Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Hans Ulrich ObristTor!

Zwei Stars von Manchester United treffen auch neben dem Feld.

Dass Fussball vielen aus der Armut hilft, hat unser Kolumnist gelernt. Zum Fan wird er wohl trotzdem nicht mehr.
Dass Fussball vielen aus der Armut hilft, hat unser Kolumnist gelernt. Zum Fan wird er wohl trotzdem nicht mehr.
Foto: Neville Gabie

Es gibt so gut wie nichts, wofür ich mich nicht interessiere, mit einer grossen Ausnahme: Fussball. Bis vor kurzem kannte ich den Namen keines einzigen Fussballspielers, geschweige deren Vereine, und auch über unsere Nationalmannschaft ist mir nicht bekannt, ob sie zur letzten Weltmeisterschaft angetreten ist. Aber nun habe ich einen Fussballfreund, den Spanier Juan Mata, ein Mittelfeldspieler (sagt Wikipedia) bei Manchester United (den Namen hatte ich schon mal gehört). Ich wurde auf ihn aufmerksam, als ich auf Instagram sah, dass er die Ausstellung des chinesischen Künstlers Li Yuan-chia in Manchesters Whitworth Gallery empfahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.