Stichwort:: Markus Brupbacher

News

Mehr Sturmholz als bisher angenommen

Stammertal Der heftige Sturm vom 2. August gibt im Stammertal noch immer viel zu tun. Eine Baumpflanzaktion stösst auf noch mehr Interesse. Mehr...

Zürcher Mühlen zermürben Flaach

Flaach Wie schon vor einem Jahr war auch vorgestern die Verkehrsberuhigung das Thema an der Gemeindeversammlung. Doch substanziell vorangekommen ist man bis heute nicht. Mehr...

«Goldstädtchen» feiert sich selbst

Ossingen Der Steuerfuss in Ossingen purzelt weiter. Die Gemeinde hat sich finanziell saniert – vor allem mit dem Geld anderer Gemeinden. Mehr...

Rheinau rechnet mit schwankendem Rhein

Rheinau Dass sich der Gemeinderat von Rheinau auf einen schwankenden Rheinpegel einstellt, zeigte das Geschäft über einen neuen Bootssteg an der Gemeindeversammlung. Mehr...

Heftige Kritik am engen Endlager-Zeitplan des Bundes

Endlager Der Bundesrat will den Endlager-Regionen bis am 9. März 2018 Zeit geben für Stellungnahmen. Diese Zeit reiche nicht, finden der Kanton Zürich und die Weinländer Regionalkonferenz. Mehr...

Hintergrund

Informieren als lästige Pflicht

Behörden und Öffentlichkeit Zwei aktuelle Beispiele aus der Region zeigen, wie Behörden Informationen den Medien und damit der Öffentlichkeit vorenthalten wollen. Mehr...

A bisserl Steiermark im Weinland

Ölkürbis Heute Abend ist Halloween und am Wochenende die Kürbisbeleuchtung in Rudolfingen. Doch es gibt einen Kürbis, der einmal etwas anderes bietet als orange Suppe und Schnitzereien. Mehr...

Kirchen rüsten sich für ungewisse Zukunft

Weinland Nächsten Dienstag stimmen vier Kirchgemeinden im mittleren Weinland über eine verbindliche Zusammenarbeit ab. Sie müssen ihre Kräfte bündeln, weil auch sie Mitglieder verlieren und die künftige Höhe der Staatsbeiträge ungewiss ist. Mehr...

Der Kantapfel trotzte dem Frost besonders

Elgg Trotz der kleinen Ernte findet der Elgger Apfelmarkt auch dieses Jahr wieder statt. Mehr noch: Es gibt sogar ein paar neue Sorten zu probieren. Mehr...

Subtiler Wortstreit um das Endlager

Atommüll Wer für oder gegen ein Endlager ist, den erkennt man meist an seiner Sprache. So sprechen Gegner eher von«hochradioaktiven», Befürworter von «hochaktiven» Abfällen. Mehr...

Meinung

Soll sich eine Regierungsrätin in die Fusionsdebatte im Stammertal einklinken?

Pro/Contra Fusion Mehr...

Interview

«Der Schritt zur Fusion ist sehr klein»

Waltalingen Martin Zuber, SVP-Gemeindepräsident von Waltalingen, ist der einzige Präsident im Stammertal, der eine Gemeindefusion offen befürwortet. Im Gespräch sagt er, weshalb alle Stammertaler Ja sagen sollten zur Fusion. Mehr...

«Bei der Endlagersuche wird den Menschen Sand in die Augen gestreut»

Endlagersuche Dass sich das Zürcher Weinland am besten für ein Endlager eignen würde, das sei schon sei Jahrzehnten bekannt, sagt Geologe Marcos Buser. Doch politische Motive hätten die gründliche Untersuchung der Region bisher verzögert. Mehr...

«Die haben den Plausch daran, wir machen das zusammen»

Oberstammheim Für Fritz Wehrli ist der Erhalt historischer Häuser eine Leidenschaft – und die Denkmalpflege somit kein Schreckgespenst. Ein «Ballenberg» sei sein Projekt aber nicht. Mehr...


Videos


Fremder Nager
Die Bisamratte teilt sich zwar den Lebensraum ...

Mehr Sturmholz als bisher angenommen

Stammertal Der heftige Sturm vom 2. August gibt im Stammertal noch immer viel zu tun. Eine Baumpflanzaktion stösst auf noch mehr Interesse. Mehr...

Zürcher Mühlen zermürben Flaach

Flaach Wie schon vor einem Jahr war auch vorgestern die Verkehrsberuhigung das Thema an der Gemeindeversammlung. Doch substanziell vorangekommen ist man bis heute nicht. Mehr...

«Goldstädtchen» feiert sich selbst

Ossingen Der Steuerfuss in Ossingen purzelt weiter. Die Gemeinde hat sich finanziell saniert – vor allem mit dem Geld anderer Gemeinden. Mehr...

Rheinau rechnet mit schwankendem Rhein

Rheinau Dass sich der Gemeinderat von Rheinau auf einen schwankenden Rheinpegel einstellt, zeigte das Geschäft über einen neuen Bootssteg an der Gemeindeversammlung. Mehr...

Heftige Kritik am engen Endlager-Zeitplan des Bundes

Endlager Der Bundesrat will den Endlager-Regionen bis am 9. März 2018 Zeit geben für Stellungnahmen. Diese Zeit reiche nicht, finden der Kanton Zürich und die Weinländer Regionalkonferenz. Mehr...

Kleine Strafe für zwei Fehlende

Marthalen Zwei Gesuche um Einbürgerung gaben an der Gemeindeversammlung zu reden. Denn die beiden Personen waren gar nicht da. Mehr...

Folientunnel gegen Fäulnis im Bio-Gemüsebau

Andelfingen Bio boomt, so auch in Andelfingen. Damit der Betrieb Höneisen wachsen kann, ist ein sogenannter Gestaltungsplan nötig. Mehr...

Verbale Wasserschlacht um Verursachergerechtigkeit

Humlikon Die Themen Wasser und Abwasser sorgten an der Gemeindeversammlung in Humlikon für eine Debatte. Denn: Welche Gebühr ist für wen gerecht? Mehr...

Kirchplatz-Antrag scheitert hochkant, Liebestrasse soll offen bleiben

Stadtkirche Fast 90 Stimmberechtigte strömten gestern Abend ins Kirchgemeindehaus Liebestrasse. Zwei gewichtigte Geschäfte der Kirchgemeinde waren der Grund. Mehr...

Bundesrat schlägt drei Endlager-Regionen vor

Endlager Nun läuft die Vernehmlassung zur zweiten Etappe der Endlagersuche. Bis im März können sich die Regionen dazu äussern. Mehr...

Adlikon will mehr Lärmschutz entlang der Autobahn A4

Adlikon Grünes Licht für den Adliker Gemeinderat: Er hat sich an der Gemeindeversammlung die Rückendeckung der Bevölkerung für mehr Lärmschutz entlang der Autobahn A4 geholt. Mehr...

Kanton gräbt wegen saurer Böden

Wald In 16 Waldgebieten im Kanton werden seit 2013 um die 250 Gruben ausgehoben. Dort werden Daten gewonnen für Waldbodenkarten. Mehr...

Die Abgeltung fürs Endlager ist Verhandlungssache

Endlager Für das Endlager soll die betroffene Region entschädigt werden. Doch wie viel Geld sie kriegt, dafür gibt es keine gesetzliche Regelung. Mehr...

Bund verschweigt deutschen Vorbehalt zu Endlager-Verhandlungen

Endlager Deutschland verlangt von der Schweiz, dass bei der Frage der Abgeltungen wegen des Endlagers auch ein Vertreter von Baden-Württemberg am Verhandlungstisch sitzt. Damit hält die deutsche Seite den Druck auf die Endlagersuche aufrecht. Mehr...

Mehr Saatgut und weniger Erdöl

Rheinau Der Saatgutbetrieb Sativa der Stiftung Fintan braucht dringend mehr Platz. Daher wird im Areal Chorb in Rheinau ein Neubau geplant. Mehr...

Informieren als lästige Pflicht

Behörden und Öffentlichkeit Zwei aktuelle Beispiele aus der Region zeigen, wie Behörden Informationen den Medien und damit der Öffentlichkeit vorenthalten wollen. Mehr...

A bisserl Steiermark im Weinland

Ölkürbis Heute Abend ist Halloween und am Wochenende die Kürbisbeleuchtung in Rudolfingen. Doch es gibt einen Kürbis, der einmal etwas anderes bietet als orange Suppe und Schnitzereien. Mehr...

Kirchen rüsten sich für ungewisse Zukunft

Weinland Nächsten Dienstag stimmen vier Kirchgemeinden im mittleren Weinland über eine verbindliche Zusammenarbeit ab. Sie müssen ihre Kräfte bündeln, weil auch sie Mitglieder verlieren und die künftige Höhe der Staatsbeiträge ungewiss ist. Mehr...

Der Kantapfel trotzte dem Frost besonders

Elgg Trotz der kleinen Ernte findet der Elgger Apfelmarkt auch dieses Jahr wieder statt. Mehr noch: Es gibt sogar ein paar neue Sorten zu probieren. Mehr...

Subtiler Wortstreit um das Endlager

Atommüll Wer für oder gegen ein Endlager ist, den erkennt man meist an seiner Sprache. So sprechen Gegner eher von«hochradioaktiven», Befürworter von «hochaktiven» Abfällen. Mehr...

Berliner Kissenschlacht

Truttikon Am Dienstagabend fand in der Weinländer Gemeinde Truttikon eine Gemeindeversammlung statt. Mehr als 40 Prozent der Stimmberechtigten waren da. Sie forderten, stritten und lachten. Mehr...

Benken beteiligt Bevölkerung beim Endlager

Atomare Abfälle Der Gemeinderat Benken hat eine Kommission ins Leben gerufen mit dem Ziel, die Bevölkerung über das mögliche Endlager zu informieren. Der erste Anlass war ein Erfolg. Mehr...

Lauter Sieger im Stammertal

Stammertal Nur Gewinner und bloss noch nach vorne schauen: So lautet das Motto der vier Stammertaler Gemeindepräsidenten nach der Fusionsabstimmung. Ob sie sich für die neue Gemeinde wählen lassen wollen, darüber schweigen sie aber noch. Mehr...

Dreijähriger Streit geht in die nächste Runde

Waltalingen Im juristischen Streit um einen Teil des Ortsbilds von Guntalingen gibt ein Gericht der einen, das andere Gericht der anderen Seite recht. Nun soll das Bundesgericht entscheiden. Mehr...

Unter Dampf gemächlich unterwegs

Ellikon Schon als Kind baute Christian von Burg Schiffchen mit kleinen Dampfmaschinen. Heute ist der 69-Jährige mit seinem selbst gebauten Schaufelraddampfer auch auf dem Rhein unterwegs. Mehr...

Pfannenfertige Ordnung aus Zürich

Gemeindeordnung gemeindeordnung Sie ist gewissermassen die Verfassung einer Gemeinde – die Gemeindeordnung. Dennoch übernehmen so gut wie alle Gemeinden die Mustervorlage des Kantons. Mehr...

Kein Kampf um Kunststoff

Recycling Konkurrenziert das Sammeln von Kunststoff die Kehrichtverbrennungsanlagen? Nein, heisst es vom Schweizer KVA-Verband. Mehr...

Atomaufsichtsbehörde denkt über sich nach

Endlager Das Ensi hat fünf Grundsätze zur Aufsicht über die Suche und den Bau des Endlagers verfasst. Viel davon mutet selbstverständlich an. Mehr...

Sammeln oder nicht, das ist die Frage

Recycling Die einen Gemeinden tun es, die anderen nicht: Sammelstellen für Kunststoffabfall einrichten. Laut einer neuen Studie macht das Sammeln von Plastik nicht viel Sinn. Mehr...

Die Augenweide in der Agrar-Nische

Landwirtschaft Etwa ein Achtel aller Schweizer Sonnenblumen wird im Kanton Zürich angebaut, davon besonders viele im Weinland. Denn die gelben Blumen mögen die Wärme. Mehr...

Soll sich eine Regierungsrätin in die Fusionsdebatte im Stammertal einklinken?

Pro/Contra Fusion Mehr...

Böses Erwachen bei den sechs Gemeinden

Marthaler Pflegeheim Die Delegierten des Marthaler Pflegeheims haben der Heimkommission einen Denkzettel verpasst. Sie lehnten die Jahresrechnung 2016 ab und übten teils massive Kritik. Mehr...

Soll der Kreis der Gemeinden, die bei der weiteren Endlagersuche mitreden können, eingeschränkt werden?

Endlager Mehr...

Vier Absätze über Vorsätze

Kolumne Mehr...

Der deutsche Nachbar als das eigene Spiegelbild

Region Analyse Die deutsche Gemeinde Jestetten will bei der Endlagersuche mehr mitreden, doch das wird ihr weiterhin verweigert. Dabei tut Jestetten genau das, was das Weinland auch tun würde. Mehr...

Unerhörtauf Durchzug

Mehr...

Die Suche nach dem Ausweg

Kolumne Mehr...

Kunst guter Kutteln

Mehr...

«Der Schritt zur Fusion ist sehr klein»

Waltalingen Martin Zuber, SVP-Gemeindepräsident von Waltalingen, ist der einzige Präsident im Stammertal, der eine Gemeindefusion offen befürwortet. Im Gespräch sagt er, weshalb alle Stammertaler Ja sagen sollten zur Fusion. Mehr...

«Bei der Endlagersuche wird den Menschen Sand in die Augen gestreut»

Endlagersuche Dass sich das Zürcher Weinland am besten für ein Endlager eignen würde, das sei schon sei Jahrzehnten bekannt, sagt Geologe Marcos Buser. Doch politische Motive hätten die gründliche Untersuchung der Region bisher verzögert. Mehr...

«Die haben den Plausch daran, wir machen das zusammen»

Oberstammheim Für Fritz Wehrli ist der Erhalt historischer Häuser eine Leidenschaft – und die Denkmalpflege somit kein Schreckgespenst. Ein «Ballenberg» sei sein Projekt aber nicht. Mehr...

Fremder Nager
Die Bisamratte teilt sich zwar den Lebensraum ...

Stichworte

Autoren