Zum Hauptinhalt springen

Eindämmung des CoronavirusStrengere Vorschriften auf Regionalfussballplätzen

Der Bund fordert ab sofort von Zuschauerinnen und Zuschauern sowie Spielerinnen und Spielern neue, rigorosere Verhaltensmassnahmen.

Das Tragen einer Maske wird für Besucherinnen und Besucher von Fussballspielen quasi zur Pflicht.
Das Tragen einer Maske wird für Besucherinnen und Besucher von Fussballspielen quasi zur Pflicht.
Foto: keystone

Auch im Regionalfussball gelten für die Zuschauerinnen und Zuschauer ab sofort strengere Vorschriften, die vom Bund am Montag, 19. Oktober, erlassen worden sind.

In den Zuschauerzonen um den Fussballplatz werden Masken dringend empfohlen. Die Vereine müssen Zonen eingrenzen, damit sich nicht mehr als 100 Zuschauer in einer solchen Zone aufhalten können.

Noch strenger sind die Bestimmungen in den Klubgebäuden. Dort gilt generelle Maskenpflicht. Ausser man sitzt im Klubrestaurant und isst etwas. Stehend darf nichts mehr konsumiert werden.

Teamansprache unter freiem Himmel

Noch einschneidender sind die Vorschriften für Teamverantwortliche und die Spielerinnen und Spieler. Will zum Beispiel ein Trainer eine Teamansprache halten, soll er dies unter freiem Himmel tun. Auch die Akteure haben generell Maskenpflicht. Einzig wenn sie auf dem Platz sind und mit dem Kicken loslegen, dürfen sie die Masken abnehmen. (red)

Es braucht jetzt viele Massnahmen, aber besonders natürlich das Einhalten dieser Massnahmen. Wie zum Beispiel das Desinfizieren der Hände.
Es braucht jetzt viele Massnahmen, aber besonders natürlich das Einhalten dieser Massnahmen. Wie zum Beispiel das Desinfizieren der Hände.
Foto: Christian Pfander