Stichwort:: Melanie Kollbrunner

News

Kirchenrat: «Wir lernen laufend dazu»

Fusionen Die Kirchgemeinden sollen bis 2023 zusammenrücken, um der Zukunft gewachsen zu sein. Der Weg dorthin erweist sich als holprig. Der Kirchenrat wehrt sich aber gegen Vorwürfe, auch aus Dättlikon und Pfungen, es fehle ihm eine klare Strategie. Mehr...

Ins Wasser und ins Heu gehüpft

Strohtour Wer Kinder hat, der weiss: Keine Ferien sind entspannter als die, die ihnen entsprechen. Ihnen und den Eltern, im Idealfall. Etwa so: den See vom Velositzli und vom Sattel her im Visier, baden und Glace schlecken, abends Tiere streicheln und bald müde in ein Bett aus Heu fallen. Mehr...

Kirchenrat blockiert Pfarrunion

Dättlikon/Pfungen Die Pfarrunion zwischen Dättlikon und Pfungen kommt vorerst nicht zustande. Die Landeskirche hat nämlich beschlossen, entsprechende Verträge bis August nicht mehr zu bearbeiten. Es brauche erst einen sauberen Leitfaden. Mehr...

«Jetzt ist die Zeit reif, unsern Bürgern etwas zurückzugeben»

Illnau-Effretikon Auch im Grossen Gemeinderat ist die Rechnung Thema. Die Zahlen sind gut. So gut, dass nun eine Steuersenkung im Raum steht. Mehr...

Bald Beizli am Planetenweg

Illnau-Effretikon Lange hat Nicole Morf von einer Beiz geträumt, und lange hat sie dafür kämpfen müssen. Nun ist fast alles bereit für die Gäste. Mehr...

Hintergrund

Ein Plus, das satter hätte sein können

Illnau-Effretikon Letzte Sitzung vor der Sommerpause: Thema waren im Grossen Gemeinderat unter anderem auch Geschäftsbericht und Jahresrechnung des Alterszentrums Bruggwiesen. Mehr...

Der Umbau des Alterszentrums soll nun 53 Millionen kosten

Seuzach Der Umbau des Alters- und Pflegezentrums im Geeren in Seuzach soll weitere sieben Millionen kosten. Dass die Delegierten der zwölf involvierten Gemeinden den Baukredit nun zurückweisen, hat aber andere Gründe. Mehr...

«Wir sind nicht gegen den Umbau»

Seuzach Pflegeheim Stimmbürger aus zwölf Gemeinden werden über einen Baukredit für den Umbau des Alters- und Pflegezentrums im Geeren in Seuzach abstimmen. Allerdings wird dieser höher ausfallen und später an die Urne kommen, als sie annahmen. Mehr...

«Es ist nicht das Leben einer Prinzessin»

Brütten Sabine Stahl ist die Frau an der Seite des Nationalratspräsidenten. An Anlässen zeigt sie sich wenig, auch mag sie selten mit ihrem Mann politisieren. Lieber lebt sie wie zuvor, so gut das eben geht. Mehr...

«Jeder Teppich erzählt mir seine Geschichte»

Effretikon Esrafil Samadi kennt ein Handwerk, das viele Menschen vergessen haben. Sein Urgrossvater gab weiter, was er heute seine Töchter lehrt: Das Teppichknüpfen. Mehr...

Meinung

Feuer unterm Giebeldach

Kolumne Kolumne Mehr...

Es knistert im Mückenschwarm

Mehr...

Interview

«Wenn eine Fusion nicht erwünscht ist, ist sie auch keine Option»

Kirchgemeinde plus Die Kirchgemeinden sollen sich zusammentun. So will es das Projekt Kirchgemeinde plus. Der Weg gestaltet sich zäh, der Kirchenrat ist mit dem Vorwurf konfrontiert, es fehle ihm eine Strategie. Projektleiter Matthias Bachmann nimmt Stellung. Mehr...

«Sie nennen mich Officer»

Dachsen Sie setzt sich in kugelsicherer Weste für Recht und Ordnung in den Strassen von Manhattan ein. Bald wird Rosa Schupbach 89. Vor ihrem Geburtstag besucht sie heute Dachsen um zu erzählen – und wir sie in ihrer Zürcher Zweitwohnung. Mehr...

Video

«Mehr denn je der Tschüge»

Bern/Brütten Halbzeit im Amt des höchsten Schweizers: Jürg Stahl in 50 Antworten zum Cordon bleu mit Helene Fischer, zu Selbstzweifeln und zum Leben «im Schaufenster». Mehr...

«Wer die Fasnacht nicht kennt, der mag sie nicht»

Fasnacht Thomas Partridge leitet die wahrscheinlich ehrgeizigste Guggenmusik der Region: die Weisslinger Glunggephoniker. Vom Umgang mit schrägen Tönen und von «heissen Nächten an kalten Tagen», die er verspricht. Mehr...


Kirchenrat: «Wir lernen laufend dazu»

Fusionen Die Kirchgemeinden sollen bis 2023 zusammenrücken, um der Zukunft gewachsen zu sein. Der Weg dorthin erweist sich als holprig. Der Kirchenrat wehrt sich aber gegen Vorwürfe, auch aus Dättlikon und Pfungen, es fehle ihm eine klare Strategie. Mehr...

Ins Wasser und ins Heu gehüpft

Strohtour Wer Kinder hat, der weiss: Keine Ferien sind entspannter als die, die ihnen entsprechen. Ihnen und den Eltern, im Idealfall. Etwa so: den See vom Velositzli und vom Sattel her im Visier, baden und Glace schlecken, abends Tiere streicheln und bald müde in ein Bett aus Heu fallen. Mehr...

Kirchenrat blockiert Pfarrunion

Dättlikon/Pfungen Die Pfarrunion zwischen Dättlikon und Pfungen kommt vorerst nicht zustande. Die Landeskirche hat nämlich beschlossen, entsprechende Verträge bis August nicht mehr zu bearbeiten. Es brauche erst einen sauberen Leitfaden. Mehr...

«Jetzt ist die Zeit reif, unsern Bürgern etwas zurückzugeben»

Illnau-Effretikon Auch im Grossen Gemeinderat ist die Rechnung Thema. Die Zahlen sind gut. So gut, dass nun eine Steuersenkung im Raum steht. Mehr...

Bald Beizli am Planetenweg

Illnau-Effretikon Lange hat Nicole Morf von einer Beiz geträumt, und lange hat sie dafür kämpfen müssen. Nun ist fast alles bereit für die Gäste. Mehr...

Fahrzeugbrand erforderte Grossaufgebot

Illnau-Effretikon In der Garage Häusermann nahe dem Bahnhof Effretikon löste gestern Nachmittag ein Funke in der Spenglerei einen Brand aus. Verletzt wurde niemand. Mehr...

Ein Regelwerk, das möglichst wenig verändern soll

Weisslingen Gemeinderat und Baukommission haben den Weisslingern einen Vorschlag präsentiert, wie sich ihre Gemeinde entwickeln soll. Hitzige Diskussionen blieben aus – auch wegen der Hitze Mehr...

Waffen, so viele man haben möchte

Elgg Der 68-Jährige, der in seinem Keller in Elgg um sich schoss, verfügte über eine Reihe von Waffen. Zwei Anwohner sagen, sie sähen sich wegen des Waffengebrauchs nun nicht in Gefahr. Mehr...

Blumenpracht zum runden Geburtstag

Stammheimertal Zum 60-jährigen Bestehen wünscht sich der Gewerbeverein Stammheimertal Blumen: Die Anmeldefrist zu einem Verschönerungswettbewerb läuft noch bis Mitte Monat. Mehr...

Hanf, wo früher Primeli wuchsen

Brütten Der Garte-Händsche war eine der letzten Gärtnereien in der Region. Jetzt hat sie Konkurs angemeldet. Einer der Mitarbeiter konnte die Gartengestaltung übernehmen, die Gewächshäuser indessen nutzen nun Hanfbauern aus Ossingen. Mehr...

Bau der «Halle für alle» ist startklar

Buch am Irchel Der Spatenstich zur Mehrzweckhalle ist am Samstagnachmittagals Volksfest gefeiert worden. Im Sommer nächstes Jahr soll das Gebäude stehen. Mehr...

Der Balkon-Zwist geht in die nächste Runde

Dägerlen Die Dägerler Stimmbürger werden im Mai über zwei Vorschläge des Gemeinderats zur Regelung in ihrer alten Frage nach den Balkonen befinden. Wo im Dorf und wo am Haus dürfen diese angebracht werden? Mehr...

Ungleiche Komplizen knebelten Schlafende

Pfungen/Winterthur Zwei Männer brachen nach einem Casino­besuch in ein Haus ein. Dort schlief eine Frau. Sie fesselten diese auf ihrem Bett, klebten ihren Mund zu und erbeuteten rund 85 000 Franken. Das Bezirksgericht hat beide zu einer Haftstrafe verurteilt. Mehr...

Unbekannter sprengt Milchautomaten

Pfungen In Pfungen wurde gestern früh ein Milchautomat gesprengt. Die Kasse wie auch lose verteiltes Geld blieben liegen. Wer mit welcher Motivation hinter dem Vorfall steckt, ist unklar. Mehr...

Wildschweine sterben wegen eines Jägerfehlers

Brütten Ein Jäger verkannte, dass eine Bache Jungtiere hatte und erlegte sie. Darauf mussten auch die Jungtiere erschossen werden. Sie wären gestorben. Mehr...

Ein Plus, das satter hätte sein können

Illnau-Effretikon Letzte Sitzung vor der Sommerpause: Thema waren im Grossen Gemeinderat unter anderem auch Geschäftsbericht und Jahresrechnung des Alterszentrums Bruggwiesen. Mehr...

Der Umbau des Alterszentrums soll nun 53 Millionen kosten

Seuzach Der Umbau des Alters- und Pflegezentrums im Geeren in Seuzach soll weitere sieben Millionen kosten. Dass die Delegierten der zwölf involvierten Gemeinden den Baukredit nun zurückweisen, hat aber andere Gründe. Mehr...

«Wir sind nicht gegen den Umbau»

Seuzach Pflegeheim Stimmbürger aus zwölf Gemeinden werden über einen Baukredit für den Umbau des Alters- und Pflegezentrums im Geeren in Seuzach abstimmen. Allerdings wird dieser höher ausfallen und später an die Urne kommen, als sie annahmen. Mehr...

«Es ist nicht das Leben einer Prinzessin»

Brütten Sabine Stahl ist die Frau an der Seite des Nationalratspräsidenten. An Anlässen zeigt sie sich wenig, auch mag sie selten mit ihrem Mann politisieren. Lieber lebt sie wie zuvor, so gut das eben geht. Mehr...

«Jeder Teppich erzählt mir seine Geschichte»

Effretikon Esrafil Samadi kennt ein Handwerk, das viele Menschen vergessen haben. Sein Urgrossvater gab weiter, was er heute seine Töchter lehrt: Das Teppichknüpfen. Mehr...

Ein Brot, in dem der Mehlwurm drin ist

Lindau Vier Schüler des Lindauer Strickhofs haben ein Brot entwickelt, das zu einem Zehntel aus Mehlwürmern besteht. Insekten zu essen, sei neu nicht nur erlaubt, sondern sinnvoll und vielleicht bald hip, sagen sie. Wir haben ihnen beim Backen über die Schultern geschaut und mit ihnen ins warme Brot gebissen. Mehr...

110-Jährige zieht vom Kloster ins Bauernhaus

Rheinau Die Scheibe einer alten Silberpappel schien keine Zukunft zu haben, jedenfalls nicht auf der Klosterinsel, wo sie seit 40 Jahren hängt. Nun hat sie ein neues Zuhause gefunden. Mehr...

«Adrenalin ist eine sehr starke Droge»

Schlatt Toto Ghali ist keiner, der das Leben ruhig angeht. In den Banlieues von Marseille hat er das Rollschuhlaufen für sich entdeckt und neu erfunden. Heute ist er Weltmeister seiner Disziplin. Mehr...

Ein Härtefallgesuch ist seine letzte Hoffnung

Lindau Izak El-Nafael ist wieder in Kemptthal. Heute wird er mit der Anlaufstellefür Sans-Papiers am Härtefallgesuch arbeiten, auf das er alle Hoffnung setzt. Mehr...

«Aber ich glaube doch an gar nichts»

Illnau-Effrektion Nach vierzehn Jahren verlässt Pfarrer Konrad Müller Illnau-Effretikon. Er übernimmt in Fällanden eine Vertretung – einen Scherbenhaufen. Er tut es für die Liebe. Mehr...

«Hier muss man mich wenigstens begraben»

Asylverfahren Das schwerste Gepäck, das Izak El-Nafael mit sich trägt, ist seine Geschichte. Seit neun Jahren lebt er nun meist in Notunterkünften, zuletzt in Kemptthal. Letzte Woche wollte er sein Leben beenden. Er glaubte, ausgeschafft zu werden. Mehr...

Letzte Wünsche als Politikum

Sterben zu Hause Dass es Spezialisten braucht, wenn es ums Sterben geht, bestreitet niemand. Dass die meisten Menschen daheim sterben möchten, auch nicht. Wer aber kommt dafür auf? Mehr...

Uneins in der Frage nach der Sterbebegleitung

Spitex-Verbund Die Spitex der Gemeinden Hettlingen, Seuzach, Dägerlen, Altikon, Dinhard, Ellikon an der Thur und Rickenbach haben sich zusammengeschlossen. In Sachen Palliative Care gibt es noch offene Fragen. Mehr...

Video

«Wenn Trump seine Mauer baut, dann skaten wir mit den Mexikanerinnen drüber»

Winterthur Am Sonntag haben Rollerskaterinnen aus Los Angeles den Skills-Park in Winterthur besucht. Saltos und schräge Looks gehören zu ihrem kunterbunten Lebensstil wie Toleranz und Respekt. Mehr...

Vogelfreunde vermissen ihre gefiederten Gäste

Region Bertram Baier ist mit seinem leeren Vogelhaus nicht alleine. Es ist den Kleinvögeln in diesem Winter im Wald wohler als bei Privatleuten. Mehr...

Feuer unterm Giebeldach

Kolumne Kolumne Mehr...

Es knistert im Mückenschwarm

Mehr...

Mit Mozart durchs Weinland

Mehr...

Mit Oli auf der Ofenbank

Mehr...

Grossmutters Slow Food

Angerichtet Mehr...

Die besten Spätzli seit langem

Angerichtet Mehr...

«Wenn eine Fusion nicht erwünscht ist, ist sie auch keine Option»

Kirchgemeinde plus Die Kirchgemeinden sollen sich zusammentun. So will es das Projekt Kirchgemeinde plus. Der Weg gestaltet sich zäh, der Kirchenrat ist mit dem Vorwurf konfrontiert, es fehle ihm eine Strategie. Projektleiter Matthias Bachmann nimmt Stellung. Mehr...

«Sie nennen mich Officer»

Dachsen Sie setzt sich in kugelsicherer Weste für Recht und Ordnung in den Strassen von Manhattan ein. Bald wird Rosa Schupbach 89. Vor ihrem Geburtstag besucht sie heute Dachsen um zu erzählen – und wir sie in ihrer Zürcher Zweitwohnung. Mehr...

Video

«Mehr denn je der Tschüge»

Bern/Brütten Halbzeit im Amt des höchsten Schweizers: Jürg Stahl in 50 Antworten zum Cordon bleu mit Helene Fischer, zu Selbstzweifeln und zum Leben «im Schaufenster». Mehr...

«Wer die Fasnacht nicht kennt, der mag sie nicht»

Fasnacht Thomas Partridge leitet die wahrscheinlich ehrgeizigste Guggenmusik der Region: die Weisslinger Glunggephoniker. Vom Umgang mit schrägen Tönen und von «heissen Nächten an kalten Tagen», die er verspricht. Mehr...

«Die Bauern sollen die Verantwortung selber tragen»

Gachnang In Gachnang sind fast 70 Tiere an einer Vergiftung gestorben. Kantonstierarzt Paul Witzig zieht Bilanz und erklärt, warum der Staat die betroffene Bauernfamilie in diesem für sie tragischen Fall nicht unterstützt. Mehr...

«Mit dieser Urnenwahl macht uns Zürich wirklich keinen Gefallen»

Region Ein Glanzresultat, ein enttäuschendes: Pfarrerin ­Erika Rengel aus Dättlikon und Pfarrer Andreas Gygli aus ­Els­au verarbeiten im Gespräch die Pfarrwahlen vom Sonntag. Mehr...

Stichworte

Autoren