Stichwort:: Mirjam Fonti

Redaktorin Stadt Winterthur

News

Totales Whatsapp-Verbot an Schulen

Winterthur Weil Whatsapp Daten weitergibt und in den USA speichert, erlaubt die Zentralschulpflege die Nutzung der Nachrichten-App im Schulumfeld nicht mehr. Mehr...

Bruderhaus öffnet erst im März wieder

Gastronomie Ab dem 1. März bewirtet ein neuer Pächter im Restaurant Bruderhaus wieder Gäste. Der Stadtrat erklärt, weshalb dies nicht früher möglich war. Mehr...

Historische Villa weicht einem Wohnblock

Winterthur Die wohl 1891 erbaute Villa Matilda wird derzeit abgerissen. Sie macht Platz für 20 Seniorenwohnungen der Atlas-Stiftung. Mehr...

Volk muss beliebtes Tages-GA absegnen

Abstimmung Um die günstigen Gemeinde-Tageskarten weiterhin anbieten zu können, muss die Stadt den jährlich wiederkehrenden Kredit von 720 000 Franken vom Volk bewilligen lassen. Mehr...

Jahres-Sportpass und Parkieren wird teurer

Winterthur Sport Der Jahressportpass kostet ab 1. März 14 Franken mehr. Zudem soll das Langzeitparkieren auf einzelnen Sportanlagen deutlich teurer werden. Mehr...

Hintergrund

Im Untergrund oder in luftigen Höhen

Ferien Waren Sie schon einmal in Winterthur Untergrund? Oder haben Sie mit Ihren Kindern das «Römerholz» oder den Disc-Golf-Parcours Grüzefeld besucht? Alle diese Angebote stehen statt Schneesport in den Bergen während der Sportferien zur Verfügung. Mehr...

Neues Abenteuer tief unter der Erde

Winterthur Der Geheimgang 188 bietet am Lagerplatz zwei Befreiuungsspiele für Gruppen. Nun entwickeln die Gründer ein drittes Spiel — es versetzt in einen Bergwerkstollen. Diesen nachzubilden, erwies sich jedoch als schwieriger als gedacht. Mehr...

Die Grünen gewähren Fraktionsmitgliedern die grössten Freiheiten

Gemeinderat Die Mehrheitsverhältnisse im Grossen Gemeinderat sind derzeit knapp. Weicht eine Person bei der Abstimmung von ihrer Fraktion ab, kann das Ergebnis kippen. Trotzdem herrscht in keiner Fraktion strikter Stimmzwang. Doch beim Spielraum gibt es Unterschiede, wie eine Umfrage zeigt. Mehr...

Hier macht das Velofahren wenig Freude

Veloverkehr Winterthur ist ideal zum Velofahren, die Innenstadt ist mehrheitlich flach, die Entfernungen sind moderat, von einem Ende der Stadt bis zum anderen fährt man bei gemütlichem Tempo keine halbe Stunde. Doch das Velonetz hat Lücken und Tücken: Schwellen, die einem den Lenker aus den Händen reissen, Gefahren die nicht sein müssten, Schikanen. Hier eine Auswahl. Mehr...

Eine Klausel verzögert die Investorensuche

Halle 53 An Finanzierungsmodellen für die künftige Event- und Foodhalle auf dem Sulzerareal fehlt es dem Siegerteam nicht. Doch die Investorensuche harzt, denn die Besitzverhältnisse sind kompliziert. Die Halle gehört zwar der Stadt, Implenia hat jedoch noch bis Ende 2021 ein Rückkaufsrecht. Mehr...

Meinung

Kommt der Buddha nach Ricketwil?

Winterthur-Ricketwil Die IG Ricketwil interessiert sich für den riesigen Buddha, der im Lindengutpark steht. Mehr...

Gleiche Chancen für alle Kinder

Kommentar Mirjam Fonti zur Chancengleichheit bei den Gymi-Vorbereitungskursen. Mehr...

Seilziehen um Steuerfuss in Winterthur

Winterthur Der Grosse Gemeinderat berät morgen und am nächsten Montag das Budget. Zur Debatte steht auch der Steuerfuss. Die Anträge reichen von 120 bis 124 Prozent. Mehr...

Die SVP-Kandidatin erzielt ein sehr gutes Resultat

Winterthur Keine der vier Anwärterinnen für das Friedensrichteramt ­erreichte das absolute Mehr. Karin Mettler (SVP) brachte es aber auf das klar beste Ergebnis. Mehr...

Interview

«Die Schule soll auch ihren Glanz zeigen»

Winterthur Im Sommer haben gleich drei der vier Schulkreise in Winterthur eine neue Präsidentin oder einen neuen Präsidenten erhalten. Chantal Galladé (SP), Martha Jakob (GLP) und Christoph Baumann (SP) blicken zurück auf ihre ersten vier Monate im neuen Amt und vorwärts auf anstehende Projekte. Mehr...

Die Schule ist auf ein Helfersystem angewiesen

Schulabsentismus Was tun, wenn ein Kind nicht mehr zur Schule geht? Die Leiterin des Schulpsychologischen Dienstes, eine Mutter und ein Kinderarzt diskutieren. Mehr...

Was ist wertvoller, Innen- oder Aussensicht?

Schulpflegepräsidium Seen-Mattenbach muss als einziger Schulkreis am 15. Juli noch eine Präsidentin oder einen Präsidenten wählen. Drei Kandidierende glauben, mit ihrer Erfahrung punkten zu können — wenn auch in unterschiedlichen Bereichen. Mehr...

Fritschi sieht Sirma nicht als gescheitert

Winterthur Die Sonderschulkosten stiegen in den letzten Jahren stark. Das Projekt Sirma, das die Kosten hätte bremsen sollen, hat laut Evaulation nicht funktioniert. Stefan Fritschi (FDP), der Sirma 2013 als Schulvorsteher initiert hatte, sieht vor allem die Schulkreise in der Verantwortung. Mehr...

«Die SP braucht Partner für eine Mehrheit»

Winterthur Felix Steger ist seit Dienstag neuer Co-Präsident der SP Winterthur. Dass er das Amt übernommen hat, liegt nicht zuletzt an SP-Stadtrat Nicolas Galladé. Mehr...


Totales Whatsapp-Verbot an Schulen

Winterthur Weil Whatsapp Daten weitergibt und in den USA speichert, erlaubt die Zentralschulpflege die Nutzung der Nachrichten-App im Schulumfeld nicht mehr. Mehr...

Bruderhaus öffnet erst im März wieder

Gastronomie Ab dem 1. März bewirtet ein neuer Pächter im Restaurant Bruderhaus wieder Gäste. Der Stadtrat erklärt, weshalb dies nicht früher möglich war. Mehr...

Historische Villa weicht einem Wohnblock

Winterthur Die wohl 1891 erbaute Villa Matilda wird derzeit abgerissen. Sie macht Platz für 20 Seniorenwohnungen der Atlas-Stiftung. Mehr...

Volk muss beliebtes Tages-GA absegnen

Abstimmung Um die günstigen Gemeinde-Tageskarten weiterhin anbieten zu können, muss die Stadt den jährlich wiederkehrenden Kredit von 720 000 Franken vom Volk bewilligen lassen. Mehr...

Jahres-Sportpass und Parkieren wird teurer

Winterthur Sport Der Jahressportpass kostet ab 1. März 14 Franken mehr. Zudem soll das Langzeitparkieren auf einzelnen Sportanlagen deutlich teurer werden. Mehr...

Markthalle wartet auf Gäste

Streetfood Parallel zur ZUP-Show eröffnete im November in der Halle Habersack die Markthalle 41. Die Show scheiterte schon nach wenigen Vorstellungen. Das spüren nun auch die Standbetreiber. Richtig voll ist die Halle nur bei Events. Mehr...

Antennengegner brauchen Geld

Winterthur-Ricketwil Die IG Ricketwil hat Rekurs eingelegt gegen eine geplante Mobilfunkantenne mitten im Dorf. Bei einem Augenschein mit dem Baurekursgericht zeigte sich jedoch, dass der Rekurs wohl abgewiesen wird. Ob die IG sich weiter wehrt, hängt davon ab, ob sie die nötigen Mittel zusammenbringt. Mehr...

Handy im Unterricht ist bald erlaubt

Schule Die Zentralschulpflege passt die Regelung zum Umgang mit elektronischen Geräten im Unterricht an. Ab dem nächsten Semester sollen Schülerinnen und Schüler ihre Handys mit Erlaubnis der Lehrperson im Unterricht nutzen dürfen. Mehr...

Ersatz für baufälliges Wallrüti bewilligt

Winterthur Das Schulhaus Wallrüti ist zwar noch nicht sehr alt, aber schon ziemlich baufällig. Das sah auch der Gemeinderat und sprach einen Kredit von 28, 4 Millionen Franken für einen Umbau sowie den Ersatzneubau des Klassentraktes. Mehr...

«Es geht auch mit weniger»

Winterthur Braucht es im Departement Finanzen eine Kommunikationsstelle? Eine Mehrheit sagte am Montag nein und kürzte auch weitere Stellen und Ausgaben aus dem Budget. Eine Übersicht. Mehr...

Ob es einen Gymivorbereitungskurs gibt, hängt von der Schule ab

Winterthur Im März findet die Aufnahmeprüfung für das Gymnasium statt. Wer unvorbereitet antritt, ist fast chancenlos. Kein Wunder sind private Vorbereitungskurse gefragt. Mehr...

«Was wir hier machen, ist nur Kosmetik»

Winterthur Das Budget der Stadt sieht einen Verlust von fast 40 Millionen Franken vor — wegen einer Formalität. Ansonsten hätte ein Gewinn von 15 Millionen resultiert. Trotzdem wollen die bürgerlichen Parteien und die GLP sparen, etwa beim Personal. Mehr...

Es geht los, beim neuen Abenteuerspielplatz

Freizeit Acht Jahre lang hat der Trägerverein für sein Anliegen gekämpft. Nun ist es so weit: Der Baustart für den Abenteuerspielplatz beim Schützenweiher ist erfolgt. Mehr...

Trotz Elektroautos ist der Lärmpegel gestiegen

Verkehr Der Stadtrat will auf vier Verkehrsachsen zwecks Lärmschutz Tempo 30 einführen. Bürgerliche Gemeinderäte sind jedoch der Meinung, Lärmsanierungen würden in absehbarer Zeit ohnehin überflüssig. Der Stadtrat widerspricht. Mehr...

Überbauung lässt Sennhof wachsen

Sennhof In der Überbauung Oberzelg der Heimstätten-Genossenschaft (HGW) sind die ersten Mieter eingezogen. Der angekündigte Dorfladen hat jedoch noch nicht geöffnet. Mehr...

Im Untergrund oder in luftigen Höhen

Ferien Waren Sie schon einmal in Winterthur Untergrund? Oder haben Sie mit Ihren Kindern das «Römerholz» oder den Disc-Golf-Parcours Grüzefeld besucht? Alle diese Angebote stehen statt Schneesport in den Bergen während der Sportferien zur Verfügung. Mehr...

Neues Abenteuer tief unter der Erde

Winterthur Der Geheimgang 188 bietet am Lagerplatz zwei Befreiuungsspiele für Gruppen. Nun entwickeln die Gründer ein drittes Spiel — es versetzt in einen Bergwerkstollen. Diesen nachzubilden, erwies sich jedoch als schwieriger als gedacht. Mehr...

Die Grünen gewähren Fraktionsmitgliedern die grössten Freiheiten

Gemeinderat Die Mehrheitsverhältnisse im Grossen Gemeinderat sind derzeit knapp. Weicht eine Person bei der Abstimmung von ihrer Fraktion ab, kann das Ergebnis kippen. Trotzdem herrscht in keiner Fraktion strikter Stimmzwang. Doch beim Spielraum gibt es Unterschiede, wie eine Umfrage zeigt. Mehr...

Hier macht das Velofahren wenig Freude

Veloverkehr Winterthur ist ideal zum Velofahren, die Innenstadt ist mehrheitlich flach, die Entfernungen sind moderat, von einem Ende der Stadt bis zum anderen fährt man bei gemütlichem Tempo keine halbe Stunde. Doch das Velonetz hat Lücken und Tücken: Schwellen, die einem den Lenker aus den Händen reissen, Gefahren die nicht sein müssten, Schikanen. Hier eine Auswahl. Mehr...

Eine Klausel verzögert die Investorensuche

Halle 53 An Finanzierungsmodellen für die künftige Event- und Foodhalle auf dem Sulzerareal fehlt es dem Siegerteam nicht. Doch die Investorensuche harzt, denn die Besitzverhältnisse sind kompliziert. Die Halle gehört zwar der Stadt, Implenia hat jedoch noch bis Ende 2021 ein Rückkaufsrecht. Mehr...

Frauen bleiben wohl in Unterzahl

Kantonsrat Obschon der Kantonsrat erst im März 2019 gewählt wird, haben alle grösseren Winterthurer Parteien ihre Kandidierenden bereits nominiert. Ein Blick auf die Listen zeigt: Die Männer geniessen fast überall eine bessere Ausgangslage. Mehr...

Glasfasergeschäft läuft für Stadtwerk harzig

Winterthur Das Glasfasernetz ist in Winterthur inzwischen fast vollständig ausgebaut. Doch noch ist das Geschäft nicht rentabel. Kleine Provider kritisieren zudem, man stelle grösseren Anbietern das Netz zu günstig zur Verfügung. Mehr...

Was das schnelle Surfen in Winterthur kostet

Preisvergleich Kunden erhalten heute mehr Bandbreite zum gleichen Preis als früher, wie eine kleine Marktübersicht zeigt. Mehr...

Steuerfuss bleibt gleich trotz Papierverlust

Budget Die Kostenfaktoren Schule, Soziallasten und Pflege belasten das Budget 2019 der Stadt Winterthur stark. Das dürfte sich so schnell auch nicht ändern. Mehr...

Rückschlag für Erschliessung Neuhegi

Bau Der Bund kritisiert in seinem Bericht zum Agglomerationsprogramm, die Erschliessung Neuhegi-Grüze sei unausgereift und zu teuer. Manche Politiker reagieren besorgt, andere erfreut. Mehr...

Das Best-of der Fragestunde

Gemeinderat Was tut der Stadtrat für die Vermietung leer stehender Rathausräume, was gegen den Gestank auf dem Merkurplatz? Am Montag wurde im Gemeinderat un­verblümt gefragt und ebenso geantwortet. Unser Best-of. Mehr...

Die Strasse neu führen und aufwerten zur Vorbereitung auf ein Wohnbauprojekt

Winterthur Das Areal zwischen der Wieshof- und der Wässerwiesenstrasse in Wülflingen wird überbaut. Die Stadt plant im Vorfeld verschiedene Infrastrukturprojekte. Mehr...

Alle schwärmen von einem Hamam

Obertor Der Stadtrat lehnt die Initiative «Obertor: Boden behalten — Winterthur gestalten» ab. Er ist der Meinung, die favorisierte Wellnessnutzung würde mit der Initiative verunmöglicht. Die Initianten widersprechen. Mehr...

«Ich habe mir die Verspieltheit und Neugier aus der Kindheit bewahrt»

Autor Der Winterthurer Daniel Fehr schreibt Kinderbücher und entwirft Spiele. Sein neuestes hat es gar auf die Empfehlungsliste «Spiel des Jahres 2018» geschafft. Mehr...

Premiere für ein neues Instrument

Winterthur Seit Anfang Jahr verfügt das Parlament über ein neues, starkes Vorstoss-Instrument. Nun kommt es erstmals zur Anwendung bei einem Thema, das schon lange zu reden gibt. Mehr...

Kommt der Buddha nach Ricketwil?

Winterthur-Ricketwil Die IG Ricketwil interessiert sich für den riesigen Buddha, der im Lindengutpark steht. Mehr...

Gleiche Chancen für alle Kinder

Kommentar Mirjam Fonti zur Chancengleichheit bei den Gymi-Vorbereitungskursen. Mehr...

Seilziehen um Steuerfuss in Winterthur

Winterthur Der Grosse Gemeinderat berät morgen und am nächsten Montag das Budget. Zur Debatte steht auch der Steuerfuss. Die Anträge reichen von 120 bis 124 Prozent. Mehr...

Die SVP-Kandidatin erzielt ein sehr gutes Resultat

Winterthur Keine der vier Anwärterinnen für das Friedensrichteramt ­erreichte das absolute Mehr. Karin Mettler (SVP) brachte es aber auf das klar beste Ergebnis. Mehr...

Die Wähler aus dem Blick verloren

Kommentar Mehr...

Jetzt braucht es neue Wege, die Kinder zu fördern

Leitartikel zur Zukunft der Sekundarschule in Winterthur. Mehr...

Wild auf Wild

Angerichtet Mehr...

Winterthur will die Balance im Stadtrat halten

Kommentar Die Wahl in den Stadtrat ist Sieg für Altwegg persönlich, aber auch für die Grüne Partei. Oswalds klare Niederlage zeigt derweil, dass es die SVP bei Personenwahlen nach wie vor schwer hat. Mehr...

Die Diskussion muss weitergehen

Kommentar Mehr...

Der Stadtrat unter der Lupe

Winterthur Analyse Der Stadtrat hat die erste Halbzeit der Legislatur in neuer Besetzung hinter sich. Zeit, Bilanz zu ziehen. Der «Landbote» hat sich die Stadträtinnen und Stadträte genauer angeschaut. Mehr...

Exotisches in der Quartierbeiz

Angerichtet Mehr...

Ein System mit hohen Hürden

Winterthur Das Parkingcard-System bei Schulanlagen gibt in der Stadt zu reden. Es sei untauglich, bemängeln Vereine. Ein Selbstversuch zeigt, dass das System für Einmal- und Gelegenheitsnutzer tatsächlich Tücken hat. Mehr...

Bekenntnis zur Ener­gie­wende

Kommentar Mirjam Fonti, Redaktorin Stadt zum Ausgang der Abstimmung über das Energie-Contracting. Mehr...

«Die Schule soll auch ihren Glanz zeigen»

Winterthur Im Sommer haben gleich drei der vier Schulkreise in Winterthur eine neue Präsidentin oder einen neuen Präsidenten erhalten. Chantal Galladé (SP), Martha Jakob (GLP) und Christoph Baumann (SP) blicken zurück auf ihre ersten vier Monate im neuen Amt und vorwärts auf anstehende Projekte. Mehr...

Die Schule ist auf ein Helfersystem angewiesen

Schulabsentismus Was tun, wenn ein Kind nicht mehr zur Schule geht? Die Leiterin des Schulpsychologischen Dienstes, eine Mutter und ein Kinderarzt diskutieren. Mehr...

Was ist wertvoller, Innen- oder Aussensicht?

Schulpflegepräsidium Seen-Mattenbach muss als einziger Schulkreis am 15. Juli noch eine Präsidentin oder einen Präsidenten wählen. Drei Kandidierende glauben, mit ihrer Erfahrung punkten zu können — wenn auch in unterschiedlichen Bereichen. Mehr...

Fritschi sieht Sirma nicht als gescheitert

Winterthur Die Sonderschulkosten stiegen in den letzten Jahren stark. Das Projekt Sirma, das die Kosten hätte bremsen sollen, hat laut Evaulation nicht funktioniert. Stefan Fritschi (FDP), der Sirma 2013 als Schulvorsteher initiert hatte, sieht vor allem die Schulkreise in der Verantwortung. Mehr...

«Die SP braucht Partner für eine Mehrheit»

Winterthur Felix Steger ist seit Dienstag neuer Co-Präsident der SP Winterthur. Dass er das Amt übernommen hat, liegt nicht zuletzt an SP-Stadtrat Nicolas Galladé. Mehr...

«Bei der Juniorenarbeit sind wir Pioniere»

Winterthur In Winterthur werden nicht nur traditionellen Sportarten betrieben, sondern auch jüngere Randsportarten, wie Smolball. Der Smollballverein Winti-Leuä um Präsident János Rumpel versucht, junge Leute für die vielseitige Sportart zu gewinnen. Mehr...

«Das gehört zu unserem Berufsrisiko»

Abwahl Video Josef Lisibach (SVP) war sichtlich enttäuscht, als klar war, dass er als gewählt, aber überzählig aus dem Stadtrat ausscheidet. Von der Abwahl wurde er überrascht. Mehr...

Video

«Ich wurde mit der Zeit immer nervöser»

Gewählt Christa Meier gewinnt den SP-Sitz zurück, den die Partei vor vier Jahren durch die Abwahl von Pearl Pedergnana verloren hat. Meier glaubt, dass die Themen den Ausschlag gaben. Mehr...

Sie streiten über Wohnbaupolitik, Wirtschaftsnähe und fehlende Visionen

Streitgespräch Gleich drei Kandidierende kämpfen um das Stadtpräsidiums-Amt. Die Herausforderinnen sparen nicht mit Kritik. Michael Künzle (CVP) fehle es an einer Vision und er werde von der Wirtschaft gesteuert. Der Amtsinhaber kontert, die Regierung habe einen «guten Job» gemacht. Mehr...

«Zustand heute fördert Königreiche»

Winterthur Urs Glättli und seine GLP fordern mit den Parteien SP, EVP und SVP, dass der Stadtrat eine neue Schulbehörden-Organisation ausarbeitet. Mehr...

«Die heutige Schulstruktur ist unmöglich»

Abschied Stadtrat Stefan Fritschi (FDP) hat heute seinen letzten Arbeitstag als Vorsteher des Departements Schule und Sport, bevor er in die technischen Betriebe wechselt. Im Interview verrät er, weshalb er mit der Institution «Schulpflege» Mühe hatte und weshalb Eltern eine Rutschbahn für den Pausenplatz sponsern dürfen, nicht aber eine Firma. Mehr...

«Als Datenschutzbeauftragter möchte ich nicht nur reagieren, doch für mehr fehlt mir die Zeit»

Datenaufsicht Der Datenschutzbeauftragte der Stadt hält in seinem Tätigkeitsbericht für das Jahr 2016 fest, es sei schwierig, Pendenzen abzubauen, weil die Zahl der stetig Fälle steigt. Mehr...

«Wir sind nicht gespalten, nur uneins über den Lösungsweg»

Winterthur Die Kreisschulpflege Stadt-Töss schreibt in einer Mitteilung, die Situation rund um das Schulhaus Brühlberg stelle für die Behörde eine grosse Herausforderung dar. Doch eine Lösung zeichne sich ab. Im Interview nimmt Präsident Felix Müller Stellung. Mehr...

«Ich beharre nicht auf dem grünen Rucksack»

Wahlsieger Dass sein Sieg so klar ausfallen würde, hat Jürg Altwegg überrascht. Gefreut hat ihn der herzliche Empfang durch den Stadtrat. Nun wird er mit seinem Chef den Abgangstermin aushandeln. Mehr...

«Digitalisierung ist für Schuhläden auch eine Chance»

Winterthur Daniel Walder führt Schuh Walder in sechster Generation. Während einige Konkurrenten in den letzten Jahren aufgeben mussten, konnte Walder die Filiale in Winterthur sogar vergrössern. Mehr...

Stichworte

Autoren