Stichwort:: Thomas Münzel

News

Nur jeder fünfte Winterthurer Mieter forderte Zinssenkung

Winterthur Nach der Senkung des Referenzzinssatzes Anfang Juni, hat nur ein Bruchteil der Mieter eine Reduktion des Mietzinses verlangt. Als Grund nennt der Mieterverband die Angst vor dem Vermieter. Der Hauseigentümerverband winkt jedoch ab. Mehr...

Missstände an Schule für geistig behinderte Kinder festgestellt

Humlikon In der Heilpädagogischen Schule Humlikon liegt offenbar einiges im Argen: Laut einer Elterngruppe erhalten ihre behinderten Kinder dort Körperstrafen. Der Kanton wirft der Schule Führungsversagen vor. Der Leiter ist krankgeschrieben. Mehr...

Schule in Humlikon am Pranger

Humlikon In einem Bericht der kantonalen Fachstelle für Schulbeurteilung wird der Heilpädagogischen Schule Humlikon ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Viele der behinderten Schüler fühlen sich unwohl. Zudem gibt es ein grosses Führungsproblem. Mehr...

Gläubiger der Verwaltungs AG erhalten mehr Geld als erwartet

Nachlassliquidation Neun Jahre nach der Pleite einer der grössten Verwaltungsfirmen der Stadt gibt es für deren Gläubiger nun ein kleines Happy End. Denn der Liquidator der Verwaltungs AG hat fast die Hälfte ihrer Forderungen ausbezahlt. Mehr...

Homosexuelle Paare warten auf Pflegekinder

Winterthur 2014 lancierte Zürich eine Werbekampagne, mit der man homosexuelle Paare für die Pflegeelternschaft sensibilisieren wollte. Aus Sicht der Stadt Zürich ist die Kampagne «ein Erfolg». Mehr...

Hintergrund

Nicht anfassen: 88 ausgestopfteTiere im Büelwiesen sind sehr giftig

Schulen Anfang Mai wurden im Schulhaus Büelwiesen alle 95 Tierpräparate auf Arsen untersucht. Über 90 Prozentwiesen eine zu hohe Belastung auf. Die Schulpflege forderte den Stadtrat ultimativ auf, die Tierpräparate zu entfernen. Mehr...

0,5-Promille-Grenze gilt auch für Velofahrer – aber kaum jemand hält sich daran

Unfallursachen In Winterthur registriert die Polizei jeden dritten Tag einen Velounfall. Tendenz steigend. Immer wieder ist auch Alkohol mit im Spiel. Besonders jetzt, in der warmen Jahreszeit, schwingen sich nicht wenige angetrunken aufs Velo. Mehr...

Erstes Bauern-Notfalltelefon in Betrieb

Zürich Der Zürcher Bauernverband reagiert auf die zunehmenden Existenzängste und schaltete das schweizweit erste Notfalltelefon für Bauern auf. Auch Markus Ritter, Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes weiss: «Immer mehr Bauern sind verzweifelt.» Mehr...

«Pflegekinder sind kein Hobby»

Winterthur Das Winterthurer Ehepaar G. hat keine leiblichen Kinder, aber zwei Pflegesöhne. So manches, was sie mit ihnen erleben, klingt nach einem ganz normalen Familienalltag. Doch das ist es nur bedingt. Mehr...

«Diese Bussen sind absolut lächerlich»

Schwarzarbeit Fachleute schätzen, dass allein in Winterthur jährlich gut 680 Millionen Franken schwarz erwirtschaftet werden. Der Stadt entgehen damit Dutzende Steuermillionen – und hiesigen Handwerksbetrieben viele lukrative Aufträge. Mehr...

Meinung

Winterthurer Chefs besetzen offene Stellen extrem selten mit Flüchtlingen

Winterthur Eine Umfrage bei den grossen Winterthurer Arbeitgebern zeigt: Die Bereitschaft, Flüchtlinge anzustellen, ist zwar vielerorts vorhanden. Doch meist erfüllen Stellenbewerber nicht einmal die minimalsten Voraussetzungen. Mehr...

Asylsuchende erhalten 30 Prozent weniger Geld als Sozialhilfebezüger

Winterthur Zahlen aus Winterthur und aus umliegenden Gemeinden in der Region belegen: Asylsuchende müssen mit deutlich weniger Geld ihren Grundbedarf decken als Sozialhilfeempfänger. Mehr...

Interview

«Wir werden regelmässig Wetter-Apps anschauen»

Seuzach Am Lager des Cevi Seuzach im thurgauischen Schlattingen nehmen übers Wochenende mehr als 100 Kinder und Jugendliche teil. Abteilungsleiterin Lea Klöti (22) über christliche Werte, all-fällige Unwetter – und Zecken. Mehr...

«Die Bauern sollen wissen, dass immer jemand da ist, der ihnen zuhört»

Landwirtschaft Angesichts der ­existenzbedrohenden Lage vieler Bauern im Kanton Zürich richtete der kantonale Bauernverband kürzlich ein Notfalltelefon ein. Betreut wird es vom Agronomen Hansueli Lareida. Mehr...

«Es ist mein oberstes Ziel, dass die Rentenreform enkeltauglich wird»

Showdown Der Machtpoker um die Rentenreform geht nächste Woche im Parlament in Bern in die entscheidende Runde. Die Winterthurer EVP-Nationalrätin Maja Ingold (68) hofft zwar auf einen Durchbruch, hat aber derzeit «ein mulmiges Gefühl». Mehr...

«Es gibt Gründe, die für eine Lösegeldzahlung sprechen»

Winterthur Cyberangriffe stellen im Raum Winterthur eine immer grössere Herausforderung dar. Bernhard Tellenbach, Dozent für Informationssicherheit an der ZHAW, über das Geschäftsmodell der Hacker. Mehr...

«Unsere Arbeit reduziert Sozialkosten»

Winterthur Die Organisation «Isla Victoria» kümmert sich um die mehreren Dutzend Frauen, die im Winterthurer Sexgewerbe arbeiten. Mitarbeiterin Grazia Aurora erklärt, warum die Behörden die Arbeit stärker unterstützen sollten. Mehr...


Nur jeder fünfte Winterthurer Mieter forderte Zinssenkung

Winterthur Nach der Senkung des Referenzzinssatzes Anfang Juni, hat nur ein Bruchteil der Mieter eine Reduktion des Mietzinses verlangt. Als Grund nennt der Mieterverband die Angst vor dem Vermieter. Der Hauseigentümerverband winkt jedoch ab. Mehr...

Missstände an Schule für geistig behinderte Kinder festgestellt

Humlikon In der Heilpädagogischen Schule Humlikon liegt offenbar einiges im Argen: Laut einer Elterngruppe erhalten ihre behinderten Kinder dort Körperstrafen. Der Kanton wirft der Schule Führungsversagen vor. Der Leiter ist krankgeschrieben. Mehr...

Schule in Humlikon am Pranger

Humlikon In einem Bericht der kantonalen Fachstelle für Schulbeurteilung wird der Heilpädagogischen Schule Humlikon ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Viele der behinderten Schüler fühlen sich unwohl. Zudem gibt es ein grosses Führungsproblem. Mehr...

Gläubiger der Verwaltungs AG erhalten mehr Geld als erwartet

Nachlassliquidation Neun Jahre nach der Pleite einer der grössten Verwaltungsfirmen der Stadt gibt es für deren Gläubiger nun ein kleines Happy End. Denn der Liquidator der Verwaltungs AG hat fast die Hälfte ihrer Forderungen ausbezahlt. Mehr...

Homosexuelle Paare warten auf Pflegekinder

Winterthur 2014 lancierte Zürich eine Werbekampagne, mit der man homosexuelle Paare für die Pflegeelternschaft sensibilisieren wollte. Aus Sicht der Stadt Zürich ist die Kampagne «ein Erfolg». Mehr...

Frustrierte Handwerker fordern mehr Schwarzarbeitskontrollen

Schattenwirtschaft Handwerksbetriebe in Winterthur und Umgebung geraten wegen Schwarzarbeit zunehmend unter Druck. Ihre Offerten werden teilweise um bis zu 50 Prozent unterboten. Sie fordern nun die Behörden zum Handeln auf. Mehr...

Gemeinden geben Kesb-Vertrag jetzt doch noch ihren Segen

Winterthur/Region Die Kostenverteilung der Kesb Winterthur-Andelfingen wird ab 2018 definitiv neu geregelt. Obschon die Landgemeinden etwas mehr zahlen müssen, sind sie offenbar dennoch bereit, diese Kröte zu schlucken. Mehr...

Landgemeinden stimmen Kesb-Vertrag vor allem «mangels Alternativen» zu

Region Mit dem neuen Kesb-Vertrag werden die Gemeinden in der Region einen grösseren Teil der Kosten übernehmen als bisher – dafür aber künftig mehr Mitsprache erhalten. Beim Ja zum Deal mit Winterthur schwingt aber teils auch Bitterkeit mit. Mehr...

Auch Post von Grippewelle betroffen

Winterthur Die aktuelle Grippewelle führt derzeit bei einzelnen Unternehmen zu personellen Engpässen. Die Hauptpost am Bahnhofplatz musste nun gar Mitarbeitende von anderen Poststellen in der Region aufbieten. Mehr...

Kinder-Notfallpraxen sind wegen Grippewelle am Anschlag

Winterthur Die Grippe zwang über die Festtage viele ins Bett. Notfallpraxen für Kinder in Winterthur und in Zürich erlebten in den vergangenen Wochen einen noch nie dagewesenen Ansturm. Mehr...

Christbaumverkauf ist fest in Thurgauer Hand

Weihnachten Noch bis zum 24. Dezember findet in Winterthur an verschiedenen Strassen und Plätzen der Christbaumverkauf statt. Es sind vor allem Thurgauer, die hier ihre Tannen verkaufen – oder neu auch vermieten. Mehr...

Impf-Boom in Winterthurer Apotheken

Grippewelle Hunderte Menschen haben sich in den letzten Wochen in den Winterthurer Apotheken gegen die saisonale Grippe impfen lassen. Laut den Apothekern waren es doppelt so viele wie vor einem Jahr. Das freut viele, aber längst nicht alle. Mehr...

Über 600 Tierbetreuer buhlen um Kunden

Tierbetreuung Wer sorgt sich um die Haustiere in der Region Winterthur, wenn die Besitzer in die Sommerferien verreisen? Oft sind es die Nachbarn und Verwandten, immer häufiger bieten aber auch Private und Firmen entsprechende Dienste an. Mehr...

Winterthurer Firma arbeitete im Tunnel bei 40 Grad

Winterthur Wenn am Mittwoch mit viel Prominenz der neue Gotthard-Basistunnel eröffnet wird, dann dürfte insbesondere auch das Winterthurer Unternehmen Prose AG in Feierlaune sein. Mehr...

«Winterthur könnte genauso gut ein eigener Kanton sein»

Winterthur Für Politgeograf Michael Hermann ist der Lokalpatriotismus der Winterthurer nachvollziehbar. Die Ressentiments gegenüber Zürich will er mit Pragmatismus überwinden. Mehr...

Nicht anfassen: 88 ausgestopfteTiere im Büelwiesen sind sehr giftig

Schulen Anfang Mai wurden im Schulhaus Büelwiesen alle 95 Tierpräparate auf Arsen untersucht. Über 90 Prozentwiesen eine zu hohe Belastung auf. Die Schulpflege forderte den Stadtrat ultimativ auf, die Tierpräparate zu entfernen. Mehr...

0,5-Promille-Grenze gilt auch für Velofahrer – aber kaum jemand hält sich daran

Unfallursachen In Winterthur registriert die Polizei jeden dritten Tag einen Velounfall. Tendenz steigend. Immer wieder ist auch Alkohol mit im Spiel. Besonders jetzt, in der warmen Jahreszeit, schwingen sich nicht wenige angetrunken aufs Velo. Mehr...

Erstes Bauern-Notfalltelefon in Betrieb

Zürich Der Zürcher Bauernverband reagiert auf die zunehmenden Existenzängste und schaltete das schweizweit erste Notfalltelefon für Bauern auf. Auch Markus Ritter, Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes weiss: «Immer mehr Bauern sind verzweifelt.» Mehr...

«Pflegekinder sind kein Hobby»

Winterthur Das Winterthurer Ehepaar G. hat keine leiblichen Kinder, aber zwei Pflegesöhne. So manches, was sie mit ihnen erleben, klingt nach einem ganz normalen Familienalltag. Doch das ist es nur bedingt. Mehr...

«Diese Bussen sind absolut lächerlich»

Schwarzarbeit Fachleute schätzen, dass allein in Winterthur jährlich gut 680 Millionen Franken schwarz erwirtschaftet werden. Der Stadt entgehen damit Dutzende Steuermillionen – und hiesigen Handwerksbetrieben viele lukrative Aufträge. Mehr...

Hohe Verluste wegen Parasiten – Imker sehen Schuld bei Imkern

Bienenzucht Die teils massiven Bienenverluste des vergangenen Winters gibt den Bienenzüchtern in den Bezirken Andelfingen und Winterthur zu denken. Sie fordern jetzt ein Ausbildungsobligatorium für Hobbyimker. Mehr...

Wolf biss in der Nähe von Wohnhäusern zu

Andelfingen Der Wolf, welcher bereits im Thurgau mehrere Schafe riss, ist laut Fachleuten «mit hoher Wahrscheinlichkeit» das gleiche Tier, welches am 2. März in einem Rebberg im Ortsteil Uhwiesen zugeschlagen hat. Mehr...

Unnötige zahnärztliche Eingriffe nehmen zu

Zahnmedizin Eine Umfrage der Schweizerischen Zahnärztegesellschaft zeigt, dass in Winterthur bereits jede zweite Praxis zu wenig ausgelastet ist. Beunruhigend ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass offenbar parallel dazu die Fälle der unnötigen Zahnbehandlungen zunehmen. Mehr...

Mehrere Luchse tappen in Fotofallen

Wildtiere Der Luchs fühlt sich offensichtlich wohl in der Region Winterthur. Denn in den letzten zwei Jahren konnten aufgrund von Aufnahmen durch Fotofallen insgesamt sieben verschiedene Luchse identifiziert werden. Mehr...

Winterthurer kaufen Pelze aus Qualzuchten und Daunen mit zweifelhafter Herkunft

Tierschutz Daunenjacken und Mäntel mit Pelzkragen sind ­derzeit auch in Winterthur sehr gefragt. Eine Umfrage zeigt jedoch: Nicht alle gekauften Pelze stammen aus artgerechter Haltung. Und ein Modehaus weiss nicht, woher die Daunen in ihren Jacken sind. Mehr...

Auf Bauernhöfen wird nicht selten still gelitten – darüber reden wäre jedoch Gold

Landwirtschaft Harte Zeiten für die Bäuerinnen und Bauern – auch in der Region Winterthur: Der ökonomische Druck wächst, die Technisierung und der administrative Aufwand nehmen zu. Trotz der Nöte bleiben viele optimistisch. Wenn auch nicht alle. Mehr...

«Ich könnte die ganze Welt umarmen»

Gesundheit Der 45-jährige Oberwinterthurer Michael Ostermeyer hat zwar vor einem Jahr eine neue Leber erhalten, aber wirklich besser ging es ihm nach dem Eingriff nicht. Inzwischen hat er jedoch eine Art Wunder erlebt. Mehr...

Apotheker fordern Hausärzte heraus

Winterthur Die steigende Zahl an Impfwilligen, die statt der Arztpraxis eine Apotheke aufsuchen, scheint die Apotheker auf den Geschmack gebracht zu haben. Bereits wird die Forderung laut, weitere Impfungen anbieten zu können. Mehr...

Die Stadt im Visier der Hacker

Winterthur Die Verwaltung der Stadt Winterthur wurde im laufenden Jahr von massiv mehr Hackern angegriffen als noch ein Jahr zuvor. Mehr...

«Sie wollen ihre surrealen Sexphantasien ausleben»

Mein Geheimnis In der Landbote-Serie «Mein Geheimnis» kommt dieses mal die brasilianische Sexarbeiterin Sophia zu Wort. Sie erzählt von ihren Wünschen und Träumen. Und warum sie ihrer Familie Geld überweist, obschon sie von ihr einst verstossen wurde. Mehr...

Winterthurer Chefs besetzen offene Stellen extrem selten mit Flüchtlingen

Winterthur Eine Umfrage bei den grossen Winterthurer Arbeitgebern zeigt: Die Bereitschaft, Flüchtlinge anzustellen, ist zwar vielerorts vorhanden. Doch meist erfüllen Stellenbewerber nicht einmal die minimalsten Voraussetzungen. Mehr...

Asylsuchende erhalten 30 Prozent weniger Geld als Sozialhilfebezüger

Winterthur Zahlen aus Winterthur und aus umliegenden Gemeinden in der Region belegen: Asylsuchende müssen mit deutlich weniger Geld ihren Grundbedarf decken als Sozialhilfeempfänger. Mehr...

«Wir werden regelmässig Wetter-Apps anschauen»

Seuzach Am Lager des Cevi Seuzach im thurgauischen Schlattingen nehmen übers Wochenende mehr als 100 Kinder und Jugendliche teil. Abteilungsleiterin Lea Klöti (22) über christliche Werte, all-fällige Unwetter – und Zecken. Mehr...

«Die Bauern sollen wissen, dass immer jemand da ist, der ihnen zuhört»

Landwirtschaft Angesichts der ­existenzbedrohenden Lage vieler Bauern im Kanton Zürich richtete der kantonale Bauernverband kürzlich ein Notfalltelefon ein. Betreut wird es vom Agronomen Hansueli Lareida. Mehr...

«Es ist mein oberstes Ziel, dass die Rentenreform enkeltauglich wird»

Showdown Der Machtpoker um die Rentenreform geht nächste Woche im Parlament in Bern in die entscheidende Runde. Die Winterthurer EVP-Nationalrätin Maja Ingold (68) hofft zwar auf einen Durchbruch, hat aber derzeit «ein mulmiges Gefühl». Mehr...

«Es gibt Gründe, die für eine Lösegeldzahlung sprechen»

Winterthur Cyberangriffe stellen im Raum Winterthur eine immer grössere Herausforderung dar. Bernhard Tellenbach, Dozent für Informationssicherheit an der ZHAW, über das Geschäftsmodell der Hacker. Mehr...

«Unsere Arbeit reduziert Sozialkosten»

Winterthur Die Organisation «Isla Victoria» kümmert sich um die mehreren Dutzend Frauen, die im Winterthurer Sexgewerbe arbeiten. Mitarbeiterin Grazia Aurora erklärt, warum die Behörden die Arbeit stärker unterstützen sollten. Mehr...

Er rief: «Geh zurück nach Saudiarabien!» – ich rief: «Ich bin aus Eritrea und Christ!»

Winterthur Für den in Winterthur lebenden Eritreer ­Yemane Yohannes (28) ist Fremdenfeindlichkeit kein ­Fremdwort. Er ist jedoch überzeugt, dass man in Gesprächen viel Angst und Ablehnung abbauen kann. Zugleich übt er leise Kritik an seinen Landsleuten. Mehr...

Kontroverse um Grippeimpfung – Arzt und Pflegefachmann im Streitgespräch

Winterthur Ein «Landbote»-Artikel vom 4. Januar zur mangelnden ­Impfmoral beim Pflegepersonal hat neue Fragen aufgeworfen. Das Gespräch mit dem KSW-Infektiologen Urs Karrer und dem Pflegefachmann Christoph Schürch ist ein Versuch, Antworten zu geben. Mehr...

«Die psychische Belastung wird in der Einzelhaft sicher nicht kleiner»

Zürich/Flaach Der Suizid der Flaacher Mutter wirkt nach: Thomas Maier, Psychiater, Lehrbeauftragter an der Universität Zürich und Mitglied der Nationalen Anti-Folter-Kommission, kritisiert die Haftbedingungen in Zürcher Gefängnissen scharf. Mehr...

«Ich frage mich, wie es für meine Kinder wäre, ohne ihren Vater aufzuwachsen»

Winterthur Vom Leben auf der Warteliste: Der 44-jährige Michael Ostermeyer wohnt mit seiner Familie in Oberwinterthur – und wartet seit Monaten auf ein rettendes Spenderorgan. Mehr...

«Wir wollen mit allen Imamen in Kontakt treten»

Winterthur Julia Morais, Leiterin der kantonalen Fachstelle für Integrationsfragen, hat sich neu zum Ziel gesetzt, alle Imame im Kanton zu besuchen. Bei diesen Treffen ist immer auch der Extremismus ein Thema. Mehr...

«Bald werden alle TV-Geräte internetfähig sein»

Zürich Interview Für Medienwissenschaftler Heinz Bonfadelli von der Universität Zürich, ist klar, dass sich die Verschmelzung von Internet und Fernsehen künftig noch verstärken wird. Mehr...

Stichworte

Autoren