Zum Hauptinhalt springen

Anklage wegen Vergewaltigung erschüttert Swiss Tennis

Ein Trainer des Verbands kommt im Dezember vor Gericht. Die Walliser Staatsanwaltschaft hat ihn wegen Vergewaltigung angeklagt. Er bestreitet die Vorwürfe.

Wegen Vergewaltigung angeklagt: Ein Trainer des Schweizer Tennisverbands steht im Dezember vor Gericht. Bild: Getty
Wegen Vergewaltigung angeklagt: Ein Trainer des Schweizer Tennisverbands steht im Dezember vor Gericht. Bild: Getty

Am 9. Dezember muss sich Stefan Schmid* vor dem Gericht in Sierre VS verantworten. Im Raum stehen Vorwürfe wegen Vergewaltigung, eventuell sexueller Nötigung oder Schändung. Dies geht aus der Anklageschrift der Walliser Staatsanwaltschaft hervor. Der Beschuldigte bestreitet die Vorwürfe. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.