Stichwort:: Thomas Münzel

News

Polizei-Informant war bei 17 Einbrüchen beteiligt – und muss nun ins Gefängnis

Region Bezirksgericht Ein 46-jähriger Serbe, der in der Region zahlreiche Einbrüche verübte, wurde zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Kanton Zürich trage eine Mitschuld, dass sein Mandant kriminell geworden sei, sagte sein Verteidiger. Mehr...

Kleinbusse gemietet und nicht mehr zurückgebracht – unbedingte Haft

Winterthur Ein 46-jähriger Deutscher wurde vom Bezirksgericht Winterthur wegen Veruntreuung zu einer Haftstrafe von 20 Monaten verurteilt. Der Angeklagte sagte, er habe auf Anweisung der Russenmafia gehandelt. Mehr...

Der tägliche Kleinkrieg

Winterthur Die Spannungen zwischen Autolenkern und Velofahrern in Winterthur nehmen zu. Täglich kommt es zu heiklen Verkehrssituationen. Manche verlieren dabei die Nerven, zeigen den Vogel – und sehen im jeweils anderen den Schuldigen. Mehr...

Stadtpolizei verzichtet auf Software zur Verbrechensbekämpfung

Einbrüche Die Stadtpolizei Zürich glaubt, dass der Rückgang bei den Einbrüchen vor allem auf die Prognosesoftware Precobs zurückzuführen ist. In Winterthur ist die Zahl der Einbrüche aber noch stärker rückläufig als in Zürich – und das auch ohne Precobs. Mehr...

Einbrüche in Winterthur gehen massiv zurück

Winterthur Die Zahl der Einbrüche hat sich in Winterthur innert fünf Jahren halbiert. Der Trend hält auch in diesem Jahr an. Der starke Rückgang sei aber nicht allein der Präventionsarbeit der Stadtpolizei zu verdanken, sagt Kriminologe Martin Killias. Mehr...

Hintergrund

Die Mutmacherin

Psychiatrie Die Winterthurerin Helene Brändli wurde bereits mit zwölf Jahren das erste Mal in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Heute steht sie mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen anderen Patienten bei – und gibt ihnen Hoffnung. Mehr...

Cyberangriffe auf städtische Angestellte nehmen zu

Winterthur Cyberkriminelle versuchen in diesem Jahr vermehrt, von der Stadtverwaltung geschützte Daten in Erfahrung zu bringen. Bis jetzt konnten alle Angriffe abgewehrt werden. Mehr...

Saumässig gefährlich

Überfahren In den frühen Morgen- und Abendstunden ist das Risiko für Wildunfälle besonders gross. Gemäss Wildhüter Oskar Reutimann aus Guntalingen nimmt auch die Zahl der Autolenker zu, die nach einem Wildunfall Fahrerflucht begehen. Mehr...

Trotz Warngeräten nimmt Zahl der Wildunfälle deutlich zu

Zürich Alleine im letzten Jahr passierten über 3800 Wildunfälle auf den Zürcher Strassen, das sind zwanzig Prozent mehr als zwei Jahre zuvor. Dabei hat der Kanton vor zehn Jahren ein akustisches Warngerät eingeführt. Mehr...

Grossandrang bei Pilzkontrollstelle –Hälfte der Pilze ist ungeniessbar oder giftig

Lebensmittel Pilzliebhaber wähnen sich derzeit im Paradies: Seit September schiessen in den Wäldern in Winterthur und Umgebung die Pilze aus dem Boden wie schon lange nicht mehr. Pilzfachfrau Anita Wehrli mahnt die Sammler aber zur Vorsicht. Mehr...

Meinung

Winterthurer Chefs besetzen offene Stellen extrem selten mit Flüchtlingen

Winterthur Eine Umfrage bei den grossen Winterthurer Arbeitgebern zeigt: Die Bereitschaft, Flüchtlinge anzustellen, ist zwar vielerorts vorhanden. Doch meist erfüllen Stellenbewerber nicht einmal die minimalsten Voraussetzungen. Mehr...

Asylsuchende erhalten 30 Prozent weniger Geld als Sozialhilfebezüger

Winterthur Zahlen aus Winterthur und aus umliegenden Gemeinden in der Region belegen: Asylsuchende müssen mit deutlich weniger Geld ihren Grundbedarf decken als Sozialhilfeempfänger. Mehr...

Interview

«Man sollte alles einmal probiert haben»

Winterthur Spitzenkoch Tim Mälzer, unter anderem bekannt durch seine TV-Show Kitchen Impossible, ist am Samstag ab 13 Uhr in den Archhöfen zu Gast und zeigt eine Kochshow. Er ist einer jener Köche, der offen zugibt, auch Fastfood zu essen. Mehr...

«Der Namenswechsel bei der Axa ist gerechtfertigt»

Winterthur Dass der Versicherungskonzern Axa das Wort «Winterthur» aus seinem Namen streicht, schmerze zwar Nostalgiker, sei aber ein nachvollziehbarer Schritt, sagt Markenexperte Stefan Vogler. Mehr...

«Wir werden regelmässig Wetter-Apps anschauen»

Seuzach Am Lager des Cevi Seuzach im thurgauischen Schlattingen nehmen übers Wochenende mehr als 100 Kinder und Jugendliche teil. Abteilungsleiterin Lea Klöti (22) über christliche Werte, all-fällige Unwetter – und Zecken. Mehr...

«Die Bauern sollen wissen, dass immer jemand da ist, der ihnen zuhört»

Landwirtschaft Angesichts der ­existenzbedrohenden Lage vieler Bauern im Kanton Zürich richtete der kantonale Bauernverband kürzlich ein Notfalltelefon ein. Betreut wird es vom Agronomen Hansueli Lareida. Mehr...

«Es ist mein oberstes Ziel, dass die Rentenreform enkeltauglich wird»

Showdown Der Machtpoker um die Rentenreform geht nächste Woche im Parlament in Bern in die entscheidende Runde. Die Winterthurer EVP-Nationalrätin Maja Ingold (68) hofft zwar auf einen Durchbruch, hat aber derzeit «ein mulmiges Gefühl». Mehr...


Polizei-Informant war bei 17 Einbrüchen beteiligt – und muss nun ins Gefängnis

Region Bezirksgericht Ein 46-jähriger Serbe, der in der Region zahlreiche Einbrüche verübte, wurde zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Kanton Zürich trage eine Mitschuld, dass sein Mandant kriminell geworden sei, sagte sein Verteidiger. Mehr...

Kleinbusse gemietet und nicht mehr zurückgebracht – unbedingte Haft

Winterthur Ein 46-jähriger Deutscher wurde vom Bezirksgericht Winterthur wegen Veruntreuung zu einer Haftstrafe von 20 Monaten verurteilt. Der Angeklagte sagte, er habe auf Anweisung der Russenmafia gehandelt. Mehr...

Der tägliche Kleinkrieg

Winterthur Die Spannungen zwischen Autolenkern und Velofahrern in Winterthur nehmen zu. Täglich kommt es zu heiklen Verkehrssituationen. Manche verlieren dabei die Nerven, zeigen den Vogel – und sehen im jeweils anderen den Schuldigen. Mehr...

Stadtpolizei verzichtet auf Software zur Verbrechensbekämpfung

Einbrüche Die Stadtpolizei Zürich glaubt, dass der Rückgang bei den Einbrüchen vor allem auf die Prognosesoftware Precobs zurückzuführen ist. In Winterthur ist die Zahl der Einbrüche aber noch stärker rückläufig als in Zürich – und das auch ohne Precobs. Mehr...

Einbrüche in Winterthur gehen massiv zurück

Winterthur Die Zahl der Einbrüche hat sich in Winterthur innert fünf Jahren halbiert. Der Trend hält auch in diesem Jahr an. Der starke Rückgang sei aber nicht allein der Präventionsarbeit der Stadtpolizei zu verdanken, sagt Kriminologe Martin Killias. Mehr...

Stadtbus-Fahrer soll Passagier geohrfeigt haben – Freispruch

Bezirksgericht Das Stadtrichteramt Winterthur bestrafte einen Chauffeur von Stadtbus, weil er gegen einen Mann handgreiflich geworden sei. Der Busfahrer bestritt dies aber – und bekam nun vom Bezirksgericht recht. Mehr...

Verkauf neuer Dieselautos bricht ein

Zürich In den ersten neun Monaten dieses Jahres sank im Kanton Zürich die Neuzulassung von Dieselautos um gut sieben Prozent – allein im Monat Juli um rund 30 Prozent. Im Gegensatz zu den Neuwagen floriert der Occasionshandel aber nach wie vor. Mehr...

Tierischer Preisdschungel

Zoos Gerade in der ruhigeren Jahreszeit sind Zoos und Tierparks im Kanton Zürich und den angrenzenden Regionen ein besonders lohnendes Ausflugsziel. Dabei kann man nicht nur auf exotische Tiere stossen – sondern auch auf eine ebensolche Preispolitik. Mehr...

Jürg Jegge muss nicht vor Gericht

Sexueller Missbrauch Die sexuellen Übergriffe auf Kinder dürften für den bekannten Pädagogen Jürg Jegge keine strafrecht­lichen Folgen haben. Die Zürcher Staatsanwaltschaft wird das Verfahren voraussichtlich einstellen. Mehr...

Keine Entsorgung der Tierpräparate

Winterthur Noch im Juli gab Stadtrat Jürg Altwegg bekannt, alle ausgestopften Tiere aus den Winterthurer Schulen bis Ende Jahr entfernen zu wollen. Doch nun bleiben die Tierpräparate vorerst dort, wo sie sind. Dagegen regt sich Widerstand. Mehr...

Weinlese im Weinland: «Es hat nicht Nichts»

Winzer In wenigen Tagen beginnt im Weinland die Wümmet. Doch nach dem Spätfrost im April und den Hagelunwettern im August sind die Erwartungen an die Ernteerträge allgemein tief. Rebbaukommissär Andreas Wirth sieht aber nicht nur schwarz. Mehr...

Winterthurs Hotelbetten sind gefragt wie nie

Tourismus Die Hotellerie in Winterthur und Umgebung läuft rund: In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden bereits 180 000 Übernachtungen registriert – das ist ein neuerHalbjahresrekord. Über die Hälfte der Gäste waren aus der Schweiz. Mehr...

Nur jeder fünfte Winterthurer Mieter forderte Zinssenkung

Winterthur Nach der Senkung des Referenzzinssatzes Anfang Juni, hat nur ein Bruchteil der Mieter eine Reduktion des Mietzinses verlangt. Als Grund nennt der Mieterverband die Angst vor dem Vermieter. Der Hauseigentümerverband winkt jedoch ab. Mehr...

Missstände an Schule für geistig behinderte Kinder festgestellt

Humlikon In der Heilpädagogischen Schule Humlikon liegt offenbar einiges im Argen: Laut einer Elterngruppe erhalten ihre behinderten Kinder dort Körperstrafen. Der Kanton wirft der Schule Führungsversagen vor. Der Leiter ist krankgeschrieben. Mehr...

Schule in Humlikon am Pranger

Humlikon In einem Bericht der kantonalen Fachstelle für Schulbeurteilung wird der Heilpädagogischen Schule Humlikon ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Viele der behinderten Schüler fühlen sich unwohl. Zudem gibt es ein grosses Führungsproblem. Mehr...

Die Mutmacherin

Psychiatrie Die Winterthurerin Helene Brändli wurde bereits mit zwölf Jahren das erste Mal in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Heute steht sie mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen anderen Patienten bei – und gibt ihnen Hoffnung. Mehr...

Cyberangriffe auf städtische Angestellte nehmen zu

Winterthur Cyberkriminelle versuchen in diesem Jahr vermehrt, von der Stadtverwaltung geschützte Daten in Erfahrung zu bringen. Bis jetzt konnten alle Angriffe abgewehrt werden. Mehr...

Saumässig gefährlich

Überfahren In den frühen Morgen- und Abendstunden ist das Risiko für Wildunfälle besonders gross. Gemäss Wildhüter Oskar Reutimann aus Guntalingen nimmt auch die Zahl der Autolenker zu, die nach einem Wildunfall Fahrerflucht begehen. Mehr...

Trotz Warngeräten nimmt Zahl der Wildunfälle deutlich zu

Zürich Alleine im letzten Jahr passierten über 3800 Wildunfälle auf den Zürcher Strassen, das sind zwanzig Prozent mehr als zwei Jahre zuvor. Dabei hat der Kanton vor zehn Jahren ein akustisches Warngerät eingeführt. Mehr...

Grossandrang bei Pilzkontrollstelle –Hälfte der Pilze ist ungeniessbar oder giftig

Lebensmittel Pilzliebhaber wähnen sich derzeit im Paradies: Seit September schiessen in den Wäldern in Winterthur und Umgebung die Pilze aus dem Boden wie schon lange nicht mehr. Pilzfachfrau Anita Wehrli mahnt die Sammler aber zur Vorsicht. Mehr...

Neues Altersvorsorge-Modell stösst in Winterthur auf viel Zustimmung

Zeitvorsorge Vor über drei Jahren hat die Stadt St. Gallen eine Art 4. Säule der Altersvorsorge lanciert: Personen ab dem 60. Altersjahr sammeln mit der Betreuung alter Menschen Zeitgutschriften. Die Idee finden auch Winterthurer Politiker gut. Mehr...

Lebensrettende Stromstösse

Gesundheit Im Unterschied zu Rickenbach gibt es mehrere Gemeinden in der Region, in denen Defibrillatoren nicht nur zu Bürozeiten verfügbar sind. Die Schweizerische Herzstiftung begrüsst dies und fordert «genügend» Geräte. Mehr...

Zu hohe Ozonwerte in der Stadt– Aufruf zum Autoverzicht

Winterthur 159-mal: So oft wurde der Ozongrenzwert in Winterthur in diesem Sommer schon überschritten. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Zunahme von rund 70 Prozent. Fachleute sind besorgt – und sehen Handlungsbedarf. Mehr...

Nicht anfassen: 88 ausgestopfteTiere im Büelwiesen sind sehr giftig

Schulen Anfang Mai wurden im Schulhaus Büelwiesen alle 95 Tierpräparate auf Arsen untersucht. Über 90 Prozentwiesen eine zu hohe Belastung auf. Die Schulpflege forderte den Stadtrat ultimativ auf, die Tierpräparate zu entfernen. Mehr...

0,5-Promille-Grenze gilt auch für Velofahrer – aber kaum jemand hält sich daran

Unfallursachen In Winterthur registriert die Polizei jeden dritten Tag einen Velounfall. Tendenz steigend. Immer wieder ist auch Alkohol mit im Spiel. Besonders jetzt, in der warmen Jahreszeit, schwingen sich nicht wenige angetrunken aufs Velo. Mehr...

Erstes Bauern-Notfalltelefon in Betrieb

Zürich Der Zürcher Bauernverband reagiert auf die zunehmenden Existenzängste und schaltete das schweizweit erste Notfalltelefon für Bauern auf. Auch Markus Ritter, Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes weiss: «Immer mehr Bauern sind verzweifelt.» Mehr...

«Pflegekinder sind kein Hobby»

Winterthur Das Winterthurer Ehepaar G. hat keine leiblichen Kinder, aber zwei Pflegesöhne. So manches, was sie mit ihnen erleben, klingt nach einem ganz normalen Familienalltag. Doch das ist es nur bedingt. Mehr...

«Diese Bussen sind absolut lächerlich»

Schwarzarbeit Fachleute schätzen, dass allein in Winterthur jährlich gut 680 Millionen Franken schwarz erwirtschaftet werden. Der Stadt entgehen damit Dutzende Steuermillionen – und hiesigen Handwerksbetrieben viele lukrative Aufträge. Mehr...

Hohe Verluste wegen Parasiten – Imker sehen Schuld bei Imkern

Bienenzucht Die teils massiven Bienenverluste des vergangenen Winters gibt den Bienenzüchtern in den Bezirken Andelfingen und Winterthur zu denken. Sie fordern jetzt ein Ausbildungsobligatorium für Hobbyimker. Mehr...

Wolf biss in der Nähe von Wohnhäusern zu

Andelfingen Der Wolf, welcher bereits im Thurgau mehrere Schafe riss, ist laut Fachleuten «mit hoher Wahrscheinlichkeit» das gleiche Tier, welches am 2. März in einem Rebberg im Ortsteil Uhwiesen zugeschlagen hat. Mehr...

Winterthurer Chefs besetzen offene Stellen extrem selten mit Flüchtlingen

Winterthur Eine Umfrage bei den grossen Winterthurer Arbeitgebern zeigt: Die Bereitschaft, Flüchtlinge anzustellen, ist zwar vielerorts vorhanden. Doch meist erfüllen Stellenbewerber nicht einmal die minimalsten Voraussetzungen. Mehr...

Asylsuchende erhalten 30 Prozent weniger Geld als Sozialhilfebezüger

Winterthur Zahlen aus Winterthur und aus umliegenden Gemeinden in der Region belegen: Asylsuchende müssen mit deutlich weniger Geld ihren Grundbedarf decken als Sozialhilfeempfänger. Mehr...

«Man sollte alles einmal probiert haben»

Winterthur Spitzenkoch Tim Mälzer, unter anderem bekannt durch seine TV-Show Kitchen Impossible, ist am Samstag ab 13 Uhr in den Archhöfen zu Gast und zeigt eine Kochshow. Er ist einer jener Köche, der offen zugibt, auch Fastfood zu essen. Mehr...

«Der Namenswechsel bei der Axa ist gerechtfertigt»

Winterthur Dass der Versicherungskonzern Axa das Wort «Winterthur» aus seinem Namen streicht, schmerze zwar Nostalgiker, sei aber ein nachvollziehbarer Schritt, sagt Markenexperte Stefan Vogler. Mehr...

«Wir werden regelmässig Wetter-Apps anschauen»

Seuzach Am Lager des Cevi Seuzach im thurgauischen Schlattingen nehmen übers Wochenende mehr als 100 Kinder und Jugendliche teil. Abteilungsleiterin Lea Klöti (22) über christliche Werte, all-fällige Unwetter – und Zecken. Mehr...

«Die Bauern sollen wissen, dass immer jemand da ist, der ihnen zuhört»

Landwirtschaft Angesichts der ­existenzbedrohenden Lage vieler Bauern im Kanton Zürich richtete der kantonale Bauernverband kürzlich ein Notfalltelefon ein. Betreut wird es vom Agronomen Hansueli Lareida. Mehr...

«Es ist mein oberstes Ziel, dass die Rentenreform enkeltauglich wird»

Showdown Der Machtpoker um die Rentenreform geht nächste Woche im Parlament in Bern in die entscheidende Runde. Die Winterthurer EVP-Nationalrätin Maja Ingold (68) hofft zwar auf einen Durchbruch, hat aber derzeit «ein mulmiges Gefühl». Mehr...

«Es gibt Gründe, die für eine Lösegeldzahlung sprechen»

Winterthur Cyberangriffe stellen im Raum Winterthur eine immer grössere Herausforderung dar. Bernhard Tellenbach, Dozent für Informationssicherheit an der ZHAW, über das Geschäftsmodell der Hacker. Mehr...

«Unsere Arbeit reduziert Sozialkosten»

Winterthur Die Organisation «Isla Victoria» kümmert sich um die mehreren Dutzend Frauen, die im Winterthurer Sexgewerbe arbeiten. Mitarbeiterin Grazia Aurora erklärt, warum die Behörden die Arbeit stärker unterstützen sollten. Mehr...

Er rief: «Geh zurück nach Saudiarabien!» – ich rief: «Ich bin aus Eritrea und Christ!»

Winterthur Für den in Winterthur lebenden Eritreer ­Yemane Yohannes (28) ist Fremdenfeindlichkeit kein ­Fremdwort. Er ist jedoch überzeugt, dass man in Gesprächen viel Angst und Ablehnung abbauen kann. Zugleich übt er leise Kritik an seinen Landsleuten. Mehr...

Kontroverse um Grippeimpfung – Arzt und Pflegefachmann im Streitgespräch

Winterthur Ein «Landbote»-Artikel vom 4. Januar zur mangelnden ­Impfmoral beim Pflegepersonal hat neue Fragen aufgeworfen. Das Gespräch mit dem KSW-Infektiologen Urs Karrer und dem Pflegefachmann Christoph Schürch ist ein Versuch, Antworten zu geben. Mehr...

«Die psychische Belastung wird in der Einzelhaft sicher nicht kleiner»

Zürich/Flaach Der Suizid der Flaacher Mutter wirkt nach: Thomas Maier, Psychiater, Lehrbeauftragter an der Universität Zürich und Mitglied der Nationalen Anti-Folter-Kommission, kritisiert die Haftbedingungen in Zürcher Gefängnissen scharf. Mehr...

«Ich frage mich, wie es für meine Kinder wäre, ohne ihren Vater aufzuwachsen»

Winterthur Vom Leben auf der Warteliste: Der 44-jährige Michael Ostermeyer wohnt mit seiner Familie in Oberwinterthur – und wartet seit Monaten auf ein rettendes Spenderorgan. Mehr...

«Wir wollen mit allen Imamen in Kontakt treten»

Winterthur Julia Morais, Leiterin der kantonalen Fachstelle für Integrationsfragen, hat sich neu zum Ziel gesetzt, alle Imame im Kanton zu besuchen. Bei diesen Treffen ist immer auch der Extremismus ein Thema. Mehr...

«Bald werden alle TV-Geräte internetfähig sein»

Zürich Interview Für Medienwissenschaftler Heinz Bonfadelli von der Universität Zürich, ist klar, dass sich die Verschmelzung von Internet und Fernsehen künftig noch verstärken wird. Mehr...

Stichworte

Autoren