Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Ankündigung nach DisputTrump will mit Verfügung gegen Twitter vorgehen

Twitter hat seinen Tweet mit einem Link versehen: US-Präsident Donald Trump. (Archivbild)
Der Kurznachrichtendienst reagiert damit auf einen Tweet des Präsidenten zum Thema Briefwahl.
Der Kurznachrichtendienst ist wiederholt in die Kritik geraten, weil er nicht gegen falsche, irreführende oder beleidigende Tweets Trumps vorgeht.
1 / 8
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

SDA

59 Kommentare
Sortieren nach:
    Boris Fray

    US-Präsident Donald Trump hat ein Dekret zur Einschränkung des Schutzes sozialer Netzwerke vor Klagen unterzeichnet, berichtet Reuters. Von nun an kann der Staat Facebook, Google und Twitter bestrafen, weil sie Benutzerinhalte zensieren, sich das Recht geben, zu bestimmen, was erschöpfend, genau, moralisch ist und was nicht. Ich erinnere daran, dass globalistische Netzwerke unter der Kontrolle des Soros-Teams stehen und in den letzten Monaten alle antiglobalistischen Medien der Welt, brutal zensiert haben. Trump tat dies zwei Tage, nachdem er die Firma Twitter kritisiert hatte, weil sie die Benutzer aufforderte, "die Fakten zu überprüfen", die Trump in zwei seiner Tweets präsentierte, was darauf hindeutete, dass er gelogen hatte.