Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde prüft AnzeigeSVP-Fraktionspräsident fällt geschützte Linde

SVP-Kantonsrat Martin Hübscher fällte eine kranke Linde auf seinem Grundstück, die geschützt war. Er spricht von einem «Missgeschick». Nun droht ihm eine hohe Busse.

Die gefällte Linde oberhalb von Martin Hübschers Hof.
Die gefällte Linde oberhalb von Martin Hübschers Hof.
Foto: Madeleine Schoder

Anfang Januar fällte der Wiesendanger Martin Hübscher, SVP-Fraktionspräsident im Zürcher Kantonsrat, eine geschützte Linde auf seinem Grundstück. Eine Erlaubnis vonseiten der Gemeinde besass der Landwirt aus Liebensberg dafür nicht.

Den Baum hat einst sein Vater gepflanzt, deshalb ist er in der kommunalen Verordnung über den Natur- und Landschaftsschutz auch als «Hübscher-Linde» aufgeführt. Sie ist ein «markanter Einzelbaum», wird der Schutz in der Verordnung von 1989 begründet.

Am Fusse des Baumes befindet sich zudem eine – von der Familie Hübscher erstellte – öffentlich zugängliche Sitzbank, von der man einen wunderbaren Blick aufs Thurtal geniessen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.