreifen aufheben zu müssen. Mehr...

Der so nahe und doch so ferne Nachbar

Jestetten/Rheinau Im Westen des Zürcher Weinlandes verläuft der Rhein, der die Landesgrenze zwischen der Schweiz und Deutschland markiert. An einem Bürgerdialog in Jestetten redeten Rheinauer und Jestetter miteinander – statt bloss übereinander. Mehr...

Nagra überrumpelt Rheinau und setzt sich dem Vorwurf der Salamitaktik aus

Endlager In den letzten paar Jahren glaubte man, das Tor zum Endlager würde unweit von Marthalen gebaut. Nun überrascht die Nagra mit einem weiteren Vorschlag, den die Region aber schon einmal abgelehnt hat. Mehr...

Eine Fusion von Benken mit Nachbargemeinden hätte derzeit wohl keine Chance

Benken Knapp 30 Prozent der Einwohner von Benken haben an einer Umfrage teilgenommen – zu ganz unterschiedlichen Themen. Mehr...

Drei Jahre Diskussion und 400'000 Franken Mehrkosten

Nagra Bohrplatz Ab Juli will die Nagra bei Marthalen ihren Bohrplatz bauen. Doch wegen des nahen Schulwegs steigen die Kosten. Mehr...

Weniger Gestank und mehr Öko-Strom

Marthalen Die Marthaler Stimmbevölkerung entscheidet am 19. Mai über den Gestaltungsplan der Biogasanlage Sunnehof. Die Ziele des Plans: Zuerst weniger Geruchsbelästigung, dann mehr Energie. Mehr...

Keine Perlen vor die Säue werfen

Grün & Gut Die Saubohne ist zu köstlich, um sie zu verfüttern Mehr...

Es wird geschenkt, gesponsert und eingeladen

Landluft Mehr...

Artenvielfalt im kleinen Garten

Grün & Gut Gemüse anbauen und die Artenvielfalt fördern – dies ist auch im kleinen Garten kein Widerspruch. Mehr...

Entscheide an der Urne wären besser

Kommentar Regionalredaktor Markus Brupbacher über das Nein an der Flaacher Gemeindeversammlung in der Frage, ob man die Grünabfuhr einführen will. Mehr...

Hebt den Biber auf den Wappenschild von Andelfingen!

Landluft Mehr...

Zuckersüsse Zukunft

Landluft Mehr...

Wie soll es weitergehen in Rheinau?

Pro und Contra Soll der Versuch mit dem bedingungslosen Grundeinkommen in Rheinau nach der gescheiterten Geldsammelaktion trotzdem weitergeführt werden? Mehr...

Das wissenschaftliche Konzept ist keinen Rappen wert

Kommentar Markus Brupbacher kommentiert die Tatsache, dass die wissenschaftliche Begleitung des Rheinauer Experiments zum Grundeinkommen noch völlig offen ist. Mehr...

Nächtlicher Glockenschlag – Schöne Tradition oder lästiger Schlafkiller?

Pro und Contra Sollen die Kirchen nach dem Bundesgerichtsurteil die Glocken nachts wieder häufiger schlagen lassen? Die Meinungen gehen auseinander. Mehr...

Soll sich eine Regierungsrätin in die Fusionsdebatte im Stammertal einklinken?

Pro/Contra Fusion Mehr...

«Der Schritt zur Fusion ist sehr klein»

Waltalingen Martin Zuber, SVP-Gemeindepräsident von Waltalingen, ist der einzige Präsident im Stammertal, der eine Gemeindefusion offen befürwortet. Im Gespräch sagt er, weshalb alle Stammertaler Ja sagen sollten zur Fusion. Mehr...

«Bei der Endlagersuche wird den Menschen Sand in die Augen gestreut»

Endlagersuche Dass sich das Zürcher Weinland am besten für ein Endlager eignen würde, das sei schon sei Jahrzehnten bekannt, sagt Geologe Marcos Buser. Doch politische Motive hätten die gründliche Untersuchung der Region bisher verzögert. Mehr...

«Die haben den Plausch daran, wir machen das zusammen»

Oberstammheim Für Fritz Wehrli ist der Erhalt historischer Häuser eine Leidenschaft – und die Denkmalpflege somit kein Schreckgespenst. Ein «Ballenberg» sei sein Projekt aber nicht. Mehr...

Fremder Nager
Die Bisamratte teilt sich zwar den Lebensraum ...

Stichworte

Autoren